Weiter machen?

    • (1) 06.07.17 - 16:50

      Hallo,

      unsere Tochter ist 2 3/4 Jahre alt. Sie ist tagsüber trocken und hatte schon längst gesagt, dass sie nachts ohne Windel schlafen möchte. Wir dachten das ist zu früh und haben es eine Zeit hinaus gezögert. Seit 1 Woche schläft sie nun ohne Windel und es hat 2 mal geklappt. Wir wecken sie nicht, manchmal wird sie unruhig und wach und dann geht sie mit und auf Toilette. Ansonsten wird sie wach, wenn sie einpullert. Wir fragen sie ob sie mit oder ohne Windel schlafen möchte und sie will weiter machen . Ist es noch zu früh oder sollen wir weiter so vorgehen.

      LG

      .

      • Huhu. Mein Sohn ist seit er 2,5 ist zuverlässig tagsüber trocken. Nachts ist er trocken seit er ca. 3 Jahre ist. Natürlich passieren nachts öfter mal Unfälle am Anfang oder auch wenn einfach mal was anders ist (Urlaub, Infekt etc.). Wenn du aber fast täglich neu beziehen musst, ist sie vielleicht einfach noch nicht soweit. Ich würde ggf. Noch 2 Nächte folgendes probieren: ab 17 Uhr nicht mehr soviel trinken, vor dem zu Bett gehen nochmal auf Toilette und auf jedenfalls eine Unterlage drunter.
        Ggf. Kannst du ihr die Panties auch als Unterhose verkaufen ;-)

        Viel Erfolg und stress euch nicht, vielleicht soll es noch nicht so sein.

        lg

        Hm schwierig. Ich würde vielleicht eher mit ihr abmachen, dass sie ne Höschenwindel an zieht und wenn die x Tage hintereinander morgens trockener war sie ohne Windel schlafen darf.

        Bei unserem Großen war es so, dass er die Windel noch wollte und die auch morgens immer nass war. Nachdem er mir kurz nach dem 3. Geburtstag zwei drei Mal morgens gesagt hat, meine Windel ist noch trocken, ich mache jetzt Pipi rein. Und er auch nicht aufstehen wollte, hab ich es einfach Mal drauf ankommen lassen und ihn ohne Windel ins Bett geschickt (Mittagschlaf hat er schon einige Zeit ohne Windel gemacht), hat es geklappt. Wir hatten vielleicht zwei Unfälle. Er hat teilweise durchgeschlafen, teilweise gerufen dass er Pipi muss und ist aufs Klo. Von abends nicht mehr viel trinken und nachts im Halbschlaf aufs Klo tragen halte ich nichts. Gerade im Sommer das trinken zu limitieren ist doch nicht gut.

        Ich würde die Regelung mit ihr treffen, dass wenn sie 2-3 Nächte hintereinander nicht in die Windel macht, dass sie dann eine Unterhose anziehen darf.
        Windelhosen kannst du auch als spezielle Übungsunterhosen für große Kinder verkaufen. Das sind dann keine Babywindeln mehr (die Wortwahl ist hier wichtig ;) ). Meine Tochter war zuerst nachts trocken (eine komplette Woche von sich aus) und dann erst tagsüber. Sie durfte sich selbst ihre Unterhosen kaufen und war nach zwei Tagen komplett trocken, weil sie ihre tollen neuen Unterhosen nicht einpullern wollte (Elsa&Anna...). Habe ihr auch klar gemacht, dass wenn eine Unterhose eingepullert ist, diese ein paar Tage braucht, bis sie wieder sauber ist und sie diese dann auch erst wieder haben kann. Ihr Ehrgeiz war damit geweckt, denn sie hatte nur wenige Unterhosen ;)

      • Mein zweites kind hat mit knapp 2,5 gesagt sie will keine windel mehr.
        Ioh habe sie gelassen, aver schon mal alles vorbereitet für ein nasses bett....bettzeug, schlafa zug, etc.
        Aber sie hats tqtsächlich geschafft. Natürlich nicht immer. Meistens wurde sie "wach" gegen 22 uhr da bein ich auch noch mal mit ihr aufs klo gegangen.

        Ich würde sie noch lassen, 2x hats ja schliesslich geklappt.
        Ich würde sie wirlich direkt vor dem bett gehten nochmal zur toilette schicken.

        Wenn du aber merkst, dass sie nur noch einpinkelt, dann würde ich ihr auch wieder eine windel anziehen, z.b. Mot bestimmten zeitraum....bis omas geburststag zeihst du ncohmal eine windel (höschen) an und dann provieren wir es wieder.

        Was bei zwei freunden schon geklappt hat war unterhosen slber aussuchen lassen, die waren ihnen dann zu "wertvoll" um vollzupinkeltn...

        Viel glück

        In der einen Woche hat es 5x nicht geklappt? Dann wäre es bei mir eindeutig zu früh. Trockensein kann man nachts nicht trainieren.
        VG

      • ...ich habe monatelang jeden tag die bettwäsche gewechselt, weil ich ihn unterstützen wollte. das war doof. viel zu aufwändig und es war schwer ,nicht irgendwann sauer zu werden. und für ihn wurde es ganz schön bequem. er hat einfach eingepullert und sich gefreut, dass er kein windelkind mehr ist...

        wir haben mit ihm dann einen deal gemacht - wenn er es 3x am stück schafft, machen wir weiter, wenn er einnässt nehmen wir eine hoch-zieh-windel. hat nicht geklappt, aber er fühlte sich ernstgenommen und wir haben wirklich auf die teuereren hoch-zieh-windelhose gewechselt.

Top Diskussionen anzeigen