Spielzeug einkassiert/ sie tut mir leid

    • (1) 21.05.17 - 16:18

      Hallo,

      Meine Tochter (5) spielte im Garten, mein Partner rief raus, wo sie da ist, darauf stürmte sie in die Wohnung rein brüllte meinen Partner an, dass er sie gestört hat und er solle nicht auf dem Balkon sitzen, rannte in ihr Zimmer und wütete da weiter, knallte die Tür zu, zertritt ihr schleich Ponyhof und hätte sie auch weiter gemacht, wenn ich nicht reingegangen wäre. Ich habe ihr gesagt, sie soll sofort aufhören, sie brüllte mich an, ich solle sie in Ruhe lassen und tritt weiter das ponyhof auseinander. Ich habe dann das ganze hof samt die 100 Pferde und pick up in eine Mülltüte gepackt und in den Keller gebracht und ihr gesagt, dass das so nicht geht und wenn Opa in 3 Tagen kommt, darf sie die wieder haben.

      Nun weint sie hier bitterlich seit einer halben Ewigkeit, wie böse ich bin, dass ich ihre Sachen einkassiert habe. Sie tut mir echt leid. Aber jetzt muss ich wohl die Sachen im Keller lassen. Sie hat sich schon entschuldigt. Aber ich muss doch konsequent bleiben, oder?

      Ach, ich fühl mich so schlecht.

      Vielleicht habt ihr ein Rat für mich.

                • Ich bin mir sicher, dass sie das alleine nie aufbauen würde. So viel Geduld hat sie nicht. Wenn dann Opa da ist, dann können das die beiden machen.

                  • Ist ja egal. Aber dass sie dann vor dem Opabesuch nicht damit spielen kann ist dann keine Strafe von Mama, sondern die Konsequenz aus dem was sie getan hat.
                    Ist ja jetzt eh egal, ich glaube, die Zeit ist eh vorbei;-).

                    • Sie hat genug Spielzeug. Die schleich Pferde und Hof bekommt sie morgen Abend zurück.

                      • Das ist natürlich deine Entscheidung.
                        Mir ging es nicht darum, ob dein Kind seine Spielsachen vermisst, ich bin völlig sicher, dass jedes Kind ohne Schäden zu erleiden ein paar Tage ohne ein Lieblingsspielzeug gut zurechtkommen kann.
                        Mir ging es nur darum, was es daraus lernt. Ob es lernt, dass Mama Gefühle bestraft, oder dass so ein Wutausbruch eben auch Konsequenzen haben kann.

                        • Mama bestraft NICHT die Gefühle, jeder darf wütend sein, jeder darf mal schlecht gelaunt sein und zu nix Bock haben oder mal die Tür zu knallen und aus Wut auch mal laut werden. Danach muss man aber lernen wieder runterzukommen. Ich habe sie wegen ihrer Handlung bestraft. Das muss sie lernen, wenn sie wütend ist, darf sie auch nicht mutwillig zerstören alles was in die Quere kommt. Bald kommt sie in die Schule, mit so einem Verhalten wird sie große Probleme haben. In meiner Klasse ist ein Junge, der sofort zuschlägt, wenn er meint, ihm wurde was angetan und zerstört Sachen.

      Wenn ihr Euch keiner Schuld bewußt seid und zuvor nichts vorgefallen ist, was sie ihrer Unpässlichkeit geführt hat, würde ich Konsequent bleiben.

Top Diskussionen anzeigen