Globuli, Schüssler Salze etc.

    • (1) 08.02.17 - 08:54

      Guten Morgen,

      Ich würde gerne wissen, welche Mittelchen ihr in eurer Hausapotheke gegen Erkältungen, Ohrenschmerzen, Fieber etc. für eure Kinder da habt. Mein Sohn (6) hat in letzter Zeit immer wieder Erkältungen bzw. Bronchitis. Ich denke, das Immunsystem ist völlig runter. Habt ihr nen Tipp? #danke

      Melli

      Und die Verdummung der Bevölkerung schreitet weiter voran.

      Völlig unkritisch werden Mittelchen gekauft, deren Wirksamkeit nicht nur nicht bewiesen, nein, deren Nicht-Wirksamkeit längst bewiesen ist. Die Begründung ist meist: Mir hat das mal geholfen. Oder dem Chihuahua einer Nachbarin. Oder der Yucca-Palme vom Kollegen.

      Ja, Leute, natürlich geht eine Erkältung irgendwann weg. Das tut sie aber auch ohne, dass ihr euch gutgläubig und schlecht informiert das Geld aus der Tasche ziehen lasst.

      Jahrzehntelang wurden die Menschen immer schlauer, immer informierter. Im Moment geht es rapide in die andere Richtung. Decke übern Kopf und schön einmummeln in der eigenen Beschränktheit.

      Eine Frage: Wenn bei euren "Mäusen" Krebs diagnostiziert würde, was würdet ihr tun? Schüssler-Salze verabreichen? Oder dann doch eine Chemo-Therapie?

      Fall 1: Ihr glaubt dann doch lieber an die Chemo-Therapie. Dann gibt's gar keinen Grund, bei weniger schwerwiegenden Krankheiten nicht auch auf erwiesene medizinische/pharmazeutische Wirkmechanismen zu setzen - oder eben einfach abzuwarten.

      Fall 2: Ihr setzt auch dann auf "alternatvmedizinischen" Hokuspokus. Dann wäre aus meiner Sicht das Sorgerecht schneller weg, als eure Mäuse Krebs sagen können. Denn das wäre unverantwortlicher Irrsinn.

      Und nun auf mich mit Gebrüll.

      • Auch wenn ich mich unbeliebt mache - ich komme aus dem Bereich Gesundheitswesen/Forschung und habe letztes Jahr auf einer Konferenz einen Beitrag mitbekommen, in dem es darum ging, dass verschiedene Globuli auf ihre Inhaltsstoffe analysiert wurden und dabei kam heraus, dass viele Mittel einen hohen Anteil an Schwermetallen etc aufweisen. Natürlich noch innerhalb gesetzlich zulässiger Grenzen aber immerhin. Ich weiß nicht, ob es bereits Veröffentlichungen dazu gibt, mich hat das Ganze aber ganz schön verärgert.

        Da gibt man fröhlich Zucker mit Schwermetallen...

        #pro
        Also gut, von mir aus Gebrüll:#ole#ole#ole#ole#ole#ole#ole

    Huhu!

    Infludoron und Bronchobini.
    Beides Globulis! ;)

    Alles Liebe!

    Huhu,
    bei einfachen Erkältungen ruhen wir aus, trinken viel Tee, es gibt Halswickel und Inhalationen mit Salzwasser...Und dann machen wir einfach etwas ruhiger, bis wir wieder fit sind...

    Wird es nach 2 Tagen nicht besser , gehen wir zum Arzt und lassen es abklären...

    Bei Medikamenten ( auch homöopathischen )halte ich vorher Rücksprache mit Arzt oder Heilpraktiker..Das bin ich nämlich nicht und deshalb spiele ich auch nicht mit unserer Gesundheit...

    LG #winke

    (11) 08.02.17 - 15:39

    Huhu,
    wir haben hier eine sehr engagierte Apotheke, die mal Empfehlungen zusammengestellt hat.

    Wir geben bei Schnupfen alle paar Stunden 2 Kügelchen Sambucus nigra D6. Nach 30 Minuten läuft der Schnodder wie Wasser ;-)

    #winke

    Es ist sehr schwerd das richtige rauszufinden, denn wenn das eine mittel dem einen hilft, muss es nicht bei euch helfen.

    Z.b kann man belladonna bei fieber geben....wenn die kinder rote backen haben
    Man kann aber auch phosphorus geben...für die kinder die hochfiebern, aber so tun als hätten sie kein fieber (sind also "fit")

    Auch mot schnupfen ist es schwer, denn alium cepa z.b ist der fliessende schnupfn, während sambuccus nigra bei stockschnupfen/säuglingsschupfen gegeben wird. Wieder rum könnte man hepar sulf. Bei dei gelben schnupfen gegen.

    Vielleich magst du dich mal in der buchhandlung erkundigen, da gibts viele bücher die den typen und die bchewrden beschreiben und dann findest du vielleicht eher ein mittel was zu deinm kind passt.

    Was wir haben ist aconitum c30....das ist ein anfangsmittel. Also sobald man merkt es kommt was 2 x 5 globuli acontitum c30 im abstand von einer stunde geben und hoffen dass es hilft.

    Außerdem hsben wir ein inhaliergerät. Bei husten und dicken schnupfen setzzen sich die kinder daran mot der maske. Denn eine verstopfte nase kann z.b ja auch ohrenentzüdnungen hervorrufen.

    Ich hoffe ich konnte dir ein klein bisschen hlefen.

    Lg

    (13) 08.02.17 - 23:14

    Hallo,

    wenn ich meinen Autoschlüssel in die Havel werfe, meinst Du, ich kann dann mit dem Havelwasser mein Auto aufschließen? Oder anders gefragt: Was soll helfen? Eine Verdünnung D12 entspricht etwa 2 Tropfen in einer komplett gefüllten Badewanne. Versuch mal das mit Bier und sage mir, nach wievielen homöopathischen Bieren Du betrunken wirst.

    Globuli sind Zucker - teurer Zucker. Schadet bei einer Erkältung nicht, aber der Geldbeutel nimmt ab.
    Schüßler-Salze: Ehrlich, mit fluoriertem Jodsalz erreichst Du mehr und kannst es wenigstens chemisch nachweisen.
    Was bei einer Erkältung hilft, ist abwarten und Tee trinken. Pfefferminze, Kamille, Fenchel - billig und wirksam. Selbstgemachter Zwiebelhonig - Zwiebeln sind nun wirklich billiger als jedes Medikament aus der Apotheke und Honig bekommst Du entweder vom Imker oder aus dem Supermarkt.

    Erkältungen bei Kindern ist normal. Gefühlt von O-O - Oktober bis Ostern. Das Immunsystem wird so gestärkt. Bis zu 12 Erkältungen sind normal im Jahr bei Kitakindern. Ansonsten helfen Bewegung draußen, wettergerechte Kleidung, Obst und Gemüse und Liebe.

    LG
    Yoha

    Ich habe in der Hausapotheke Paracetamol und Nasentropfen. Wenn das nicht ausreicht gehen wir zum Arzt.

    Wirkungsloses Zeug geb ich nicht, wenn das Kind so wenig hat, dass es keine richtigen Medikamente braucht, versuchen wir es eher mit Ausschlafen, Knuddeln und Vorlesen.

Top Diskussionen anzeigen