Skikurs mit 4 - Erfahrungen?

    • (1) 07.01.17 - 14:10
      Inaktiv

      Hi zusammen,

      unser Sohn möchte gern Skifahren lernen. In der Nähe gibt es eine Skihalle, die Kurse ab 4 Jahren anbieten.

      Oma und Opa wohnen in einem Skigebiet und da gäbe es natürlich auch die Möglichkeit, Kurse zu besuchen.

      Wir sind selbst gar keine Wintersportler, daher wollte ich mal nachfragen, ob ihr eher das eine oder das andere empfehlen könnt.

      Danke und LG #winke
      nathinga

      • (2) 07.01.17 - 15:29

        Unsere älteren Kinder haben ski- und Snowboard-Kurse erst im Grundschulalter gemacht. Das war bei uns von einer Skischule aus, die sind dann mehrere Tage hintereinander in ein Skigebiet gefahren. Das hat damals gut funktioniert. Zwischendurch sind sie dann je nach Schneeverhältnissen auf den kleinen Pisten der Umgebung gefahren. Unsere Jüngste hatten wir mit 2 Jahren schon mal kurz auf Skier gestellt, das ging aber noch nicht sehr gut. Dann waren wir ein Wochenende im Allgäu und sie machte dort an 2 Tagen (mit 3 1/2 Jahren) einen Ski-Kurs, der sehr liebevoll gemacht wurde. Ich machte es riesigen Spaß. Letztes Jahr waren wir eine Woche als Familie in Österreich in einem Skigebiet, wo sie dann mit 4 1/2 Jahren einen 5-tägigen Skikurs machte. Am Anfang gefiel es ihr nicht so gut, da sie immer in dem Ski-Kindergarten Pfugfahren und bremsen lernen musste. Erst dann durfte sie in der Gruppe raus. Das machte ihr dann aber riesigen Spaß, am letzten Tag fuhr sie dann alleine Tellerlift und in einer kleinen Gruppe dem Skilehrer den Berg runter hinterher. Im April waren wir dann nochmals einen Tag im Allgäu und sie übte weiter und wurde immer sicherer. Gestern waren wir erstmals dieses Jahr wieder bei uns in der Nähe in einen kleinen kinderfreundlichen Skigebiet. Die erste Abfahrt hatte sie Angst und fuhr nur mit mir, aber dann wurde sie wieder mutig und fuhr sicher den Berg runter. Auch dieses Jahr wollen wir wieder eine Woche ins Allgäu zum Skifahren, da wird sie wieder einen Kurs machen.

        Ich denke, 4 ist ein gutes Alter zum Starten, aber es kommt stark auf die Skilehrer an, ob es Spaß macht, und auf die Piste, denn es sollte am Anfang nicht zu schwierig sein. Dann sollte Dein Sohn öfter üben können, denn ein Kurs nutzt wenig, wenn man das Gelernte kaum üben kann. Fahren denn die Großeltern Ski? Dann würde ihn das sicher anspornen, auch Frustzeiten im Kurs und Ängste zu überwinden.

        Liebe Grüße,

        Lexa

        Ich würde den Kurs bei Oma und Opa machen mit "richtigem" Schnee und Bergen und in die Skihalle dann um das Gelernte zu festigen.
        Wichtig finde ich grundsätzlich folgende Punkte:
        Kleine Gruppen
        Keine altersgemischten Gruppen - also nicht die 4-jährigen Anfänger und die 25-jährigen Anfänger in einer Gruppe
        Maximal 1,5 bis 2 h am Stück - dann Mittagspause - dann nochmal 1,5 h

        Ich kenne Skihallen nur vom Fernsehen und als "echter " Wintersportler ist mir das äußerst suspekt, bin mir aber im Klaren, dass es für viele eine gute (und einzige) Möglichkeit ist, überhaupt mal auf Ski zu stehen.
        Wirklich viel Platz scheint man da aber nicht zu haben.
        Wenn ich aber schon die Auswahl habe und in die Berge kann, dann würde ich das jederzeit der Skihalle vorziehen.
        4 Jahre ist ein gutes Alter. Unser Skiclub nimmt erst Kinder ab 4 in die Kurse aber es gibt viele Eltern (wir auch), die privat mit den Kids schon früher anfangen und dann können sie mit 4 schon ein bisschen fahren.
        Unsere Tochter (7) hat jetzt 4 Winter Kurse gemacht und wir können mit ihr bedenkenlos in jedes Skigebiet. An unserem "Hausberg" in Österreich (dort hat der Skiclub eine Hütte) fährt sie mittlerweile mit ihren Freundinnen alleine.

        Huhu!

        Na klar, wieso nicht? Ich selbst hab mit 4 den ersten Skikurs gehabt. Finde es eine super Idee! Vielleicht kommt ihr dann auch dazu, öfter in den Winterurlaub zu fahren? ;)

        Alles Liebe!

      • Huhu,

        Ich würde einfach mal selber mit ihm zur Skihalle, und ausprobieren, obs ihm Spass macht :-)

        wenn ja, ab zu Oma und Opa Skikurs machen :-)
        Lg

        Hallo,

        unsere Tochter war letztes Jahr zum ersten Mal im Skikurs. Da war sie 4. Es hat ihr meist Spaß gemacht und vor ein paar Tagen stand sie nun das nächste Mal auf Skiern. Und was soll ich sagen, nach ca. ner halben Stunde konnte sie wieder alles, was sie das Jahr davor konnte.

        Habt ihr denn vor selbst Skifahren zu lernen? Für uns wäre es nichts, dass nur die Kinder das machen. Wir fahren beide und für uns ist das dann quasi das gemeinsame Hobby. Sind mit unserem Kleinen noch am überlegen, ob er dieses Jahr auch mit einsteigt. Er ist gut 3 oder ob wir noch ein Jahr warten.

        LG

        Isabel

      • Guten Morgen!
        Unser großer Sohn stand das erste Mal mit gerade 3 und gerade 4 auf Skiern. Er hatte Spaß, hat aber nicht so viel gelernt. Der Skikurs war in der Schweiz und die Skischule auch nicht so kinderfreundlich.

        Nun sind die die Kinder 10 und 8. Wir waren das 3. Mal in einem sehr kinderfreundlichen Skigebiet in Österreich.
        Die Jungs fahren jetzt echt gut und sind teilweise schneller als wir. Sie haben im ersten Jahr 6 Tage, letztes Jahr 5 Tage u d dieses Jahr 4 Tage Skischule gemacht.
        Gestartet sind sie im Alter von 5 und 7.

        In dem Skigebiet können die Kinder der ab 2 Jahren auf Skier. Die 3 und 4 Jährigen können nach einer Woche locker die Talabfahrt fahren.

        Ich denke mit 4 gibt es einen eine gute Chance es zu lernen. Wenn sie älter sind sie denn die Kids halt insgesamt selbstständiger (Schuhe anziehen etc), das hat im Familienurlaub Vorteile.

        Fahren in der Skihalle hat für mich nicht viel mit Skifahren draußen zu tun. Daher würde ich einen Schnuppertag bei Oma und Opa im Skigebiet buchen.
        LG Basket

        (8) 08.01.17 - 15:03

        Dankeschön für Eure Mitteilungen! #winke

        Wir werden eine Schnupperstunde in der Skihalle buchen, um zu sehen, ob das wirklich was für unseren Sohn ist. Wenn es ihm Spaß macht, besucht er einen richtigen Kurs im Skigebiet.

        LG und eine schöne weiße Zeit :-)

        Meine mittlere hat mit 4 einen Skikurs besucht - nunja, so richtig sinnvoll war das wohl nicht - (war in einem österreichischen Skigebiet)

        Die große (damals 6) hat gut Skifahren gelernt, meine mittlere nunja, kam damals den Hang runter - so eher schlecht als recht - auch Liftfahren ging eigentlich nur der Zauberteppich, der Schlepplift - da fehlte zum einen Kraft, zum anderen auch irgendwie die Lust.
        War allerdings der einzige Skikurs, den sie besucht hat - und inzwischen fährt sie wirklich passabel Ski. (Jetzt ist sie 8)

        Die Kleine Schwester wollte mit nun 4 Jahren abolut nicht ski fahren. - Stand drauf, umgefallen, großes Drama - Ende.
        Aber wenn er selber will?!? Warum nicht. Würde die Skihalle erstmal bevorzugen - wenn es in der Nähe ist und er doch eher keine Lust hat... Außerdem ist es da nicht zu kalt - kein Schneesturm, Nebel... Was eben grad kleine so stört.
        LG Irina

        (10) 10.01.17 - 19:42

        HAllo,

        wir waren mit unserer 4 jährigen und einer befreundeten Familie, die auch einen 4 jährigen haben im Skiurlaub und haben einen Kurs für die Kinder gebucht. Dort gab es 12-15 Kinder und 2 Lehrer. Die Kinder haben den Tag im Wesentlichen mit Schlangenstehen verbracht, dann haben wir umgeschwenkt auch einen Privatlehrer für die beiden, dann eben nur 1 Std am Tag. Das hat schon mehr gebracht. Alles in allem war es aber einfach zu früh. Diese Kurse und die Skiausrüstung sind schon sehr teuer und am Ende konnten die beiden noch nichtmal im Schneepflug einen kleinen Hang runter. Ich würde mir das lieber sparen. Die jüngeren Schwestern waren im Skikindergarten, da haben sie den ganzen Tag im Schnee gespielt, gebastelt und gerodelt und fanden es super. Das hätten wir lieber für die 4 jährigen auch gemacht. Ich werde es vor 6 nicht nochmal versuchen ;-)

Top Diskussionen anzeigen