KiGa - Aushang Krankheit anderes Kind

    • (1) 25.06.17 - 22:04

      Hallo zusammen,

      meine kleine Chiara kommt jetzt bald in den Kindergarten. Ich selbst arbeite Vollzeit und meine Frau fängt auch an, an drei Tagen in der Woche zu arbeiten.
      Jetzt haben wir uns die Frage gestellt, wie das mit Krankheiten so ist.

      Dass unsere Kleine daheim bleibt, wenn sie krank ist, und einer von uns natürlich auch, ist klar. Dass wir das dem KiGa melden auch (Hatten ja auch schon Gespräche mit dem KiGa).

      Was passiert aber in folgendem Fall?

      Angenommen, im Kindergarten hat es einen Fall gegeben, bei dem ein ANDERES Kind eine 'schlimmere' Krankheit (also ne Kategorie höher als bisschen Husten oder Schnupfen) bekommen hat. Der KiGa hängt darauf eine entsprechende Info an die Tür, aber die anderen Kinder dürfen trotzdem kommen. Ist ja keine Pest oder Cholera...

      Jetzt lese ich das und denke mir "Ohje, all die schlimmen Keime und Bakterien, die jetzt auf den Möbeln, den Spielsachen und den anderen Kindern sitzen und nur darauf warten, sich auf meine Kleine zu stürzen..."

      Kann ich in so einem Fall Chiara zu Hause lassen - und mich selbst damit ja auch? Eine Krankmeldung für Chiara bekomme ich sicher keine, sie selbst ist ja nicht krank.
      Wie läuft sowas bei Euch mit dem Arbeitgeber? Hat es den Fall bei dem Einen oder Anderen von Euch schonmal gegeben? Müsste der sowas theoretisch akzeptieren? Oder würde der eher sagen, dass die anderen Kinder ja auch gehen und ich Chiara dann auch in den KiGa stecken kann/soll/muss?
      Habe dazu schon gegoogelt, aber nichts gefunden...

      Könnt Ihr mir hier weiterhelfen?

      Vielen lieben Dank schon einmal und viele Grüße ????

      Ronny

      PS: Bei Fragen fragen ????

      • Die meisten "gefährlichen" Keime überleben außerhalb des Körpers nicht lange. Wenn es erforderlich ist, wird der Kindergarten geschlossen, dann kannst Du auch eine entsprechende Bestätigung bekommen. Ob das allerdings unter kindkrank fällt, weiß ich nicht. Ich kann glücklicherweise meine Motte auch mit in die Arbeit nehmen. Aber bei uns hängt ständig so ein Zettel, und bis auf Scharlach (bei dem man schon vor den ersten Symptomen ansteckend ist) hatten wir davon nichts. Keine Läuse, keine Bindehautentzündung, kein MagenDarm (klopfaufholz), kein HandMundFuß). Ich denke mal, Du machst Dir da zu viele Gedanken! Viel Spaß der Maus im Kindergarten!

        Hallo,
        Also ich denke ihr macht euch da zu viele Gedanken.der kiga ist verpflichtet (arbeite selbst im kiga)bei hochansteckenden Krankheiten das Gruppenzimmer zu desinfizieren bzw.die Sachen zu waschen. Ansonsten werden die Krankheiten ja meist schon weitergegeben BEVOR der Zettel im Kindergarten ausgehängt wird.und von einer Krankmeldung für dich noch für dein kind in so einem Fall hab ich noch nichts gehört.
        Also möglichst entspannt in die Kigazeit gehen man wird sie nicht vor allen Krankheiten schützen können,vor allem nicht wenn ich an Einkaufswägen etc. im normalen Alltag denke.
        Eine entspannte Kigazeit euch.liebe grüsse

        Bei uns hing von November bis Februar ständig ein anderer roter Zettel an der Tür. Da kann man doch kein Kind die ganzen Wintermonate zu Hause lassen. Und wenn sie es sich nicht im Kiga holen, dann irgendwo anders.

        Mein Sohn hat zwar alles mitgenommen (Hand-Mund-Fuß, Magen-Darm, Bindehautentzündung) aber das ist ja oft nach spätestens einer Woche wieder gut. Außerdem brauchen die Kleinen ein paar Infekte, um das Immunsystem anzukurbeln. Gegen die wirklich schwerwiegenden Krankheiten ist mein Sohn geimpft.

      • (5) 25.06.17 - 22:59

        Das macht kein Arbeitgeber mit und ist totaler Blödsinn! Ich habe 3 Kinder, due Älteste wird 8 ist also in der Schule, die anderen sind im Kiga. Wir sind ewig im Kiga. Noch nie hatten wir eine der aushängenden Krankheiten wie Ringelröteln, Masern, Läuse, Scharlach etc. Ganz selten mal Magen Darm, bekommt man aber ja auch so...& war nicht mal angeschlagen zu der Zeit.

        Nicht pingeliger als der Pabst sein.

        (6) 25.06.17 - 23:05

        Meine Erfahrung: hängt was draußen an der Tür, bin ich entspannt. Ist es in unserer Gruppe ist die Wahrscheinlichkeit 90%, dass Sohnemann sich das auch holt.
        Aber meist ist die Info eh zu spät, da ist es eh schon drin.
        Eine Kitafreundin blieb nach so einer Info mal zu Hause, weil ein Urlaub geplant war. Verständlich.
        Ist bei uns aber gar nicht möglich. Kindkranktage sind nun mal rar.
        Meine bisherige Erfahrung: so tragisch ist das alles gar nicht.
        Magen-Darm wird zB. bei uns gar nicht kommuniziert. Es hat mal die halbe Kita, inkl. Erziehern und Küchenpersonal darnieder gerafft. Habe ich nur erzählt bekommen.

        Viel Spaß :-)

      • (7) 25.06.17 - 23:48

        Ach im Kindergarten ist es bei weitem nicht mehr so schlimm wie in der Krippe. Da landen die Spielsachen nicht mehr alle im Mund. Folglich schleppen die Kinder nicht gleich alle Krankheiten mit nach Hause. (Außer Magen-Darm-Grippe, das kriegt Tochter leider sehr schnell).

        Ich überlege auch ab und zu ob ich nicht samt Kindern wieder umkehre wenn mal wieder Magen Darm an der Tür hängt...
        Aber das ist eigentlich Quatsch, die Kinder müssen ja auch ihr Immunsystem stärken und wer weiß, vielleicht gehört man ja auch mal nicht dazu...
        Legal kannst du nur Urlaub nehmen wenn das so spontan bei euch möglich ist und du dafür nichts besseres geplant hast.

        Hallo!
        Ich lass unseren Sohn (Krippe) daheim, wenn ER krank ist, nicht wenn ein anderes Kind krank ist. Und schon gar nicht auf Verdacht, dass er sich anstecken könnte. Mein Arbeitgeber würde sich bedanken. Ich mach sowieso fast alles auf Überstunden, so bis zu 3 Tagen. Die Kindkranktage heb ich mir auf wenn er mal länger am Stück daheim bleiben muss. Bisher hatte er nach Aushang von Krankheiten diese nicht bekommen. Er hatte Magen-Darm, Fieberinfekte, Bindehautentzündung usw. ohne dass was ausgehängt war.

        (10) 26.06.17 - 06:33

        Wenn Du wegen solchen Zetteln zuhause bleiben willst, dann könnt Ihr Euch eine Kindergartenanmeldung echt sparen.

        (11) 26.06.17 - 07:31

        Dann müsstest du deine kleine Chiara ja das ganze Jahr hindurch zuhause lassen und der Arbeit fern bleiben. Irgendwas schwirrt doch immer im Kindergarten herum #kratz!

        (12) 26.06.17 - 07:47

        Es gibt zahlreiche Meldepflichtige Krankheiten, die durch die KiTa ausgehängt werden. Bei uns wird sogar Magen-Darm ausgehängt um den Eltern die Entscheidung zu überlassen, das Kind zu bringen oder eben auch nicht. Natürlich "kannst" du mit deinem Kind zu Hause bleiben - du wirst dafür dann aber Urlaub nehmen müssen. Für ein gesundes Kind gibt es keine Krankmeldung. Lass dir aber gesagt sein, wenn du euer Kind jedes Mal zu Hause lassen willst, wird es nicht funktionieren... Bei uns hängt im Winter fast durchgängig der Krankheitszettel mit diversen Krankheiten aus.

        Bei einem Befall mit bedenklichen Bakterien/Viren würde die Einrichtung ohnehin geschlossen, aber auch dann bekommst du keine Krankmeldung, sondern musst deinen Urlaub opfern oder eine andere Betreuungsmöglichkeit finden.

        Und um dir die Sorgen etwas zu nehmen, ein Auszug aus den Krankheiten in unserer Einrichtung, die unser Kind alle NICHT bekommen hat:

        - Magen-Darm (zig mal)

        - Läuse
        - Krätze
        - Hand-Fuß-Mund
        - Bindehautentzündung
        - Streptokokken
        - etc.

        (13) 26.06.17 - 08:17

        Dann wärst Du ja ständig zu Hause... Nee, das geht nicht und würde Dein Arbeitgeber wohl kaum akzeptieren. Bei uns in der Krippe hängen sehr oft solche Zettel aus. Meist bleibt unser Sohn verschont. Wenn nicht, ist es eh schon zu spät wenn der Zettel hängt. Einmal als ich ihn abholte, hing dort ein Zettel mit dem Hinweis auf Scharlach und unser Sohn bekam noch am selben Abend hohes Fieber. Es gibt ja nunmal die Inkubationszeit, somit helfen die Zettel eigentlich nur, schnell eine Ahnung zu haben, weshalb das eigene Kind schlecht drauf ist und eventuell gefährdete Personen zu schützen. Hängt im Kiga der Zettel, beobachte ich unseren Sohn sehr genau und überlege, ob ich es z. B riskieren kann, meine schwangere Freundin oder meine Mutter während ner Chemo zu besuchen. Aber ich selber gehe natürlich zur Arbeit. Nicht nur, wenn andere Kinder krank sind, auch wenn das eigene Kind krank ist, muss doch in der Regel Mutter oder Vaterzur Arbeit gehen...

        (14) 26.06.17 - 08:43

        Hi,

        meine Kids haben NIE Krankheiten aus dem Kiga mitgenommen, höchsten einen Husten aber keine "gefährlichen" Sachen.

        Daher ersteinmal ruhig bleiben.
        DU kannst Dich nicht krankschreiben lassen, auf Kosten des Kindes, das finde ich z.B. #contra
        Könnt ihr beide Überstunden schieben und diese dann an solchen Tagen abbummeln?
        Ansonsten unbezahlten Urlaub.

        Achja, viele vergessen, wenn das Kind privat versichert ist, gibt es keine Krankentage für die Kids.

        LG
        Lisa

        • (15) 27.06.17 - 21:30

          Wenn das Kind privat versichert ist, kommt es auf den Arbeitgeber an, ob es Kinderkranktage gibt.
          Das pauschal zu verneinen ist falsch.

          Mein Mann ist im öffentlichen Dienst angestellt, privat versichert und bekommt 4 Tage.
          Ich bin Beamtin und bekomme analog zu den gesetzlich Versicherten 10 Tage.

          (Vielleicht sogar mehr, weil ja die Bezüge einfach weiterlaufen. Aber das muss ich nicht ausprobieren)

      (16) 26.06.17 - 08:44

      Bei vielen Krankheiten ist man ansteckend bevor man Symptome zeigt. Also kann dieses Kind mit der fiesen Krankheit auch schon längst jemanden angesteckt haben. Dann dürfte deine Chiara aber auch nicht mehr auf den Spielplatz, Einkaufen oder sonst wo unter Leute. Also mach Mal nicht zu große Panik und nein außer Urlaub/Überstundenabbau zu nehmen gibt es da nichts. Zu Recht meiner Meinung ...

      Hallo,

      alle drei Kinder haben diese "Aufhangkrankheiten" nie mit nach Hause gebracht.

      Allerdings sind sie nach STIKO geimpft und wachsen direkt mit einem Bauernhof auf und krabbelten schon früh durch den Kälberstall.

      Weder Läuse noch Hand-Mund-Fuß oder Scharlach kamen je zuhause an. Stattdessen hatten sie ganz normale Virusinfekte und Mandelentzündungen (ohne Hautausschläge).

      Liebe Grüße Andrea

      (18) 26.06.17 - 08:52

      Ich würde sagen, dass ist dann ein Fall um Urlaub zu nehmen. Weil man ja selbst entscheidet, dass man das Kind heute nicht in den Kiga geben möchte.

      (19) 26.06.17 - 08:52

      HI

      ich hab die anderen Antworten zwar nicht gelesen.
      Bei uns in der KiTa hängt einfach dann rum "Magen-Darm" / "eitrige bzw ansteckende Bindehautentzündung" / "Hand-Fuß-Mund" / "Ringelröteln" .... ich glaub, mehr hab ich in der ganzen Zeit noch nicht gesehen

      Und meiner geht dann trotzdem in den KiGa ... auch als ich Schwanger war ist er gegangen ... ich weiß ja auch nicht was das Kind das 3min vor ihm auf der Schaukel war für Bazillen hingeschmiert hat,
      oder was an der Hand geklebt ist die 2min vor mir den Einkaufswagen erst zurück gestellt hat ...

      und ich schätze, wenn Du Dein Kind bei jedem Aushang prohylaktisch zuhause lassen willst - brauchst Du viele Überstunden oder Urlaub um den dann abzufeiern

      VG

      (20) 26.06.17 - 08:54

      wichtig sind diese Zettelchen für die Schwangeren Mütter...

      wir hatten in unseren Kindergarten mal das Problem mit Bindehautentzündung...es war ein irrer Kreislauf...

      erkrankte Kinder wurden zum Kindergarten geschickt...40 % der Kinder war dann daran erkrankt...

      Fazit...der Kindergarten hat 3 Tage zugemacht umd alles zu desinfizieren...aber wirklich alles....

      (21) 26.06.17 - 08:56

      Hätte ich mein Kind jedesmal zu Hause gelassen, hätte ich meine Arbeit an den Nagel hängen können #schwitz
      Das Immunsystem wird doch trainiert, klar wird es Eure Tochter oft erwischen, das legt sich aber und oftmals bringen die Kinder das, was am Aushang steht gar nicht mit nach Hause.

      LG

      (22) 26.06.17 - 09:13

      Hallo!

      Bitte mach dir keine Illusionen, es passiert vielleicht kaum 4 Wochen im Jahr, dass Mal alle Kinder in der Kita gesund sind.

      Aber das ist normal und wichtig, das Immunsystem wird trainiert und damit bekommt eben nicht jedes Kind jede Krankheit.

      Wichtig ist aber, dass dein Kind jetzt sein Immunsystem trainiert und eben nicht das halbe erste Schuljahr krank ist. Und ungeimpfte Kinder müssen eben bei masern oder Mumps in der Kita länger zu Hause bleiben, weil das wirklich gefährlich werden kann.

      (23) 26.06.17 - 11:02

      Hallo,

      kein Arbeitgeber macht es mit, wenn Du Dein Kind zu Hause läßt, weil so ein Zettel im Kindergarten hängt. Bei vielen Arbeitgebern kann man schon froh sein, wenn man keinen Ärger bekommt, weil man öfter zu Hause bleiben muss, weil das Kind wirklich krank ist.

      Magen-Darm kursiert im Kindergarten sehr häufig. Dazu kommen alle paar Monate Läuse, Hand-Mund-Fuß und Scharlach und zwischendurch auch mal was exotischeres.

      Erkältungen sind eh immer aktuell, und auch die können, wenn man Pech hat, mit Fieber oder schwerem Husten einher gehen, oder es setzt sich noch eine Mittelohrentzündung oben drauf. Die Erkältungen stehen aber gar nicht an der Tafel.

      Unsere Kinder haben sich häufig angesteckt, wenn das kranke Kind mit ihnen befreundet war. Wenn es nur irgendein Kind aus der Gruppe war, kamen wir meistens drumherum.

      Meistens ist der Erreger eh schon bei mehreren anderen Kindern vorhanden und nur noch nicht ausgebrochen, bis es er es auf die Tafel schafft. Das heisst, Dein Kind hat es entweder schon, oder es darf sich dann privat auch mit keinem Kind aus dem Kindergarten treffen.

      Hier im Dorf kursieren solche Erreger meistens sowieso allgemein, weil die Kindergartenkinder Geschwister in anderen Einrichtungen haben. Das hieße also, Kontaktverbot für Deine Tochter zu allen Kindern im Ort bis der Erreger nicht mehr aktiv ist.

      LG

      Heike

      (24) 26.06.17 - 11:04

      Hallo,

      Wenn du sie bei jeder Krankheit, die gerade im KiGa rum geht, daheim lassen willst, wird sie sehr oft daheim sein ;-)

      Ich denke mal, dass es besser ist, sie rein zu geben, weil sie ja auch ne Art Immunsystem aufbaut. Man kann das Kind leider nicht vor jedem Infekt schützen-es ist auch nicht förderlich. Besser sie kriegen es jetzt, wo sie es noch gut wegstecken, als wenn sie älter sind und damit mehr kämpfen ...

      Wegen der AU-Bescheinigung des KiA : das müsstest du probieren. Hast ja nur 10 Tage - also kann damit auch kein Schindluder getrieben werden. Meine KiÄ schreibt uns krank wenn ich das möchte. Aber ich haushalte gut - das Jahr ist lang, die Kinder sind zu Beginn der KiGa Zeit infektanfälliger und mein Urlaub für eine Auszeit zu nehmen wäre mir zu schade.

      Kurz: schick das Kind rein - selbst ne Bindehautentzündung lässt sich nicht auf ewig umgehen. Bläue ihr ein, dass sie sich ft die Hände waschen muss ... Mehr kann man nicht machen.
      Wenn aber eine schwangere Mama daheim ist, würde ich das Kind daheim lassen, wenn die BHE umgeht

      (25) 26.06.17 - 13:09

      Du (sowie Deine Frau) hast pro Kalenderjahr 10 Tage Anspruch auf (unbezahlte) Freistellung zur Betreuung Deines krankgeschriebenen (!) Kindes.
      Die übrigen Tage nimmst Du bezahlten Urlaub. Je nach Arbeitsvertrag hast Du damit weitere 20- 30 Tage pro Jahr.
      Alles was darüber hinaus geht, müßtest Du nach Absprache mit Deinem Arbeitgeber über unbezahlte Freistellung abdecken.

      Im Übrigen würde ich aber auch darüber nachdenken, die kleine Chiara gar nicht mehr vor die Haustür zu lassen, denn die bösen, bösen Bakterien und Viren lauern leider nicht nur in Kitas, sondern auch im Bus, im Supermarkt, auf dem Spielplatz, im Zoo, beim Bäcker, bei der Post, beim Friseur, bei H&M, im Indoorspielplatz...

Top Diskussionen anzeigen