Ohrenschmerz

    • (1) 30.12.16 - 20:38

      Hallo. Sohnemann hat heute nach dem Baden Ohrenschmerzen einseitig.

      Vor 2 Tagen noch Fieber und Erkältung.

      Temperatur hat er gar keine mehr 36,6.

      Nase läuft halt. Hab ihm die Tage immer morgens und abends Nasentropfen gegeben.

      Hab ihm eben noch Ibuprofen Saft gegeben wegen dem Ohr. Ist direkt eingeschlafen.

      Falls er morgen komplett schmerzfrei ist,soll ich trotzdem zur Kontrolle in die Ambulanz? Kann das alleine verschwinden?

      Hatten schonmal MOE aber länger her und anschließend OP Polypen und Absaugen von Sekret im Ohr.

      Danke euch. LG

      • Unser KiA würde so ganz frisch (und ohne Fieber,) eh erstmal nur Nasentropfen, Kochsalzlösung zum in die Nase träufeln und Zwiebelsäckchen verordnen. Ich gehe daher erst nach 2 - 4 Tagen (je nachdem was so an Wochenende kommt) zum KiA, wenn mein Großer über Ohrenschmerzen klagt. Bisher haben wir alle Ohrenschmerzen ohne Antibiotika in den Griff bekommen.
        Ich würde, wenn er schmerzfrei ist nicht in die Notfall-/Wochenendambulanz. Bei anhaltenden Schmerzen und eurer Vorgeschichte evt. schon, das kann ich nicht bewerten.

Top Diskussionen anzeigen