Kind streitet und bockt

    • (1) 10.08.17 - 19:59

      Hallo ihr Lieben,

      Ich bin momentan total verzweifelt. Meine 4,5 jährige Tochter streitet plötzlixhvständig mit ihren Freundinnen. Egal ob im Kiga oder zu Hause. Sie bockt total und wenn was nicht nach ihrem Kopf geht wird sie zornig und haut.

      Egal ob ich ruhig mit ihr spreche, sie schimpfe oder Verbote ausspreche ihr ist alles egal und ingnoriert es. Zuerst dachte ich es ist nur zu Hause so. Aber Nein! Auch im Kiga das selbe. Mir ist das so unangenehm.

      Hat jemand Tips oder Erfahrungen. Bin für alles dankbar.

      LG Marie-Lena

      • (2) 10.08.17 - 20:08

        Ich kann jetzt nicht ganz nachvollziehen, warum du Verbote aussprichst, wenn sie sich mit ihren Mädels zofft#kratz. Und warum ist dir das unangenehm? Zankereien gehören nun mal dazu, sie wird wohl ihren Platz in der Gruppe neu finden wollen.

        Generell, was im Kindergarten läuft, das bleibt auch im Kindergarten und wird dort geregelt. Versucht sie dich zu hauen, dann stecke klar deine Grenzen ab. Überlege aber auch einmal, ob sie nicht aus Hilflosigkeit haut.

        Was sagt sie, warum es zur Zeit so viel Zoff gibt?

        • Das sehe ich auch so. Was im Kiga ist bleibt dort. Die Erzieherinnen haben es mir nur letztens mitgeteilt.

          Nachdem sie zu Hause auch bockt, Regeln nicht befolgt etc und alles ruhige reden nicht geholfen hat, habe ich es mit Verbot versucht.

          Sie kann es mir nicht beantworten. Für sie ist jeder Streit oder zickerei gleich wieder vergessen.

          • (4) 10.08.17 - 20:44

            Ahh, Verbote waren für das Benehmen zu Hause#aha.

            Du, ich glaube das die Kinder nicht nur als Babys kuriose Entwicklungsschübe haben, das geht munter phasenweise weiter. Einmal im Jahr steht die Welt meiner Tochter komplett Kopf, ist die Zeit vorbei dann ist sie wieder wie ausgewechselt. In der fiesen Zeit könnte man sie an die Wand nageln, auf der anderen Seite ist sie auch extrem anhänglich, weinerlich und kuschelig.

            Ich nehme das einfach so an, denn auch meine sagt ganz klar, das sie nicht genau weiß was eigentlich los ist....obwohl sie das sonst echt gut kann.

      Huhu,

      Junior ist fast vier und gerade auch so ein Ekel :-)
      Er ist noch nicht im Kindergartn, hat aber einen besten Freund, mit dem er sich regelmäßig prügelt, wenn wir uns treffen... trotzdem freuen sich die zwei auf die Treffen, und vermissen sich nach 2,3 Tagen schon #gruebel
      Er will immer der erste sein, der schnellste, der tollste, der Bestimmer.... und wenn etwas nicht so läuft, wie er will, haut er neuerdings, brüllt, und wirft sich auf den Boden.... früher war er so ein liebes, eher schüchternes Kind #gruebel
      Ich ignoriere ihn meistens, greife nur ein bevor es zu Handgreiflichkeiten kommt.... mache ein paar klare Ansagen, zB wenn er Beusch möchte, muss er auch das Spielzeug teilen... meistens ist die Sache auch sofort wieder vergessen....
      wenn er mit seinem kleinen Bruder (2) spielt, läuft das super, mit Mädels ebenso....

      keine Ahnung, ist wohl mal wieder So ne Phase.... ich hoffe, es geht schnell vorbei.... euch auch...
      Lg

      Dieses Alter nennt man nicht umsonst Trotzalter, was die 1 . Pubertät im Leben ist.

      Warum hauen manche Kinder ? Sie können selbst ihre Wut oder Frust nicht mit Worten regeln bzw. mitteilen. Geht vielen erwachsenen Menschen auch noch so.
      Kinder sollen ihren Ärger oder Frust mitteilen dürfen, aber es sollte daran gearbeitet werden, ihren Körper ohne Übergriff zu beherrschen. Irgenwann wenden sich ihre Freunde, zwecks dem Hauen ab und dann kann der Frust noch größer werden.

      Verbote sind nich gerade der fördende Weg, da kommt nur noch mehr Frust dazu.
      Probiert es mal mit Rollenspiele, bei manchen hilft es ....

Top Diskussionen anzeigen