Mykroplasmen Lunge

    • (1) 07.01.17 - 12:11

      Hallo Mädels,

      hat jemand von euch damit Erfahrung?
      Mein Sohn ist drei und hustet schon seit längerem. Ende der Woche waren wir dann beim Arzt und der Abstrich ergab Mikroplasmen! :(

      Wir haben Antibiotikum gekriegt, dass nimmt er seit drei Tagen, aber der Husten ist nach wievor da! Ich weiß ja jetzt nicht, ob das sein kann oder nicht, kenn mich damit nicht aus!
      So macht er aber einen ganz normalen Eindruck, kein Fieber und quietschfidel wie immer.

      Nächste Woche sollen wir ihn dann nochmal vorstellen!

      Veilleicht hatj a jemand von euch Erfahrungen!

      Danke
      katha

      • Meinst du Mykoplasmen?
        Ein Antibiotika wirkt auch keine Wunder und braucht ein wenig Zeit.

        Du kannst zusätzlich versuchen mit Kochsalz zu inhalieren, ggf ist eine Salzgrotte irgendwo bei euch? Da ist eine sehr gute Luft und hilft oft bei Atemwegsinfektionen.
        Ansonsten sind Mykoplasmen nicht untypisch. Oft weiß man von deren bestehen nicht da kein Abstrich gemacht wird.

        • Ja genau die meine ich! ;)

          Ja, wir inhalieren auch dreimal am Tag mit Kochsalz, aber eine Salzgrotte haben wir hier leider gar nicht.

          Okay, das beruhigt mich, wenn es dann wohl nicht weiter schlimm ist. Wir werden einfach abwarten. Er bekommt sein Mittel, und dann wird es schon werden.
          Ich denke, sein Immunsystem ist einfach ziemlich geschwächt gerade, denn seit er in den Kindergraten geht, ist er doch ständig krank mit Husten und Schnupfen! :(

      Mykoplasmen hatten meine 2 vor und zu Beginn der Sommerferien(erst der eine, der hat wohl den anderen dann angesteckt).
      Das dein Sohn noch hustet ist ok.
      Nach 3 Tagen AB ist ja noch nicht alles weg. Meine 2 haben noch ne Woche ungefähr gehustet. Bei ihnen war es jeweils eine atypische Lungenentzündung. Fieber hatte der große gar nicht, der kleine 2 Tage ein bisschen.

      Welches AB habt ihr? Nicht alle wirken gegen Mykoplasmen. Wir hatten Azithromycin. Das muss man 3 Tage 1x täglich nehmen, es bildet aber einen Wirstoffspiegel der dann über 10 Tage wirkt. Also auch wenn die Flasche leer ist ist die Therapie nicht beendet sondern es wirkt noch nach.

      • Mein Sohn bekommt Infecto Mycin. Das soll er ingesamt 10 Tage nehmen (2 x tägl).

        Unsere Ärztin redete auch von atypisch, aber da ich mit der Kleinen zu Hause war, konnte ich es mir nur von meinem Mann sagen lassen.

        Nagut, dann werden wir einfach noch ein wenig warten. Es wird schon werden!

        • Das ist auch ok, das ist ein Makrolidantibiotikum, das wirkt.

          Azithromycin hat den Vorteil das die Kinder es nur 3x schlucken müssen und nicht wie dein Sohn jetzt 20 mal.

          Wenn die Ärztin von atypisch sprach ist es die Lungenentzündung. Mykoplasmen eine andere Art Entzündung als andere Erreger. Deshalb wird die oft spät erkannt, die hört man fast nicht beim Abhören, die Kinder haben nicht so Fieber wie bei der normalen Lungenentzündung und man ist auch nicht ganz so schlapp und heftig krank. Ehe unsere Ärztin auf die Idee kam das es Mykoplasmen sind hat mein Großer bestimmt schon fast 3 Wochen gehustet, war aber immer in der Schule, also keinen Tag so malad das er nicht gekonnt oder gewollt hätte. Erst als der Kleine auch anfing "Bei ihm geht es nicht weg, der fängt jetzt auch an......Inkubationszeit.......nicht das es Mycoplasmen sind".....Bingo.

          Gute Besserung.

Top Diskussionen anzeigen