Wohlfühlbuch für den Kindergarten

    • (1) 25.07.17 - 14:00

      Hallo,

      ab September wird mein Sohn ein Kindergartenkind #huepf

      Wir hatten gestern ein Gespräch im Kindergarten und dort wurde mir eine "Hausaufgabe" mitgegeben. Wir sollen unserem Sohn ein Wohlfühlbuch basteln. Ich wusste gar nicht, was das ist. Mir wurde dann eins gezeigt und das sah wirklich klasse aus.

      Leider bin ich in solchen Dingen so unkreativ #hicks

      Gibt es das in euren Kitas auch und was für Besonderheiten habt ihr in das Buch geschrieben/geklebt/gemalt? Unabhängig jetzt von Fotos wichtiger Personen. Was gehört denn alles in so ein Wohlfühlbuch?

      Freu mich auf Anregungen und Ideen. :-)

      #winke

      Wir sollten so ein Buch auch gestalten. Uns wurde erklärt, es dient unter anderem den Erzieherinnen dazu, Kontakt mit dem Kind aufzunehmen, seine Familie, Umgebung und wichtige Rituale kennenzulernen.

      Ich habe Fotos von den engsten Familienmitgliedern drin, Dinge die meine Tochter gern tut beschrieben, ihr Lieblingslied aufgeschrieben, von unseren Katzen erzählt.

      Lg

      Nina

      Mal als Beispiel.

    :-D

Darf ich fragen wie alt dein kind ist?

  • Er ist 2 Jahre 9 Monate.

    • Kommt er in einen kindergarten, also mot 25 kinder oder in eine krippe mit weniger kinder?

      Ich finde es spannend wie unterschiedlich die kigas arbeiten.
      Wir hatten weder wohlfühlbuch, noch sonstigen "schnickschnack". Wir hatten incht mal eingewöhnung nach berliner modell...

      Aber beide meiner kinder sind super eingwöhnt, der eine schneller als der andere, aber ich glaube da hätte ein wohlfühlbuch auch nicht geholfen....im gegenteil, ich denke eher, dass kind 2 sehnsucht gehabt hätte...

      Bist du schon weiter gekommen mit deinem buch? Was willst du drin haben?

      Lg

      • Er kommt in einen Kindergarten für Kinder ab 3 Jahren.

        Es wird allerdings auch eine richtige Eingewöhnung geben.

        Ich hab auch erst überlegt, ob sich das negativ auswirken kann aber hätten sie keine guten Erfahrungen gemacht, hätten sie es bestimmt nicht eingeführt.

        Das Buch dient unter anderem dazu, mit dem Kind in ein Gespräch zu kommen. In dem Alter lassen sie sich doch sehr gut ablenken. Und wenn mein Sohn bekannte Bilder gezeigt bekommt, kann ich mir gut vorstellen, dass er darüber erzählt.

        Deswegen werde ich neben Fotos von wichtigen Personen auf jeden Fall Fotos reintun, an die er sich erinnert und wo er etwas zu erzählen kann.

        Er mag momentan auch sehr gerne die Wimmelbücher wo man Sachen suchen muss. Vielleicht gestalte ich eine Seite so in der Art, dass ich sein Zimmer fotografiere, wo er dann bestimmte Sachen suchen muss. Sonst kommen die Ideen bei mir meist während ich dran arbeite. Etwas Zeit jab ich ja noch. Man muss ja heutzutage erst mal 10000 Bilder durchwühlen und die passenden entwickeln lassen.

ihier macht der kiga wir sollte nur fotos abgeben

Top Diskussionen anzeigen