FSME Impfung für Mutter Kind Kur im Schwarzwald?

    • (1) 21.02.17 - 09:28

      Guten Morgen aus dem Norden,
      Ich brauche mal ein paar Ratschläge! Wir fahren vom 22.3. bis zum 12.4. zur Kur in den Schwarzwald! Nun kam das Thema Zecken und FSME Impfung auf den Tisch. Leider bin ich sehr unsicher und die Meinungen von meinem Hausarzt und von dem Kinderarzt gehen auch sehr auseinander. Falls wir impfen lassen, läuft uns auch langsam die Zeit davon, weil zwischen der 1. und der 2. Impfung ja 4 Wochen liegen sollen. Habt ihr eure Kinder impfen lassen? Euch selber auch? Wie wurde die Impfung vertragen? Danke schon mal!

      LG Jacky

      • Wir leben im Risikogebiet und auch hier sind bei weitem nicht all Kinder geimpft.

        FSME ist auch hier verdammt unwahrscheinlich, nur ca 2% der Zecken im Risikogbiet sind überhaupt Überträger. Und selbst bei diesen infiziert man sich eher selten. Und die meisten FSME Fälle verlaufen unauffällig, eher wie Sommergrippen. Je jünger man ist um so unwahrscheinlicher ist ein schwere Verlauf, gerade bei Kindern kommt das wirklich so gut wie nie vor.
        Sehr viel häufiger holt man sich bei einem Zeckenstich Borreliose, aber dagegen hilf die Impfung nicht.

        Meine Kinder sind trotzdem geimpft, allerdings sind die Impfungen heftig.Meine Kinder sind zwar beide recht empfindlich, die Zeckenimpfung war bei ihnen wirklich nicht lustig.

        Nur für einen kurzen Urlaub, würde ich das meinen KIndern wirklich nicht antun.

      Wir leben im Risikogebiet und sind alle nicht geimpft.

      Die Impfung ist nicht ohne.

      Ich kenne keinen der FSME hatte. Dafür unzählige mit Borreliose. Gegen letzteres kann man leider nicht impfen.

      Das einzige was hilft: Euch nach jedem Aufenthalt draußen in Wiese und Wald gründlich absuchen und die Tierchen ggf. schnell entfernen. Sich die Stelle merken/markieren und bei kleinsten Anzeichen zum Arzt. Besorg Dir in der Apotheke Equipment. Außerdem helle Kleidung damit man die Tierchen sieht bevor sie sich festsaugen und Hosen in die Socken um es ihnen schwerer zu machen hoch zu krabbeln. Wenn Du ganz ängstlich bist: Im DM gibts Insektenabwehrcreme/-spray, die auch gegen Zecken helfen und schon bei Babys angewendet werden dürften.

    • Huhu!

      Soweit ich weiß gibt es für FSME auch eine "Schnellimpfung" d.h. das 2. Mal wird zeitnah nachgeimpft!

      Wir wohnen in keinem FSME Gebiet sind aber alle durchgeimpft. Sicher ist sicher.

      Ohne Komplikationen.

      Alles Gute!

      Petra mit Tim 4 und Joelina 13

      Hallo

      wir wohnen im Risikogebiet aber mein Sohn ist nicht geimpft. Er hatt bis dato schon 2-3 Zecken und diese wurden aber wirklich binnen stunden entdeckt. Ich untersuche immer wenn sie vom Kindergarten im Wald waren oder wir . Daher konnten sie gleich entfernt werden und es wurde nie etwas rot.

      Ich werde noch etwas warten bis ich mein Kind impfen lasse. Selber hatte ich noch nie eine.

      LG Hexe12-17

    • Wir wohnen in Oberbayern, also Risikogebiet. Sowohl wie Eltern sind seit Kindertagen an geimpft und frischen regelmäßig auf, als auch unser großer Sohn ist geimpft. Die kleine werde ich jetzt im Frühjahr auch impfen lassen. Wir haben die Fsme Impfung gut vertragen. Mein Sohn hatte gar nichts, mir tut meistens der Arm einen Tag lang weh.

Top Diskussionen anzeigen