Ikea hensvik mit sechs Jahren

    • (1) 16.05.17 - 11:00

      Hallo,

      Wir sind gerade dabei die Kinderzimmer unserer drei Kids umzugestalten. Das große Pubertäre Kind hat ein breiteres bett beantragt da er irgendwann mal eine Freundin haben wird. Da sein Bett incl. Matratze noch vom Übergang kita zur schule war bekommt er das auch. Unser mittleres Kind hat den Plan fast boden tief zu schlafen und sich schon was "cooleres" als das Bett mit Stauraum rausgesucht. Da lattenrost und Matratze fast neu sind ist das auch io. Und dann wäre unsere jüngste Tochter. Mäuse Kind kommt in die Schule und vor Jahren ( nach dem babybett) bekam sie ein Gäste&rollbett von Nachbars was bei denen ungenutzt im Gästezimmer stand und zwar praktisch ist aber mehr nicht. Die rollmatratze hat auch schon bessere Tage gesehen da Mäusekind im Bett gerne malt, auch wenn sie es nicht soll.
      Mäusekind hätte gerne ein romantisches bett was unter die dachschräge passt. Auf der Suche nach was allen Vorstellungen entspricht bin ich über das ikea hensvik bett gestolpert, gebraucht aber in guten Zustand. Matratze würde ich neu kaufen. Bin nur am überlegen ob es sinnvoll ist. Derzeit sieht sie in ihrem großen bett arg verloren aus und das Zimmer ist wie auch bei den Jungs nicht riesig.die Menge an Spielzeug aber umso mehr was auch am alter liegt. Die Überlegung ist halt solange sie sich noch so kreativ beschäftigt und noch mehr Spielzeug rumstehen hat als die Buben auf ein kleines bett umzusteigen.

      Viele grüße geli

      • Hallo!

        Wie groß ist denn Deine Tochter?
        Mein Sohn ist 5,5 Jahre alt und bereits knapp 1,20m groß. Das Hensvik ist 120cm lang (Liegefläche), da würde der Kleine jetzt schon nicht mehr hinein passen.
        Wenn Deine Tochter extrem klein und zierlich ist, kann sie das Bett vielleicht noch 2 Jahre nutzen, aber ich persönlich würde für die 2 Jahre auch kein gebrauchtes Bett mehr kaufen.
        Da würde ich wirklich eher ein mitwachsendes Bett kaufen. Bei Ikea gibt es z.B. welche, die von 130cm auf 200cm verlängert werden kann. Die sind noch nicht einmal so teuer, und man hat wirklich deutlich länger etwas davon (auch wenn ich sonst von den mitwachsenden Betten nichts halte, meine Kinder haben beide mit 3 bzw. 4 Jahren ein normales Bett bekommen).

        LG

        • Die Liegefläche ist 1,60m x 70

          • Auf der Ikea-Seite gibt es nur ein Hensvik Bett, und das ist ein Babybett. Entweder ist es nicht das Hensvik, oder es gab früher einmal ein anderes Bett, was so hieß. 1,60*70 finde ich zwar etwas schmal (Ikea macht aber wirklich mitunter seltsame Maße), aber für ein 6jähriges Kind wäre das Maß OK. Da kann ein normal großes Kind noch eine ganze Weile drin schlafen.

            LG

      Hensvik Betten sind Babybetten (60cm * 1,20m). Das würde ich in dem Alter definitiv nicht mehr kaufen. Unser Großer ist da mit 2,5 draus ausgezogen und hat es dem kleinen Bruder überlassen, der aber zu dem Zeitpunkt noch bei uns im Familienbett schlief.

      Er hat dann ein Kritter-Bett bekommen (wo wir dann aus zwei zurechtgesägten Brettern an einer Lang- und einer Kurzseite ein Feuerwehrauto draus gemacht haben), dass ich dir auch empfehlen würde. Ist 1,60m lang und somit nicht ganz so riesig wie ein großes Bett, aber auch nicht mehr so klein wie ein Babybett. Die Schäfchen am Kopfteil passen mMn zum Romantikwunsch deiner Tochter, wenn du zusätzlich noch ein pinkes Moskitonetz übers Bett hängst.

      http://m.ikea.com/de/de/catalog/products/spr/69185435/

      Lg Leonora

        • Ok, dass es die Hensvik Betten auch in 1,60m gibt/gab wusste ich nicht. Scheinen dann ja aus dem Programm raus zu sein, denn weder in den Geschäften noch online gibt es die. Habe aber gerade mal aus Neugier bei Ebay geschaut und größere Hensvik Betten gefunden. Von der Größe her ist es ja dasselbe wie unser Kritter. Fände ich also durchaus okay, wenn es noch nicht zu verwohnt ist.

    (8) 16.05.17 - 16:04

    Du meinst dieses Bett, welches es vor Jahren mal gab? War das zum ausziehen oder bleibt es bei 160cm?

    Ich finde die Qualität von der Hensvik Serie gruselig und ich bin wirklich nicht anspruchsvoll. Kann ja sein, das das Bett vor ein paar Jahren noch besser war. Das Bett in gebrauchtem Zustand...nee Danke.

    Und ich finde die Größe echt unglücklich, es kann sich ja keiner mal mit zu ihr kuscheln. Wenn sie auf dem Bett malt, dann mag sie es ja als Rückzugsort. Wie wäre es denn mit einem Tagesbett, da gibt es viele gebrauchte und man kann sie farblich umgestalten (aus Metall) oder halt auch aus Holz, das Hemnes in Weiß zB, das ist doch "romantisch" und gibt es oft auch gebraucht.

    Generell finde ich,auch für zierliche Schulanfängerin, ein Kleinkinderbett ziemlich unpassend, da gibt es wirklich altersgerechtere Lösungen.

    • Es ist netterweise kein Auszugsbett. Das war bei unserem großen Sohn nach zwei Jahren ein Fall für den Sperrmüll. Die mitwachsenden Matratzen waren nicht mein Favorit. Mein Problem ist ein Metallbett passt leider nicht unter die Dachschräge und unters Fenster soll eigentlich der Schreibtisch, 1,30m breit und perfekt für sie da gleich ein Rollcontainer mit dran ist.

      Bei meiner Freundin schläft schon das zweite Mädel in dem Hensvik Bett und die ist normalerweise arg penibel. Das war meine Idee erstmal auch noch wegen dem "Gemütlichkeitsfaktor" ihr ein etwas kleineres Bett zu geben bis Barbiehaus, fünf Puppenbetten, Puppenwagen, Bauernhof und noch mehr Spielzeug ausgezogen sind und mehr Platz ist.

      Ich weiß ja nicht wie Mädels in dem pubertären Alter sind. Dann kann es auch sein dass der große Schreibtisch gegen was kleineres ausgetauscht wird und die ganze Raumgestaltung sich ändert. Ich glaube auch kaum dass dann noch rosa, wie jetzt gewünscht, dann noch zu den Lieblingsfarben gehört. Derzeit ist das Zimmer gelb und jetzt ist rosa ihr Wunsch. Ich habe damit kein Problem weil unsere Jungs um den Wechsel zur nächsten Schule auch nochmal das Zimmer optisch verändert bekamen / bekommen.

      • Im Gegenteil, ein großer Schreibtisch mit großer Ablage wird viel wichtiger Ende Grundschulalter/weiterführende Schule. Die Lieblingsfarbe meiner Großen (12 & 10) ist nach wie vor PINK.
        Ich würde eher 4 der 5 Puppenbetten aussortieren und für langfristige Schlaf- und Arbeitsmöglichkeit sorgen.
        VG

        • Es geht um den jetzigen kauf. Den großen Schreibtisch hat sie schon seit zwei Jahren, weil der höhenverstellbar ist. Dass mit zehn Jahren die Mädels nicht mehr mit Puppen spielen ist klar. Es ist nur die Überlegung ob ich jetzt ein kleineres bett hole damit sie mehr Platz zum spielen hat und dann in ein paar Jahren wenn die Interessen anders sind was anderes hole. Einer meiner Söhne hat jetzt ein 1,40m bett beantragt weil er einfach so groß ist dass es für ihn angenehmer ist.

Ich finde es raus geschmissenes Geld. Eine Matratze kostet ja auch nochmal ordentlich.

In rosa gäbe es auch das busunge. Ist kuschelig und die hohe Wand kann ja auch ans Fußende. Was du bei den metallgestellen auch einfach könntest, wegen der schräge.

Top Diskussionen anzeigen