Kleber /Leim

    • (1) 02.04.17 - 13:04
      Inaktiv

      Hallo, nach den vielen tollen Tipps bei den Hörspielen, bin ich erneut auf der Suche....nun nach DEM Kleber/Leim.
      Bisher hatte sie (gerade 4) Klebestifte, zu Beginn die gefärbten...jetzt nur noch die normalen. Sie hat komplett freien Zugriff auf ihre Bastel- und Malsachen, das möchte ich auch nicht mehr ändern. Allerdings vergisst sie öfter wieder den Deckel drauf zu machen und ich denke auch nicht gleich dran. Sie muckelt sehr gerne und viel alleine an ihrem Schreibtisch. Bei Bastelarbeiten, die wir zusammen machen, benutze ich den Bastelkleber von Uhu...der ist zwar gut, allerdings sehr dünnflüssig (finde ich) und mit der Dosierung habe sogar ich meine Problemchen. Also würde ich ihr den ungerne ins Zimmer geben.
      Jetzt suche ich den "Superkleber";-); er soll gut kleben, leicht verteilbar sein; nicht zu dünn; wieder entfernbar sein (Kleidung; Schreibtisch; Finger), er darf nicht so schnell austrocknen wie die Klebestifte. Gibt es so etwas überhaupt? Im Kindergarten stehen da Töpfe mit Pinseln drin, sie sagt das ist Kleber und sie kommt oft mit Kunstwerken nach Hause, aber nie mit verklebten Klamotten.

      Meine Frage geht (denke ich) wirklich an diejenigen, deren Kinder das Zeug zur freien und unbeaufsichtigten Verfügung haben. Meine Tochter ist da (zumindest in unserem Umfeld) anscheinend weit und breit die Einzige, die anderen Mütter bekommen echt Schnappatmung bei dem Gedanken daran.

      Mit welchen Klebern habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

      #winke

      • Huhu,

        Im Kindergarten ist meistens Kleister in den Töpfen. Den kann man prima in großen Mengen anmischen. Luftdicht verpackt hält der ewig und man kann den für die Kinder immer nachfüllen.

        Dann gibt es weißen Bastelkleber. Den habe ich aber irgendwann dann doch eher unter Aufsicht gegeben. Mein Sohn hat mit beidem auch einfach gerne experimentiert und da war der Kleber schnell mal leer ????.
        Er ist heute noch sehr kreativ!!

        LG Nina

        Im Kindergarten gibt es bei uns auch hauptsächlich Kleister und Klebestifte.

        Was spricht dagegen, abends die Klebestifte zu "kontrollieren". Mein Großer hat in dem Sinn keinen freien Zugang, weiß aber wo die Klebestifte und der Kleberoller ist, fragt ob er ihn haben kann und holt ihn auch selber. Ich frag dann einfach immer mal, hast Du den Kleber wieder zurückgestellt? Und ich glaube wenn es zu oft vorkommt, dass er es vergisst und die Klebestifte wären eingetrocknet dann gibt es eben erstmal keine neue. Ein bisschen Erziehung und Erfahrung gehört ja auch dazu.

        Ansonsten haben wir wie oben erwähnt noch Kleberoller. Da trocknet nichts aus. es läuft nichts über den Tisch, ... Ein bisschen das Problem ist, die Bedienung in die richtige Richtung. Aber bei meinem knapp 5jährigen klappt es ganz gut. Z.B. den hier
        http://www.uhu.com/de/produkte/papierklebstoffe/detail/uhu-dry-clean-roller.html?step=315&cHash=7e3b6d1a581001ab3ac4e7fbf598a349

        oder eben auch mal für nur Papier auf Papier Fotoecken?

        (4) 02.04.17 - 15:58

        Meine Tochter hat Klebestifte im Zimmer zur freien Verfügung und Flüssigkleber als Pen, die trocknen kaum aus und Kleber läuft eigentlich nur raus, wenn man gut drückt. Eingetrocknete Klebestifte kannst Du ganz leicht wieder feucht bekommen, wenn Du Wasser rein gibst und den Deckel gut zu machst. etwa 2 Tage warten, dann ist der Kleber wie neu. Ich Schraube dazu den Klebestift immer bis knapp unter die Oberfläche, fülle dann Wasser rein, das es die Ritzen füllt, und drücke den Deckel fest druaf (oder schraube zu). Ansonsten kannst Du auch einfach in einem Marmelade-Glas mit Schraubdeckel eine kleine Menge Kleister anrühren (geschlossenes Glas gut schütteln). Dieser Kleber geht super aus allen Klamotten wieder raus. Und für Papier reicht es.

        • (5) 04.04.17 - 08:36

          Ahh, danke. Das mit dem "anfeuchten" hatte ich schon probiert, aber nach deiner Erklärung war ich da wohl zu ungeduldig und zu geizig mit dem Wasser. Deswegen hat es wohl nicht geklappt, werde es aber auf jedenfall noch einmal richtig testen.
          Mit dem Kleister klappt das ja super, das haben wir am Wocheende ja gleich getestet.
          #winke

      Für meine Tochter (allerdings etwas älter) habe ich aus der Drogerie einen doppelseitigen Kleberoller gekauft. - bei den Photosachen-. Am Anfang mußte ich ihr etwas helfen, aber schon beim drittenmal ging es alleine.

      Ist sicherlich teurer als ein Klebestift, aber die Vorteile sind es wert.

Top Diskussionen anzeigen