6. Geburtstag im Januar

    • (1) 30.12.16 - 21:40

      Unsere Tochter wird im Januar 6 und natürlich steht da auch die Geburtstagsfeier an.
      Leider bin ich dieses Jahr etwas überfordert, mit dem Wie und Wo wir feiern.
      Da wir nur eine 3 Zimmer Wohnung haben, sind wir Platz mäßig eingeschränkt und vom Wetter her ist auch schwer zu planen.
      Indoor Spielplatz wäre mein Vorschlag ( was auch meiner Tochter gefallen würde) jetzt bin ich am überlegen ob wir Kaffee trinken zu Hause machen und dann hinfahren, oder Kaffee dort und Abendessen zu Hause oder einfach alles dort machen.

      Das nächste "Problem" wäre wieviel Kinder einladen, denn wir müssen ja zu diesem Indoor Spielplatz fahren und die Plätze im Auto sind ja auch nur begrenzt.

      Ich habe zu meiner Tochter gesagt, sie muss erstmal alle Kinder (9) einladen bei denen sie auch war, aber sie will "nur" 6 einladen und auch Kinder bei denen sie nicht war.
      Ich bin verzweifelt und hab ein schlechtes Gewissen den Kindern gegenüber bei denen sie war, aber nicht einladen will.#zitter

      • Wieso muss sie jemanden einladen, nur weil sie auch auf dessen Geburtstag war? Das ist doch dämlich. Zum Geburtstag lädt man nur die leite ein, mit denen man feiern möchte und niemals wen aus Pflicht Gefühl. Also bitte, was du da erwartest ist total bescheuert!

        Zum feiern selbst, ich würde Kaffee und Kuchen und Abendessen im indoor Spielplatz machen, oft kann man da gruppenangebote buchen. Bei einigen darf man aber nichts eigenes zu essen mit nehmen, also vorher erkundigen. Dann solltet ihr mindestens 2 Erwachsene aufsichtspersonen sein und demnach auch mit 2 Autos fahren..Dann passt es auch mit den Kindern im Auto.

        Bei uns werden grundsätzlich nur so viele Kinder eingeladen, wie alt das Geburtstagskind wird. Maximal aber 10 Kinder. Bei den Freundinnen wird das ähnlich gehandhabt.

        Muss man immer genau die Kinder einladen, die auch eingeladen haben? Geht es bei einer Geburtstagsfeier nur darum, anderen genau das zurückzugeben, was sie selbst gegeben haben? Dann läuft das ja wahrscheinlich auch bei den Geschenken weiter. Hat von xy Geschenk im Wert von z€ bekommen, muss also genau so viel wieder schenken...
        Es ist die Feier Deiner Tochter, sie soll Spaß haben an dem Tag und soll ihn mit den Freundinnen verbringen, die sie gerade gerne um sich herum hat! Und eine große Kinderschaf ist für ein 6-jähriges Kind eine ziemliche Zumutung. Gerade bei einem Indoor-Spielplatz, wo viel getobt wird, drehen die Kinder doch sehr gerne auf und sind dann kaum noch zu bändigen.

        Andere Kinder, bei denen sie mal bei einer Feier war, kann Deine Tochter ja auch mal einzeln zum Spielen einladen, da haben alle sicher mehr davon.

        (4) 30.12.16 - 22:47

        Hey!

        Wir waren letztens auf einem Indoor-Spielplatz zu einem Geburtstag eingeladen und den Kids hat das total gut gefallen. Kuchen (und Kaffee für die geladenen Mamis, die auch als Aufsicht-Unterstützung dienten) sowie Abendessen gab es dort, die Kinder wurden auch alle direkt dorthin gebracht und von dort abgeholt. Also kein Fahrdienst seitens der Eltern des Geburtstagskindes. Ich würde auch nicht zwingend alle Kinder einladen, wo Dein Kind überall war, aber das bleibt Dir und Deinem Portemonnaie überlassen ;-)

        viel Spaß!!

      • Bei uns ist es so, wir bestimmen die Anzahl und unser Sohn wen er einlädt. Ob er da auch eingeladen war oder nicht ist mir egal. Da wo er eingeladen ist, bringt er ein Geschenk mit und gut ist es.

        Zum Thema Indoorspielplatz kann ich nicht viel sagen, am einzigen Geburtstag auf den mein Sohn schon in einem Indoorspielplatz eingeladen war, war er krank. Aber es wäre so gewesen, dass die Kinder direkt dorthin gebracht werden und abends wieder abgeholgt. Kein Fahrdienst also für die Eltern des geburstagsfeirenden Kindes. Genauso war es bei Geburtstagen im Museum, auf einem Bauernhof. Das war zum Fahren, aber alles nicht viel weiter, als zum jeweiligen Kind nach Hause.

        Meine Kinder dürfen einladen, wen sie wollen. Ich lasse sie also erst einmal überlegen, mit wem und wo sie feiern möchten. Bis jetzt hat das immer gut geklappt. Einmal hat meine Tochter überlegt, mit recht vielen Kindern im Schwimmbad feiern zu wollen. Da damals aber noch alle im Kindergartenalter waren, war mir das zu gefährlich, also hatte sie die Wahl, ob sie mit vielen Kindern bei uns, oder mit wenigen im Schwimmbad feiern möchte.

        Meine Kinder müssen niemanden zurückeinladen. Sie dürfen auch Kinder einladen, bei denen sie nicht eingeladen waren, oder Kinder, die erst gar nicht feiern dürfen. Sonst müssen sehr beliebte Kinder ja bald ganze Hallen mieten und andere werden nie eingeladen.
        Du bist VERZWEIFELT? Dein Kind wurde eingeladen, es ist dem Wunsch gefolgt und ist gekommen. Es wird auch ein Geschenk dabei gehabt haben. "Schuldigkeit" ist da keine mehr vorhanden!

        Da der nächste Indoorspielplatz ca. fünf Minuten von uns entfernt ist, lassen wir die Gäste immer direkt von den Eltern dorthin bringen und auch wieder abholen. Kuchen bzw. Muffins backe ich selbst, das ist viel billiger und schmeckt besser. Auch Knabbersachen und zusätzliche Getränke bringen wir mit, Pommes gibt es dann vor Ort. Wenn wir alle Gäste aber selber fahren müssten, dürften meine Kinder nur so viele einladen, wie auch in die vorhandenen Autos passen.

        lg

      hallo,
      sie MUSS doch nicht alle einladen, bei denen sie auch war! sie war bei X eingeladen, hat ein geschenk mitgebracht und fertig! es gibt keine zurückeinladungspflicht. gerade bei 6jährigen geht es noch eher um "mit wem habe ich aktuell mehr zutun" statt um "mit wem habe ich im sommer viel gespielt".
      lass sie ihre 6 kids einladen, was spricht dagegen?
      ich würde 1 mahlzeit machen und diese dann dort. kuchen/muffins, kleine wiener, käsewürfel, baguette, rohkost mit dip etc. und dann kann sich jeder was nehmen, wenn er mag. im indoor verteilt sich das ganze doch sowieso eher und es gibt kein "alle zusammen". die kids rennen einzeln oder zu zweit/dritt herum, keine gemeinsamen spiele wie zuhause.
      vg

      bei uns wird es so gehandhabt, dass die kinder zum indoorplatz gebracht werden und dort auch wieder abgeholt werden. geburtstagskuchen wird von uns mitgebracht und dort abgegeben. der wird dann spaeter, vom personal, mit kerzen bestueckt zum tisch gebracht. pommes und nuggets gibts zum essen. also alles super organisiert, von den indoor leuten. zum schluss gibt es sogar noch eine tuete mit kleinigkeiten drin.

      einladen kann zwerg, wen er will und nicht wen er muss.

      Danke für eure Antworten.

      Es hat mir die Entscheidung etwas leichter gemacht.

      Ich werde meiner Tochter die Entscheidung überlassen wen sie einladen will.
      es stimmt ja heute spielt sie mit Kind A und in 2 Wochen findet sie das Kind "blöd" weil sie sich gestritten haben.

      Da es eh der letzte Kiga Geburtstag ist und danach wahrscheinlich zu niemanden mehr groß Kontakt besteht, da sie auf ne andere Schule geht, soll sie so feiern wie sie es möchte.

      Dann hoffen wir mal, dass der Rest dann auch noch klappt.

      Hallo!

      Unser jüngstes von vier Kindern wird auch im Januar 6. Wir feiern auch im Indoor Park. Er hat 8 Kinder eingeladen. Wir essen dort Kuchen und auch Abendessen. Wir haben allerdings auch einen Bully und 2. Pkw, sodass wir alle Kids gut fahren Können. Wir fahren 15 Uhr los und ca. 19 Uhr bringen wir alle nach Hause.

      Lg Sportskanone

Top Diskussionen anzeigen