Akute Frage ;-)

    • (1) 01.02.17 - 15:39

      Ich hab grad ne aktue Frage: der Freund meines Sohnes ist grade zum Spielen da. Beide knapp 6 Jahre alt.

      Jetzt wollen sie iPad spielen... eigentlich halte ich davon nicht so viel, fände es schöner wenn sie was anderes spielen...bin aber auch realistisch und denke dass es irgendwann dazu gehört, dass jungs sich mit elektronischen Geräten/Spielen beschäftigen wollen.

      Wie handhabt ihr das wenn Freunde zum spielen da sind? Dürfen Sie mal ans iPad?

      • Ab in den Schnee an die schöne Luft mit den Beiden. Daddelei gibt's hier ganz sicher nicht mit 6 Jahren, wenn man sich zum Spielen verabredet!
        VG

        • Ich verstehe ja wenn du gegen iPad und co bist aber man kann doch nicht davon ausgehen dass 1. bei jedem gerade Schnee liegt und 2. man die Kinder ohne Beaufsichtigung rauslasen kann. Kommt doch auf den Wohnort an.

          • na dann eben ohne schnee, so what #augen!? wettergerechte jacken werden die kids wohl haben. und wenn muddern zeit hat im internet zu surfen, hat sie auch zeit, mit den jungs kurz rauszugehen oder sich zumindest ans fenster zu setzen und ab und an ein auge auf die jungs zu werfen.

            wenn sich meine kids in dem alter für 3-4 std extra verabreden, dann gewiss nicht, um tumb zu daddeln.
            mach du wie du meinst und andere ebenso :-)!
            vg

            • Ich kann zB nicht vom Fenster aus den gesamten Hof einsehen. Und vielleicht haben jüngere Geschwister gerade geschlafen sodass die TE nicht rauskonnte. Sie hat ja jetzt ihren Weg gefunden aber ich finde so Kommentare halt ätzend wenn man die Situation nicht kennt.
              Vielleicht waren die Kinder auch vorher schon draußen, wir wissen es nicht.
              Die Frage war ja nur wie das andere handhaben aber deine Antworten haben immer was von "wie kannst du nur auf so eine dämliche Idee kommen???"
              Das empfinde ich als sehr unangenehm.

              • vielleicht zog auch genau über dem haus der TE gerade in der sekunde ein gewitter auf, der kater hat sich übergeben, es hagelte wie verrückt oder sie waren vorher schon 2 stunden klettern wald - alles möglich #rofl.
                wie du siehst, handhabt es hier der großteil so, dass es kein tablet gibt, wenn kindergartenkids sich verabredet haben - aus nachvollziehbarem grund. da gibt es viel zutun, alle user auf eventualitäten und möglichkeiten hinzuweisen ;-).

                aber klar, bequem geht's selbstverständlich auch und gründe lassen sich immer finden.

                jeder wie er mag, was :-D?!
                es wurde gefragt, wie andere es handhaben und darauf habe ich geantwortet. nicht mehr, nicht weniger.

                für die TE hat's so gepasst, wie man lesen kann, wenn man sich nicht vorher festbeißt, dann ist doch alles tutti!
                schönen tag für dich :-)

      wenn besuch da ist, gibts kein ipad.

      Ich glaube nicht, dass das ein "Jungsproblem" ist.
      Meine Tochter (7) hat auch oft Spielbesuch und irgendwann wird nach Tablet oder TV gefragt.
      Wenn Spielbesuch da ist, wird nicht Tablet gespielt oder TV geschaut.

      In dem Alter, also mit 5, würde es das bei uns nicht geben. Dürfen die Kids nicht mal ohne Besuch.

      In dem Alter gibt es noch Alternativen- jede Menge. Je älter sie werden, umso schwieriger wird es standhaft zu bleiben.

      LG

      ALso ihr seid ja Vorzeigeeltern ;-)
      Ich hab sie jetzt 30 Minuten spielen lassen und muss sagen, dass sie jetzt wieder wunderbar miteinander spielen. Davor herrschte eher Chaos.
      Fühle mich mit meiner Entscheidung gut, trotzdem Danke für die Antworten

      (11) 01.02.17 - 18:33

      Wir haben die 30 Minuten pro Tag-Regel. Er darf 30 Minuten am Tag spielen, mit oder ohne Besuch. Danach ist Schluss.

      Klappt prima und die Kinder spielen trotzdem im "schönen Schnee", wenn er mal liegt.

      Bei uns gibts generell kein iPad spielen für sechsjährige. Ich halte davon nichts. Hier hat aber auch noch kein Kind gefragt.

      Wenn es beim Spielbesuch mal hakt hab ich jede Menge Knete und Knetspielzeug, Bastelkram und Malzeug da.

      Hallo,

      ich sehe da kein Problem und würde es, zeitl. begrenzt, auch erlauben.

      LG

      Hallo,

      ich ducke mich schon mal wegen der Steine #zitter. Unser Sohn ist auch 6 Jahre alt und hat sein eigenes Tablet. Er nutzt es so wie er möchte, wenn ich merke es ist zuviel, schränken wir die Zeiten ein, das klappt super.

      Lg

Top Diskussionen anzeigen