Lungenfellentzündung?

    • (1) 27.02.17 - 19:51

      Hallo

      Meine tochter hustet seit letzte woche da mein kinderarzt auf fortbildung war. Gab es cefaclor. Heute beim kinderarzt kam raus es rasselt einseitig leicht. Sie hatte eine lungenfellentzündung?! Ich fragte ob es eine lungenentzündung sei. Fast sagte sie kann man so sagen. Ich war so baff. Sie sagte sowas kann von alleine weggehen. Entweder wir sollen warten bis freitag oder mit antibiotika anfangen. Ich fragte was sie uns empfielt sie sagte doch das antibiotika geben. Wir haben jetzt cefaclor abgesetzt morgen geht es mit clarithromycin weiter.

      Hat jemand erfahrung mit diesen antibiotika?

      Lungenfellentzündung oder hab ich was falsch verstanden?

      Lg

            • (5) 01.03.17 - 21:51

              Eine Blutkultur macht aber kein Kinderarzt, das geht nur in der Klinik und macht nur während eines Fieberschubes mit hohem Fieber Sinn, nur dann gibt es eventuell eine Bakteriämie...

      Von wem hattet Ihr Cefaclor bekommen?
      Cefaclor ist ein Cephalosporin. Clarithromycin ist ein Makrolid. Beides sind Antibiotika mit einem breiten Spektrum. Beide werden normalerweise gut vertragen.

      Bei einer Lungenentzündung ist Lungengewebe entzündet, bei einer Rippenfellentzündung das Rippenfell. Beides kann sowohl viral, als auch bakteriell bedingt sein. Wurde ein Ultraschall gemacht? Beide Erkrankungen kann man meist im Ultraschall erkennen.

Top Diskussionen anzeigen