Mein erster "Anschiss" wg. Abholzeiten im Kindergarten - wie ist das bei Euch?

    • (1) 21.02.17 - 16:44

      mich würde mal interessieren, wie das abholen in euren kindergärten geregelt ist bzgl abholzeiten.

      bei uns war nun folgendes der fall:

      seit 6 monaten sind wir mit den zwillingen im kiga.
      vollzeitplatz habe ich leider keinen bekommen, ich hab einen platz bis 14:30, was auch machbar ist.

      so komme ich nun nichtsahnend immer um punkt halb drei und kümmere mcih um meine kinder. Oft wollen sie mir noch was zeigen oder "schnell fertigspielen", wir ziehen uns dann immer ganz in ruhe an und gegen viertel vor drei sind wir raus.

      gestern nun wurde ich superundfreundlich von der leiterin angeschnauzt:
      "frau XXX, wenn sie auf ein amt müssen, das um 14:30 zumacht, kommen sie ja auch nicht erst um punkt halb drei!"

      sie will also, dass wir um halb drei weg sind.
      das war für mich bislang nicht ersichtlich, da auch sechs monate lang niemand etwas sagte.

      für mich war es logisch, dass ich mich ab halb drei um die kinder kümmere und niemand mehr auf die aufpassen muss. wir laufen auch nicht im weg rum, viele kinder sind da schon zuhause...

      wie macht ihr das??? ist das bei euch auch so streng gehandhabt?

      es ist ein katholischer kindergarten...#schwitz

      • Bei uns war es mir so, wenn danach der kiga angeschlossen wurde. Also 17 Uhr mussten dann alle weg sein. Ansonsten haben wir es auch so wie du gemacht.

        Ich glaube, ich hätte verdutzt entgegnet, dass mir nicht klar war, dass der Kindergarten schon 14:30 schließt. Was für ein blöder Vergleich und dann noch so pampig. Da wär ich erstmal bedient gewesen.

        Hallo,

        also bei uns werden die Bringe- und Abholzeiten festgehalten soweit ich weiß.

        Wir wurden noch nie darauf angesprochen, dass wir um die und die Zeit aus dem Kindergarten verschwunden sein müssen.

        Wir haben zwar einen Vollzeitplatz, aber auch da ist irgendwann die Zeit rum.

        Ich hab auch schon mal wegen Zugverspätung mein Kind später abgeholt und da wurde nie ein Wort darüber verloren.

        Für mich zählt, sobald ich mein Kind abhole, hab ich die Aufsichtspflicht für das Kind und nicht mehr der Kindergarten.

        Finde ich absolut übertrieben bei euch. Zumal ich auch manchmal noch eine halbe Stunde im Außenbereich sitze und auf mein Kind warte, dass es fertig wird zu spielen. Wann soll ich denn da kommen?

        Was anders wäre es, wenn du permanent über der Zeit bist. Dass da mal was gesagt wird, ist verständlich, aber sonst sehe ich da kein Problem bei euch.

        LG

      Das war bei uns auch so ich sehe es als selbstverständlich das ich dann um 14-30 draußen bin.

      Ist ja auch haftungsfrage

    Mein Sohn hat einen Platz bis um 14 uhr im Kindergarten. Aber man muss immer eine viertel Stunde vor der Zeit da sein, damit die Erzieherin pünktlich Feierabend machen kann. Auch die Kinder, die nur bis 12:30 (vor dem Essen) abgeholt werden, müssen im 12:15 gehen. Und die 17 Uhr Kinder im 16:45. Immer eine viertel Stunde vor der Zeit.

    Also bei uns man das Kind bis zum Ende der gebuchten Zeit abgeholt haben. Hieße, wenn ich um halb drei komme, wäre es okay. Es ist dann auch gar kein Thema, wenn man noch gebasteltes aus dem Malraum holt oder ein Schwätzchen hält. Nur wenn man als Abholzeit die Schließzeit um 17 Uhr hat, sollen die Kinder direkt angezogen und los, dass die Erzieherinnen auch Feierabend machen können. Dann sind die Kinder aber oft schon fertig angezogen und im Außenbereich.

    Wenn ich an deiner Stelle nochmal angesprochen werde, würde ich zum einen sagen, dass ihr bis halb drei bezahlt, also du keinen Grund siehst schon um 14.15uhr zu kommen und zum anderen, dass sie dir die Kinder sonst bitte angezogen an der Tür übergeben sollen, damit ihr den weiteren Ablauf nicht stört...

    (10) 21.02.17 - 17:44

    #schock....ohne Worte. Alleine schon die Art.

    Meine Tochter hat einen Platz bis 12.30 Uhr. Ich müsste spätestens exakt 12.29 Uhr;-) au fder Matte stehen, die Verantwortung geht dann sofort auf mich über. Sachen holen ist okay, aber drinne lange aufhalten (Toilettengang; Hände waschen; Umziehen kein Problem) nur im Gruppenraum selber haben wir nichts mehr verloren, die anderen Essen da dann ja in Ruhe.

    Draußen können wir bis Feierabend "abhängen"; heute war sie mit ihrem Kumpel noch bis halb 2 da, die Erzieher haben dann da aber nichts mehr mit zu tun. Sachen zeigen (außer sie sind im Umkleidebereich ) ist hier halt schwierig, da es nur ein sehr kleiner Kindergarten ist. Das machen wir dann immer morgens.

    Also wenn das bei euch problematisch ist, dann kann man das gefälligst früher und vernünftig sagen. Ich hätte die Leiterin glatt gefragt, ob sie schlecht geschlafen hat.

    Hallo,

    bei uns holt man die Kinder zu der vereinbarten Betreuungszeit ab. Wenn Mann man z.B. 13.00 Uhr vereinbart hat, reicht es wenn man spätestens um 13.00 Uhr in Empfang nimmt. Eher wird natürlich gerne gesehen, aber dazu besteht keine Pflicht. In der Ganztags- und Nachmittagsgruppe wird allerdings erwartet, dass man seine Kinder so abholt, dass pünktlich die Einrichtung geschlossen werden kann. Allerdings kann die Kita darauf nicht bestehen und muss auch akzeptieren wenn es Eltern es nicht eher schaffen.

    Bei einem Tag in der Woche wird das bei mir auch immer so eine enge Geschichte (ausgerechnet am Freitag) da wollen natürlich alle pünktlich gehen und die Erzieherinnen schauen schon etwas genervt, wenn ich auf den letzten Drücker reinschneie. Ich komme allerdings direkt von der Arbeit, und muss da auch bis zur letzten Minute bleiben, dann zum Parkplatz, einmal durch die Stadt und dann 25km Landstraße.

    Du hast einen Betreuungsvertrag bis 14.30 Uhr, die Betreuung endet in meinen Augen, wenn du deine Kinder übernimmst und nicht wenn du/ihr die Einrichtung verlassen hast. Der Vergleich der Leitung hinkt hinten vorne, was ist das überhaupt für eine Art miteinander zu sprechen... wieso wirst du da angeschnauzt...Kindergärten sind für mich auch Dienstleister, da geht man vernünftig mit seinen großen und kleinen Kunden um. Wenn es da ein Missverständnis zwischen euch gibt (und die Leitung im Recht ist), hat sie das in einem vernünftigen Ton mit dir zu klären, ich befürchte es war mitten im Kindergarten vor den anderen Erziehern und deinen Kindern.

    Ich würde mir einen Termin bei ihr geben lassen, vorher nochmal die Satzung studieren und das in einem persönlichen Gespräch klären.

    Hallo,

    bei uns werden die Kinder Punkt 16.00 Uhr von den Erzieherinnen vor die Tür gebracht, die Eltern warten draussen, der KiGa schließt dann.
    Wenn man früher abholen möchte, kann man dies jederzeit tun (nur möglichst nicht während der Essens-/Ruhezeiten). Das Abholen darf sich dann auch länger hinziehen.

    Kinder, welche nicht über Mittag bleiben, müssen bis spätestens 12.30 Uhr abgeholt werden - bedeutet, sie müssen 12.30 Uhr das Gebäude verlassen haben, weil ansonsten der weitere Ablauf gestört ist. Durchaus verständlich, finde ich.

    Bei fest gebuchten Zeiten wäre ich allerdings auch davon ausgegangen, dass das Kind pünktlich das Gebäude verlässt. Der Vergleich mit dem Amt hinkt, aber mich wundert, dass man Dich nicht schon eher (freundlich ;-) ) darauf aufmerksam gemacht hat.
    Insbesondere "noch schnell zu Ende spielen" oder "etwas zeigen" sollte innerhalb der Betreuungszeit erfolgen.

    LG

Top Diskussionen anzeigen