Kindergeburtstag vergessen - Kann sowas "mall" passieren?

    • (1) 17.07.17 - 22:07

      huhu,

      wir haben neulich unseren kindergeburtstag gefeiert, in kleinem kreise, 6 kinder waren es insgesamt.

      fast - ein mädel kam nämlich nicht.

      nachdem mein mann dort angerufen hatte, hiess es "upps, vergessen, wir bringen sie sofort", sie war dann noch für 1,5 stunden da.

      ich bin ehrlich gesagt erstaunt, wie so etwas passieren kann. meine kinder sind schon lang vorm kindergeburtstag total aufgeregt. wir tragen es in den kalender ein und gut ist.
      auchdie anderen kinder auf unsrer feier waren überpünktlich, weil sie sich total gefreut haben.

      ein bisschen beleidigt bin ich schon...mein kind hat sich so auf die handvoll freunde gefreut und dann vergisst eins es, so als sei es total unwichtig. alle kinder haben hier gesessen und mussten mit allem warten, weil ja noch eins fehlte...

      der knaller war dann die mama (ich kenne sie nur vom sehen aus dem kiga), die das kind brahcte, sie klingelte, sah die runde und fragte "hier kommt XXX - wer feiert denn eigentlich?"

      irgendwie fast ein bisschen verletzend, so ein desinteressiertes gehabe, oder?
      oder kann so was wirklich mal passieren???

      • (2) 17.07.17 - 22:08

        "mal" soll es natürlich in der überschrift heissen :-(

        Hallo,

        Euer Kind ist im Kindergartenalter - nicht das andere Kind hat den Geburtstag vergessen, sondern die Eltern haben es verschusselt. Und ja - so etwas kann mal passieren. Das hat nichts mit Desinteresse zu tun; in vielen Familien dreht sich die Welt nicht nur um das Leben der Kleinen. Bei einem vollgepackten Terminkalender kann man auch mal etwas vergessen.

        Du kennst die andere Mama nur vom Sehen aus dem KiGa? Aber Du erwartest, dass sie Dein Kind natürlich persönlich kennt...#schein

        Nimm's nicht so tragisch.

        Ich hätte allerdings die anderen Kinder nicht warten lassen, sondern einfach mein Programm durchgezogen.

        LG

        • Ja, das erwarte ich.

          Die Kinder kennen sich seit 4 Jahren. Ich muss noch lange nicht mit jeder Mama feste befreundet sein, nur um ihre Kinder zu kennen. Sie weiss, wer meine Kinder sind, wir haben des öfteren beim Abholen über das Thema Geburtstag und Geschenke geredet.

          Ihre beste Freundin war mit Kind ebenfalls da. Die hatte am Vortag noch mit ihr drüber geredet (gemeinsames Geschenk).

      (5) 17.07.17 - 22:21

      J , sowas kann mal passieren. Wir sind alle nur menschen.
      Vielleicht hat sie es einfach vergessen im kalender einzutragen.

      Natürlich ist es sehr ärgerlich, aber du weisst auch nicht was vielleicht im moment in der familie los ist. Vielleicht ist ein familienmitlgied gerde sehr krank, oder die oma liegt im sterben, vielleicht bekamen sie überraschend besuch von freunden die sie schon jahre nicht mehr gesehen haben oder oder oder.

      Hatte das kind denn ein geschenk dabei? Und hatte es offiziell zugesagt?

      Ich würde es nciht so eng sehen. Freu dich lieber dass die anderen 5 pünktlich da waren und dass es den eltern des letzten mädchen abe doch noch wichtig genug war ihr kind für nur 1,5 std vorgeizubringen.

      Und im nächsten jahr erinnerat du die eltern einfach nochmal an die feier, wenn du sie im kig siehst.

      Lg

      Wann habt ihr denn eingeladen?

      Wenn man zu früh einlädt, kann es schon sein, dass die Eltern das wieder verschusseln.

      Warum bist Du da beleidigt? Weil sich für andere Eltern ein Kindergeburtstag an den anderen reiht und sie deshalb den von Deinem Kind jetzt nicht so besonders finden, dass man ihn gar nicht vergessen kann? Ehrlich, mir bedeuten die Geburtstage der Kitafreunde meiner Kinder gar nichts. Der einzige Grund, warum ich die in den Kalender eintrage ist, dass meine Kinder sich geärgert hätten, wenn sie den Geburtstag verpasst hätten. Nun ist aber nicht jeder strukturiert und/oder führt einen Kalender. Da geht so etwas leicht im Strudel bedeutsamerer Ereignisse unter.

      Bei uns ist auch schon mal ein Kind nicht gekommen. Na dann eben nicht. Ich hab da nicht angerufen.

      Warten mussten die Kinder nicht, weil eins zu spät kam, sondern weil Du das so entschieden hast. Ihr hättet Eure Feier ganz normal durchziehen können, das war doch Eure Entscheidung, mit allem auszusetzen.

      Die Mama scheint ja ein bisschen verpeilt gewesen zu sein, wenn sie nicht mal wusste, zu wem sie ihr Kind bringt. Irgendwie niedlich.

    • (7) 17.07.17 - 23:05

      Vergessen kann schon mal sein.
      Aber die Art damit umzugehen geht gar nicht.
      Ich wäre mit dem schlechtesten Gewissen der Welt nach 20 Minuten da. Und wüsste auch bei wem...

      • (8) 21.07.17 - 16:24

        Vielleicht war es auch nur eine Ausrede und das Kind sollte eigentlich nicht am Geburtstag teilnehmen? Meine Mutter war bspw. immer so, die wollte kein Geld für fremde Kinder ausgeben, da ich ja auch nicht feiern durfte und dementsprechend keine Geschenke zurückgekommen wären...

        Und dann lässt ma sich halt ne Story einfallen, um besser dazustehen und doch nicht die antisoziale Blöße zu geben.

    Ich fände es nicht so schlimm und würde es eher unter "kann schon mal passieren" verbuchen - als Desinteresse empfände ich es nicht.
    Mein Sohn z.B. (jetzt 3,5) hat noch keinerlei Gefühl für Wochentage (heute, morgen, nächste Woche) und wüsste unter Garantie nicht, wann der Geburtstag ist.

    Ich selbst trage mir alles für meinen Sohn in meinen Kalender und den Familienplaner ein - aber sowas kann durchaus mal vergessen werden und dann könnte es schon passieren, dass mir das durch rutscht.

    Und ich bin im Normalfall sehr zuverlässig ist und organisiert - wenn ich jetzt da an einige verplantere Freundinnen denke :) :)

    (10) 18.07.17 - 07:08

    Hi,

    du hast die Kinder ernsthaft warten lassen? Wahrscheinlich noch mit dem Kommentar: "Wir können nicht anfangen, XY ist noch nicht da." Damit auch allen klar ist, warum sie nur rumsitzen und auf wen sie sauer sein müssen.

    Hast du noch nie irgendetwas vergessen?

    Die Eltern haben den Termin nicht oder falsch in den Kalender eingetragen (ist hier auch schon mal passiert: Der Junge stand am nächsten Tag vor der Tür und wunderte sich, dass er der Erste ist :-) ). Kommt vor und passiert nicht absichtlich.

    Und den Satz der Mutter hätte ich als Spaß aufgefasst, wie: "Na - wo ist denn das Geburtstagskind?"
    Wahrscheinlich war ihr die Situation peinlich und sie wollte darüber hinwegspielen.

    Du scheinst ein bisschen zickig zu sein..... Nimm doch solche Kleinigkeiten nicht so ernst.

    GLG

    (11) 18.07.17 - 08:11

    Boar Hilfe, was ist mit dir denn los?

    Es dreht sich doch nicht alles nur um dein Kind! Und ja, sicher kann man so etwas schon mal vergessen. Weißt du wie viele Termine die Eltern im Kopf haben? Freu dich doch, dass das Kind überhaupt noch gekommen ist.

    Und warum mussten die anderen Kinder warten? Was soll der Quatsch denn? Wenn das Kind gar nicht mehr gekommen wäre, hättet ihr den Kindergeburtstag ausfallen lassen oder wie hab ich das zu verstehen?

    Frech finde ich, wenn man überhaupt keine Rückmeldung bekommt und auch nicht auf der Feier erscheint. Ist uns einmal passiert. Ich habe es aber bei meinem Sohn nicht thematisiert. Er hatte trotzdem eine schöne Feier.

    VG

    (12) 18.07.17 - 08:17

    Moin,

    ehrlich, das könnte ich sein.
    Und ich kann es nicht verstehen dass jemand für sowas so wenig Verständnis hat dass er einen Post eröffnen muss. Schön wenn dein Leben so organisiert und unstressig verläuft dass Du alles auf dem Plan hast, andere leben nicht so. Ich komm an manchen Tagen weder dazu auf den Kalender noch auf das Handy zu schauen! Es kann passieren dass ich morgens noch an den Termin denke, dann geht was auf Arbeit oder dem Umbau schief, und ich komm über sowas weg.

    Wir haben Kind, Haus das wir gerade modernisieren, Garten, Tiere, der Kleine hat ständig Termine von wegen Ergo und Arztbesuchen und ich hab gerade einen neuen Job angefangen, wir haben Verwandte von 2 bis 99 wo immer wieder was los ist ... Selbst mein Mann der sehr organisiert ist hat schon Termine verdaddelt. Ich werde meinen Sport schweren Herzens an den Nagel hängen weil nix mehr geht ... es gibt einfach Familien da ist mal soviel los dass sowas unter den Tisch fällt.

    Kinder leben dazu im hier und jetzt, die vergessen sowas noch schneller als Erwachsene. Mir waren Kindergeburtstage als Kind nie wichtig, nicht wegen dem Kind, aber ich mochte sie nicht so. Ich war ein Draußenkind, konnte mit vielen der typischen Geburtstagspiele nix anfangen und nachdem ich einmal bei so einem saublöden Spiel Penatencreme in die Augen bekommen hatte und ich nach dem Schokoladenwettessen brechen musste wollte ich gar nicht mehr gerne zu sowas hin. Mit 6 aufgedrehten Kindern beim Topfschlagen was auf die Finger zu bekommen war nie mein Ding.

    Und in der Türe stehen und fragen welches Kind, hab ich im Kindergarten jetzt schon oft mitbekommen. Es gibt Menschen die können sich Namen oder Gesichter der Kindergartenkinder nicht merken, geht mir genauso. Manche sehe ich gar nicht weil sie zu anderen Uhrzeiten gebracht und geholt werden und dann irgendwo im Garten unterwegs sind und ich mich auch auf mein Kind konzentriere. Ich wüsste dass "Timm" Geburtstag hat aber könnte den nicht von Max unterscheiden und wüsste auch nicht wem ich jetzt gratulieren soll.

    Ich finde das ehrlich total übertrieben, ja es ist so, Ihr seid nicht der Nabel anderer Familien. Man läd ein und freut sich wenn jemand kommt, man erwartet aber nix und ist dann beleidigt.

    Anstatt beleidigt zu sein und sich für Dein Kind zu ärgern sollest Du ihm zeigen dass das kein Weltuntergang ist und sagen "Haben vermutlich zu viel Stress kann passieren". In dem Alter zeigst DU doch noch Deinem Kind was verletzend ist und was nicht. Ich hätte fröhlich angefangen mit allen drüber gelacht und gut ist.

    (13) 18.07.17 - 08:25

    Hallo #blume

    klar kann das mal passieren.

    Gewartet hätte ich übrigens nicht. Die Feier hätte hier pünktlich angefangen, wie geplant.

    Nachtelefoniert hätte ich auch keinem. Habe ich noch nie gemacht. Wer nicht da ist, ist nicht da.

    #liebdrueck
    Sanne #sonne

    (14) 18.07.17 - 08:53

    Hast du noch NIE etwas vergessen?

    Ich bin ja schon froh, wenn meine Kinder mir die Einladungen überhaupt geben. Mein Sohn denkt meist dran, meine Tochter schleppt sie ewig im Ranzen mit sich rum, oder lässt sie gleich in der Schule. Es kam schon oft vor, dass ich von anderen Müttern gefragt wurde, ob meine Tochter auch eingeladen sei und ich nicht mal wusste, dass XY überhaupt Geburtstag hat.

    Zu den Geburtstagen meiner Kinder kamen auch schon Kinder zu spät, oder gar nicht oder kamen plötzlich doch, obwohl wir dachten, sie kämen nicht. Wenn ich mich dann immer SO aufregen würde, hätte ich viel zu tun.

    Auch würde ich nicht stundenlang auf Gäste warten. Wir warten ein bisschen, aber dann geht das Programm auch los.

    Ich kenne die Freunde meiner Kinder, aber mein Mann würde in einer Horde wuseliger Kinder auch nur die besten Freunde der Kinder erkennen. Zumal du selber sagst, es sei keine enge Freundschaft der Familien, sondern ihr Erwachsenen kennt euch nur vom sehen.

    Ich stand aber auch schon beim Arzt und wurde dann gefragt, was ich da nun wolle - der Termin sei vor zwei Stunden gewesen. Tja, falsch in den Kalender eingetragen. Passiert. Das bedeutet ja nicht, dass mir die Gesundheit meiner Kinder egal sei, sondern nur, dass ich mich verschrieben habe.

    lg

    (15) 18.07.17 - 08:54

    Also ich finde das jetzt kein großes Drama. Ich vergesse auch manchmal Termine. Kinderlos habe ich noch nie einen Termin verschlampt, aber mit zunehmender Anzahl Kinder wird es immer schwieriger alles auf die Reihe zu bekommen.

    Das kann halt schon mal passieren.

    Man weiß ja auhc nicht was in der Familie gerade los ist. Vielleicht ist jemand krank, Wasserrohrbruch, Schwangerschaft,Geschwisterkinder die gerade voll anstrengend sind, Stress bei der arbeit, etc....

    Vielleicht habe sie es auch einfach vergessen in den Kalender einzutragen, als gerade in dem Moment wo man dne Stift angesetzt hat ein Kind ein Glas runtergschmissen hat während ein Baby fast in die Scherben gekrabbelt wäre. Und schwupps hat mans vergessen.

    Ich hätte ehrlich gesagt nichtmal da angerufen, sondern wäre einfach davon ausgegegangen, dass das Kind halt nicht kann. Und gewartet hätte ich erst recht nicht.

    (16) 18.07.17 - 09:27

    Bei uns ist genau das gerade vor ein paar Tagen passiert: gleich zwei Gast-Kinder (bzw. deren Eltern) hatten die Feier vergessen. Ich fand das auch etwas seltsam, weil soetwas bei uns bislang noch nie passiert ist und nun gleich zwei mal.
    Ich habe nach einer kurzen Wartezeit bei den Eltern kurz angerufen und gefragt, ob das Kind noch kommt und wir mit allem noch etwas warten sollen oder nicht.

    Beiden Eltern war es hoch peinlich, sie haben sich mehrfach entschuldigt und die Kinder sofort gebracht. Und dann haben wir in kompletter Runde nett gefeiert.
    Vergessen kann jeder mal was. Das finde ich nicht so tragisch.
    Nur wenn man merkt, dass überhaupt kein Interesse des Gastkindes an der Feier besteht, dann würde ich meine Konsequenzen ziehen und das Kind nicht mehr einladen.

    (17) 18.07.17 - 09:39

    Klar kann das passieren bei mehreren Kindern , ist uns aber noch nie passiert ;-) . Meine Kinder schleppen fast täglich jedes 2-3 Zettel etc. aus Kindergarten und Schule an , ich überfliege es grob und sortiere . Ist eine Einladung dabei dann kommt der Termin in den Kalender und die Einladung wird aufgehängt , Geschenk besorge ich immer sofort bzw. einen gewissen Vorrat dafür habe ich auch . Trotzdem kann es aber passieren das man den Tag nicht mehr genau im Blick hat weil soviel anderes ist und man vorher nicht mehr in den Kalender geschaut hat . Wer feiert also ich kenne auch nur die engsten Kindergartenfreunde meiner jüngeren mit Namen der Rest ?

    • Deine Einstellung ist aber ziemlich merkwürdig.
      Du schickst Dein eigenes Kind einfach auf irgendeinen Geburtstag und überträgst den Eltern die Aufsichtspflicht und kennst nichtmal den Namen des Kindes?#kratz
      Normalerweise sollte man ja nicht nur den Namen des Kindes kennen, sondern auch grob wissen, was das für Eltern sind, ob sie halbwegs vertrauenswürdig und verantwortungsvoll sind.
      Ist Dir das so völlig egal, wo Du Dein Kind hinschickst???

      • Völlig egal ist mir das nicht aber es sind ja nicht meine ersten Kinder ;-)und mein Gott es ist ein Kindergeburtstag wenn die Kinder älter werden und das Einzugsgebiet der Schulen größer wird weißt du auch nicht mit wem dein Kind sich verabredet da kennt man die Eltern oder ein Elternteil höchstens vom sehen

(21) 18.07.17 - 09:47

Ihr habt nicht wirklich mit der Feier gewartet? 1,5 Stunden lang? Und ihr habt hinterher telefoniert? Das ist doch jetzt nicht euer Ernst.

Und nein, nicht jeder kennt alle Kinder einer Einrichtung....besonders nicht, wenn die Kinder sonst nicht viel Verträge haben. Du schreibst ja selber, das du die Mutter nicht weiter kennst, also werden die Kinder sich wohl eher nicht nach dem Kindergarten getroffen haben.
Von Desinteresse kann man ja nun wirklich nicht sprechen, die Mutter hat schließlich das Kind noch schnell gebracht (finde ich super) und da sie nun mal nicht auf dem Schirm hatte wie dein Kind aussieht, hat sie halt gefragt.

Ja, in der Tat kann es passieren, das man wichtigere Dinge im Kopf hat, als den nächsten Kindergeburtstag.

Ich finde ehrlich gesagt deine Gedanken und euer Handeln an dem Tag wesentlich merkwürdiger, als die Mutter des anderen Kindes.

  • (22) 18.07.17 - 09:57

    herzlichen dank für all eure antworten,

    ich vergesse tatsächlich immer wieder, dass dieses forum hier der empathieloseste haufen auf dem erdball ist.

    kurz gesagt: ja, wir sind enttäuscht gewesen. es war unsere erste geburtstagsfeier und wir haben viel und lage vorbereitet, mein kind hat vier wochen lang täglich alle namen der eingeladenen kinder aufgesagt und sich riesig drauf gefreut.
    wenn eine handvoll kinder kommen soll, auf die sich ein kind riesig freut, und eins nicht kommt, dann ist es enttäuscht, punkt.

    wenn eure kinder das von euch nicht so gelernt haben, ist es schön, dann können euch kindergartenfreundschaften ja gerne weiterhin egal sein.

    die dutzende vorwürfe hier an mich werde ich mir nun an die wand hängen und mich drüber totlachen, auch das ist ja hier gang und gebe, ich vergaß.

    PS: auch die anderen mamas waren verblüfft, weil die vergess-mama sich am freitag mit "bis sonntag" verabschiedet hat. alle meinten "wir warten lieber mal" - wir haben eben anstand, aber sorry, ich vergaß schon wieder, sowas gibts ja hier nicht.

    • (23) 18.07.17 - 10:24

      Jetzt lass aber mal die Kirche im Dorf. Deine Frage war: "oder kann so was wirklich mal passieren??? ". Korrekt?

      Viele haben dir geantwortet: "Ja, das kann es" und deswegen ist man ein empathieloser Haufen? Wow, reagierst du immer so schnippisch, wenn dir Antworten nicht gefallen?

      Ja, vielleicht war dein Kind enttäuscht (du ja anscheinend wesentlich mehr #augen)...na und ? Auch das gehört zum Leben dazu.

      PS: Ja, auch das gehört zum Vergessen eines Termines, man hat ihn kurz vorher auf dem Schirm und schwupp ist er weg. Und nein, es ist kein Zeichen von Anstand eine Geburtstagsfeier wegen einer Person quasi vor die Wand zu fahren. 15 Minuten, kein Thema. Aber eine Feier, die im Schnitt 3 Stunden geht, mit 1,5 Stunden warten zu verschwenden .... nee, das ist das wirklich enttäuschende für dein Kind, nicht das fehlende Kind.

      Wenn du nur deine eigene Meinung hören willst, dann sag das doch direkt, dann kann man sich das Antworten sparen.

      Warum waren alle anderen Mamas verblüfft?
      Hast du es beim abholen noch jedem erzählt wie unfähig die andere Mutter ist?

      (Dramen gibt es #augen)

Top Diskussionen anzeigen