Hilfe! Erster richtiger Kindergeburtstag

    • (1) 06.06.17 - 20:56

      Hallo,

      Meine Jungs werden bald vier Jahre alt und werden wohl ihren ersten richtigen Kindergeburtstag ausrichten. Letztes Jahr hat es wegen einer OP und Krankheit nicht geklappt, davor waren sie noch zu klein bzw. es war halt eben ein Geburtstag für unsere Freunde und Familie.

      So also was mache ich mit einer Truppe (8-10 Kindern, sind ja zwei die einladen) wilder Jungs plus einem wilden Mädchen ;)

      Unsere Wohnung ist finde ich zu klein, um mehrere Stunden dort zu verbringen.

      Ich dachte daran, dass ich die Kinder aus dem kiga am Nachmittag mit zu uns nehme (ist um die Ecke) bzw um 15 Uhr einlade, für die die gebracht werden. Dann Kuchen essen, Geschenke auspacken und Schnitzeljagd zu einem Spielplatz mit angrenzender Wiese, um spiele zu spielen (Hilfe was kann man außer topfschlagen mit 4-5 jährige spielen?!), Schatz zu finden, zu toben usw. und dann zum Abendessen nach Hause. So dass die Kinder um sieben abgeholt werden können?

      Geht natürlich nur wenn das Wetter mitspielt. Mir macht auch ein bisschen die große Kreuzung (vierspurig) zum Spielplatz Sorgen. Leben mitten in einer Großstadt. Anders kommt man eben zu dem Spielplatz nicht hin. Der Rest des Weges geht durch ruhige Seitenstraßen.

      Und bei schlechtem Wetter? Zuhause spielen und vorher meditieren oder Ohrstöpsel für uns Eltern besorgen?;)

      An Indoorspielplatz hatte ich auch gedacht, aber ehrlich gesagt finde ich es dort nicht so "schön" und für so kleine schon irgendwie unübersichtlich. Hätte Angst jmd aus den Augen zu verlieren.

      Habt ihr Ideen?

      Lieben Gruß

      Emma

      • ich hänge mich hier mal an...hab auch einen junge und ein mädel , die im juli 4 werden, und bin komplett ideenlos.

        fest steht hier lediglich, dass wir insgesamt 6 kinder sind (mehr finde ich too much...) und dass wir uns den sonntag ausgesucht haben. hier sind die kleinen nach dem kindergarten ziemlich platt und dann noch einen geburtstag feiern, könnte glaub ich niemand geniessen.

        Hallo Emma,
        Wir haben im letzten Jahr bereits den 3. Geburtstag gefeiert und in zwei Wochen steht der 4. Geburtstag an. Letztes Jahr gab es noch kein Programm und auch in diesem Jahr wird es nicht viel Programm geben. Erfahrungsgemäß von anderen Geburtstagen spielen die Kinder noch so zusammen.

        Wir haben den Vorteil auf dem Land zu leben. Sollte das Wetter gut sein, dann geht es in den Garten. Da wir einiges an Fuhrpark haben überlege ich einen Parcour aufbauen den die Kinder dann fahren können. Seifenblasen werde ich hinstellen und um wieder runterzukommen habe ich dir mit den Kindern platzsets zu malen die dann laminiert werden. Hab bei Jako-o welche mit Motiv bestellt.

        Bei schlechtem Wetter sind wir drinnen, da muss ich auch noch mal gucken was wir dann machen. Tenenziell Musik an und tanzen.

        Huhu!
        Da hast du ja was vor. Um ehrlich zu sein würde ich die Anzahl der Kinder was reduzieren auf max. 6 Kinder. Also jedes Geburtstagskind darf 3 beste Freunde einladen ;-)
        Spielplatz finde ich eine tolle Idee. Wir hatten bisher 2 kindergeburtstage und da hatte ich auch einige Spiele vorbereitet. Und was war? Die Kinder haben doch tatsächlich gespielt was sie wollten :-). Bisschen was in der Hinterhand solltest du schon haben, falls doch mal Langeweile aufkommt. Aber eine schatzsuche, bei schönem Wetter paar Wasserpistolen ( auch als Gastgeschenk oder so), Bälle, und vielleicht noch paar ausmal oder bastelvorlagen, füllen an einem so aufregenden Tag viele stunde. Und das würde ich auch nur bringen, wenn die Kinder nicht von alleine wAs spielen. Ich finde es auf einem kindergeburtstag immer schade, wenn das freie Spiel unterbrochen wird, weil man dem Esel ja noch den Schwanz dran pinnen muss oder topfschlagen oder Luftballons platzen lassen usw. Grundsätzlich läuft es nämlich sowieso anders als geplant.
        Ich persönlich würde nicht die rasselbande vom Kindergarten mitnehmen. Die Eltern sollten sie bringen und pünktlich abholen. So ein Nachmittag ist sehr sehr anstrengend, auch für das Geburtstagskind und du hast ja 2 :-). Als Abendessen gibt es bei uns immer was einfaches was auch alle Kinder essen. Würstchen und Pommes.
        So ein kindergeburtstag sollte auch nicht zu lange dauern, zum Schluss sind meistens alle aufgedreht und es gibt noch Geheule. Ich persönlich finde 15:00 Uhr bis 18:00 Max. 18:30 als völlig ausreichend.

        Viel Spaß bei der Planung!

      Hallo,

      1. Nur weil 2 Kinder Geburtstag feiern, müssen nicht unendlich viele Gäste kommen. Die Regel "x Kinder am xten Geburtstag" fängt da an, wo die Kinder ihre halbe Klasse einladen wollen. Am 4. Geburtstag kann man gut 1-2 Freunde einladen. Das wären dann mit der Kleinen Schwester maximal 7. Wenn dir das zu viel ist, lädt jeder einen Freund ein. Dadurch werden die Jungs auch nicht benachteiligt... aufstocken könnt ihr später, es kommen noch viele Geburtstage ;-)

      2. Eierlaufen.

      Sackhüpfen.

      Essen raten: auf einem großen Teller klein geschnittenes Obst, Gemüse, Würstchen etc. zeigen. Einem die Augen verbinden und ein Stück in den Mund stecken. Raten, was es ist. Tip: jeder darf, bevor er dran ist, sagen, ob er etwas auf dem Teller gar nicht mag. So ist sicher gestellt, dass es ein nettes und kein fieses Spiel ist.

      Aber: 4 jährige sind prima beschäftigt, wenn man der Reihe nach für jeden einen Luftballon aufbläst.

      Seidenblasen pustet.

      Großen Ball in eine große Kiste werfen darf.

      Auch Fußball spielen dürfte gut ankommen.

      Also: ein paar unaufwändige Ideen in der Hinterhand haben, aber nicht so viel Programm machen.

      Schatzsuche finde ich persönlich zu früh...

      LG!

    Hallo,

    ich würde als erstes die Gästezahl reduzieren. Warum müssen beide 4 jährigen jeweils 4 Kinder einladen? Dieses Phänomen werde ich nie verstehen #augen. Du hast 2 Kinder und jeder darf 2 Kinder einladen, dann sind es 6 Kinder, für einen Kindergeburtstag doch völlig ausreichend oder? Aber gut das ist eure Entscheidung.

    Die Idee mit der Schnitzeljagd ist doch gut. Klar müsst ihr bei der Kreutzung besonders aufpassen, aber dort wird ja sicher eine Ampel sein, oder?

    Bei schlechtem Wetter bleibt nur Indoor oder zu Hause (gerade hier ist eine geringere Kinderzahl sicher angebracht).

    persönlich würde ich es mir mit so kleinen Kindern nicht antun, schon gar nicht in der menge, wenn dann aufteilen, oder würde dass ganze am Wochenende veranstalten, vom langen Kindergarten sind viele doch schon zu fertig.

    Wir haben immer erst ab 5 gefeiert, da ist schon leichter da Kinder auch selber auf ideen kommen, bei Mädchen kam dann etwas basteln, stopptanz, schatzsuche gut an, bei Jungen was draußen machen, Schatzsuche, wasserschlacht

    Achso und für das Alter sind 4h definitiv zu lang, und 19 Uhr ist zu spät, in dem Alter sind 2,5h defintiv mehr als genug .

    wir feiern mit 5 Jährigen auch zwischen 2,5-3h mehr wäre einfach zu viel...die Zeit steigert sich mit dem Alter und der Selbstständigkeit der Kinder.

    • Du nun wieder... :-D
      Diese allgemeingültigen Aussagen, von wegen: 2,5h sind mehr als genug und 19 Uhr ist zu spät usw.
      Gibt's dazu eine allgemeingültige Vorschrift? #kratz Wir haben bereits den 3. Geburtstag mit 6 Kindern gefeiert und ob Du es glaubst oder nicht: die Feier hat knapp 4 Stunden gedauert und alle Kinder hatten riesen Spaß!

      Warum soll man denn erst ab 5 Jahren Geburtstag feiern und warum nur so kurz? 2,5 Stunden, was soll man denn da groß machen? Mit Geschenke auspacken und essen ist ja schon die Hälfte der Zeit rum. Und man will doch mit den Kindern auch Spiele machen, basteln, toben lassen etc.

      • persönlich möchte ich das meine Kinder von einem Kindergeburtstag wirklich was haben, vorallem Erinnerung, dass sie mit planen können, und dass ich nicht die ganze Zeit Babysitter und Animator spielen muss, ich finde einen Kindergeb, mit jüngeren Kindern einfach zu anstrengend zumal Kinder mit Konflikten und meinungs- Verschiedenheiten nicht gut umgehen können und auf Programm haben sie indem Alter kaum Lust, zu anderen möchte ich dass Kinder dann selbstständig sind, man also nicht ständig fragen und anbieten muss, wenn ein Kind 5 wird kommt es oft vor dass die Freunde noch 4 sind, was auch ok ist, aber mit 3 Jährigen hätte man halt eher Stress.

        Meine Kinder können sich noch genau an jedem ihrer Kindergeb erinnern, und dass Programm wurde von Jahr zu Jahr mehr und die Party länger, da Kinder mit dem Alter wirklich anders sind.

        Was die Zeit betrifft, nun ganz ehrlich ich würde mein 4-Jähriges Kind ungern irgendwo bis 19Uhr lassen, da der Tagesablauf dadurch gestört wäre indem Alter ist hier normal dass spätestens 18Uhr Feierabend mit Besuch ist, und zwar bei allen.

        2,5h findet ich nach einem anstrengend Kindergarten Tag auch viel, die Kinder werden einfach gegen Abend müde, und haben dann auch nicht mehr die Lust am spielen und am Wochenende sind 3h für 4 jährige genug da es sonst einfach zuviel wird alles, so seh ich dass .

        Bei jüngeren Kindern haben wir einfach zu Familiengeburtag die besten Freunde der Kinder eingeladen 1-2 mit ihren Eltern auch schon bei 1 Jährigen, da war dass alles auch ohne Programm mit Spielen, Geschenk, Kuchen, essen... aber dass seh ich nicht als Kindergeburtstag ...

        • Meine kleine Tochter plant seit kurzem ihren 3. Geburtstag. Sie weiß ganz genau, welche 3 Kindergartenfreunde sie einladen will und sie hat einen Kuchenwunsch.
          Auch hat sie gesagt, dass sie gern Dosenwerfen mit den Kindern machen will.
          Warum soll man mit knapp 3 solche Wünsche denn nicht schon haben? Das fängt doch nicht erst mit 4 an!

Hallo,
ich finde 15-19 Uhr zu lang, v.a. weil ein Teil der Kinder direkt davor noch im Kindergarten war. Ich würde 15-17.30 Uhr machen, das reicht vollkommen. Außerdem finde ich 8-10 Kids zuviel und würde mich auf 6-8 Kinder inkl. Geburtstagskinder begrenzen. Kuchen essen, Geschenke auspacken, dann den Pfeilen auf dee Straße folgen zum Spielplatz, langsames Tempo, immer zu zweit. Dort spielen lassen, max. 1-2 Spiele, abholen lassen direkt am Spielplatz, ohne Abendessen.
Viel Spaß!

Wir haben bereits den 3. Geburtstag (hier bei urbia anscheinend total ungewöhnlich;-)) unserer großen Tochter richtig gefeiert mit ca. 6 Kindergartenkindern.
Wir haben gemacht:
- Stuhltanz bzw. Reise nach Jerusalem
- Sackhüpfen
- Eierlaufen
- Dosenwerfen
- Dreibeinlauf
- Wettrennen
- Topfschlagen
- kleine Malrunde, um runterzukommen
Ansonsten freies spielen, essen, Geschenke auspacken, grillen.
Du kannst auch Straßenkreide und Seifenblasen kaufen - damit haben die kleinen Zwerge auch viel Spaß.
Es war ein toller Geburtstag und die 3-4 jährigen Kinder hatten viel Spaß.

Ich habe letztes Jahr den 3. Geburtstag meiner Tochter ausgerichtet und wir haben 5 Kinder eingeladen. Der Geburtstag war auf 3 Stunden begrenzt. Wir haben in der Wohnung gefeiert, da unsere Tochter im Herbst Geburtstag hat. Unsere Nachbarn waren vorher eingweiht, sodass es keinen Ärger geben konnte.

Die Kinder waren noch mit Eltern eingeladen, sodass ich für die Eltern ein Kaffee trinken ausgerichtet habe und für die Kinder ein kleines Buffet.

Die Kinder haben sich hauptsächlich selbst beschäftigt. Aus dem Zimmer habe ich nur ein paar Dinge entfernt wie z.B. Malsachen, Spiele, andere Kleinteile, etc. So konnten die Kids im Zimmer nicht so ein unglaubliches Riesenchaos anrichten. Wir haben dann zwischendurch auch noch eine Höhle zusammen gebaut, das war für die Kids auch spannend.

Nun sind die ersten Einladungen für die 4. Geburtstage ihrer Freunde durch und gut angekommen sind Partys im Garten mit Schatzsuche und sowas. Auch gut gehen Indoor-Parcours in der Wohnung, den die Kids absolvieren müssen um einen Preis zu bekommen.

Du kannst auch mal schauen, manche Möbelhäuser bieten Kindergeburtstage an. Ansonsten finde ich draußen immer gut, würde es mir aber nicht zutrauen, die von dir genannte Anzahl an Kindern mit nur einem oder zwei Erwachsenenen zu beaufsichtigen. Da würde ich zumindest noch weitere Elternteile um Unterstützung bitten.

Du kannst ja mal nach Spielideen googeln und auch für das Buffet gibt es bei Chefkoch oder Pinterest lustige Ideen.

Hallo Emma,

ich zerbreche mir gerade ebenso meinen Kopf. Nächste Woche steht der 4. Geburtstag meines (wilden) Sohnes an. Es werden 3 Freunde kommen und wir feiern am Wochenende von 15:30 Uhr bis 18 Uhr etwa. Geplant ist bei trockenem Wetter eine kleine Schnitzeljagd durch unser Wohngebiet mit meiner Begleitung. Es werden 4 oder 5 Stationen bis zum Schatz, der in unserem Garten versteckt sein wird. Dann sind wir also wieder zu Hause und dort dürfen sie dann frei spielen. Wasserpistolen, Seifenblasen, Luftballons wird es geben, dazu hat mein Sohn jede Menge Fahrzeuge und anderes Spielzeug. Malkreide kommt auch meistens ganz gut an. Ich denke, damit werden sie sich bis zum Abendbrot gut beschäftigen. Falls nicht, machen wir Topfschlagen oder Eier laufen. Für den Fall, dass es regnet und wir gar nicht raus können (Bitte nicht, lieber Wettergott!!!), machen wir drinnen Topfschlagen oder Eierlauf und holen das Bällebad wieder raus. Irgendwas Ruhiges brauchen wir für den Fall auch. Das ist aber echt schwierig, da die Jungs zumindest nicht so gerne malen. Vielleicht Kartoffeldruck?! Hmm. Letztes Jahr hatten wir auch 3 Freunde da und sie haben wirklich den ganzen Nachmittag frei draußen gespielt. Da hätte ich mit einem Spiel nur gestört. Daher denke ich, dass dieses Jahr eine Schnitzeljagd auch ausreichend ist. Und ich hoffe jetzt einfach mal, dass es nicht aus Eimern schüttet, sodass wir sie trotzdem machen können.

Euch schon mal viel Spaß!

Hallo Emma,

also meine Mittlere hatte jetzt auch ihren 4. Geburtstag, es waren tatsächlich 4 Kinder da + Geburtstagskind + große Schwester + kleiner Bruder - es war ganz schön viel und wenn ihr das x2 habt, puh! Ich war super froh, dass mein Mann auch da war!!!

Wir haben im Garten begonnen, Kuchen essen, bisschen was malen (Tütchen für die Preise angemalt), Geschenke auspacken. Dann haben wir ein paar Spiele im Garten gemacht, gibt da echt viele schöne Sachen: Sachen im Säckchen erfühlen (ruhiges Spiel), Süßigkeiten raten (eins ist verzaubert, man darf so lange essen, bis man das verzauberte hat), Brezelschnappen usw. dummerweise hat es dann zu regnen begonnen und wir mussten rein, das war schon doof, wir wären auch noch gerne zum Spielplatz gegangen, aber das ging nicht, es hat geschüttet. Insofern Plan B muss man leider immer haben! Gerade, wenn ihr auch drinnen feiern müsst, finde ich 11 Kinder wirklich sehr sehr viel, draußen auch schon, aber wenn ihr 2 Erwachsene seid, sollte das schon gehen, würde mir auf jeden Fall Hilfe dazu holen, wenn dein Mann keine Zeit hat, vielleicht eine Freundin dazu bitten (oder ist dein Mann auf jeden Fall dabei?) - vielleicht auch vorher mal fragen, ob alle Zeit haben? Auf dem Spielplatz braucht man wahrscheinlich gar keine großen Spiele mehr, oder? Denke, die spielen da einfach. Könntest natürlich was mitnehmen für Topfschlagen oder Seifeblasen machen oder so. Kannst auch mal googlen, gibt tolle Seiten für Ideen zum Geburtstag. Wir haben von 15-18 Uhr gemacht, das hat wunderbar gereicht. Abends gab es noch Pizza und dann war ich echt froh, als die Kinder um 6 geholt wurden :-p Ich fand es gut, wenn man auch 2-3 ruhigere Spiele plant, sodass die Kinder auch mal zur Ruhe kommen und nicht nur wie von der Tarantel gestochen rumrennen!

LG

(21) 07.06.17 - 13:24

Hi,

von 15.00 - 19.00 Uhr ist viel zu lang. Mach bis 18.00 Uhr und fertig aus.

Bis alle da sind, kann es locker 15.30 Uhr sein, dann Kuchen, Ruckzuck ist es 16.00 Uhr.
Geschenke auspacken mit Flaschen drehen, dort wo die Flasche hin zeigt, wird das Geschenk des Gastes ausgepackt.

Auf dem Spielplatz ruhig toben lassen, es muss in dem Alter noch nicht alles organisiert sein.

Topfschlagen, Sackhüpfen, Eierlaufen, Stop-Tanz,

Nimmt Bälle, etc. mit und dann beschäftigen sich die Kids von alleine.

Nimmt noch was zum Essen mit: Obst, Würstchen,etc. die Meute hat einfach immer Hunger & Durst.

LG
Lisa

Hallo!
Wir hatten gestern die Party zum 6.Geburtstag unseres Sohnes mit insgesamt 11 Kindern.
Wenn du wirklich an die 10Kinder hast, würde ich unbedingt noch 2 Erwachsene mit ins Boot nehmen, die dich unterstützen.
Wir haben nach Kuchenessen (im Haus, weil es so windig war) im Garten eine Kinderolympiade gemacht.

Die Kinder wurden in 3 Gruppen (jeweils bei einem Erwachsenen) aufgeteilt und mussten jeweils eine Aufgabe erfüllen. Bei Erfüllung jeder Aufgabe gab es einen Stempel am Arm. 1. Pfeil und Bogen schießen - da durfte jeder so lange, bis mindestens 3x der Pfeil kleben blieb. 2.sie mussten mit 3 Bälle in einen Eimer treffen und durften auch so lange, bis alle drei Bälle versenkt waren. 3. mit Wasserbomben Dosen umschießen, wo auch jeder sooft durfte, bis er wenigstens einmal getroffen hatte.
Zum Schluß gab es Elfmeterschießen wo sich alle Kinder gemeinsam gegenseitig anfeuerten. Jeder durfte 3x schießen, bzw. so oft bis er wenigstens einmal getroffen hat.
Bei der "Siegerehrung" gab es für alle eine Medailie und ein Eis.
Danach durften sie in den Pool und ins Trampolin und frei spielen war angesagt.
Die anderen zwei Erwachsenen passten auf, das nix passiert und ich war in der Zwischenzeit unterwegs und habe die Hinweise für die Schatzsuche versteckt und den Schatz in der Sandkiste des nahen, kleinen Spielplatzes vergraben. Die Schatzsuche war ein voller Erfolg und hat uns allen Riesenspaß gemacht.
Die Kinder konnten am Spielplatz noch ein wenig spielen und dann sind wir alle gemeinsam wieder nach Hause spaziert wo es noch Würstel mit Gebäck gab.

Die Party hat von 14h30 (bis alle da waren, war es aber ohnehin schon 15Uhr) bis 18h30 gedauert. Veranschlagt hatten wir 18Uhr, aber die Schatzsuche hat dann doch etwas länger gedauert...
Auf alle Fälle war es ein wunderschöner Nachmittag, wo sogar das Wetter mitgespielt hat.
Angesagt war nämlich starkes Unwetter mit Sturmböen. Und erst ab 18h30 hat es angenehm zu nieseln angefangen...#huepf

Ich wünsch euch eine tolle Party, schönes Wetter und glückliche Kinder
lg minitouch

Hallo!

Wir hatten gerade den 4.

Wir haben daheim nicht viel Platz und haben komplett auf dem Spielplatz gefeiert. Um 15 Uhr gab es Kuchen, dann direkt 2 Wettkämpfe, Sackhüpfen und Eierlaufen, auf der Ziellinie lagen schon die Preise parat die sich dann jedes Kind in sein Tütchen packen konnte. Dann schnell noch die Siegerehrung mit Medaillen, dann haben die Kids schon gefragt wann sie spielen dürfen, mehr Programm wollten sie gar nicht. Um 17 Uhr hab ich das Abendessen serviert, Kartoffelsalat mit Würstchen und gegen 18 Uhr kamen die ersten Eltern und haben noch bissl mit gegessen.

Die Kids waren alle begeistert, war natürlich anstrengend für mich. Aber Hauptsache es hatten alle Spaß.

LG
Sunny

Hallo

die Kids in dem Alter beschäftigen sich meist noch gut alleine. Wie wäre es wenn ihr den Geburtstag an einem Samstag/Sonntag feiert? Dann hättest du bestimmt auch noch Unterstützung durch Mann / Familie/ Freunde.

Wenn das nicht möglich ist würde ich die Anzahl der Kinder reduzieren. Ansonsten eventl. schauen ob ihr einen Grillplatz mit spielmöglichkeit habt. War bei uns Klasse. Somit konnten Kinder schaukeln und Rutschen sowie Würstchen und Stockbrot grillen. Somit hast du abends nicht noch die arbeit daheim und könntest alles schön draußen machen. Bei uns ist die Grillhütte überdacht somit konnte man auch bei Regen dort feiern.

LG Hexe12-17

Top Diskussionen anzeigen