Kinder die ärgern einladen?

    • (1) 15.08.17 - 06:15

      Morgen,
      meine Tochter (5,5J) hat leider keine festen Freunde im Kiga. Die Kinder ärgern sie immer nur, in kleinen Gruppen sogar.

      Wir hatten schon mehrmals einige hier zu Besuch, aber es hilft alles nicht. Gestern wurde sie sogar gefesselt und stehen gelassen.
      Trotzdem möchte sie gerne wieder ein Kind einladen.

      Was würdet ihr machen?

      Ach noch zur Info... sie ist grade zur Diagnostik beim KJP auf Asperger (ihre Schwester ist schon bestätigt).

      Lg

          Hallo,

          seid ihr noch irgendwo anders, in nem Verein (Turnen oder ähnliches?) oder habt ihr auch Spielplatz-Bekanntschaften? Vielleicht wäre ja da etwas dabei?
          Waren die eingeladenen Kinder gleichaltrig? Vielleicht tun ihr die jüngeren gut, weil sie evtl. vom sozialen her noch nicht so weit ist oder eben Asperger hat. Hast du das mit den Erzieherinnen mal besprochen? Auch wie es im Kindergarten ist?

          LG

          Isabel

          • Meine Tochter ist auch eher eine Außenseiterin. Bei ihr hat sich im letzten Kiga Jahr aber doch noch was getan und es kamen ab und zu mal Einladungen und Verabredungen zum Spielen.

            Sie ist sowieso die Älteste im Kiga, da sie ein Novemberkind ist.

            Ja, wir haben eine Freundin mit Tochter und eine mit Sohn, die sie jede Woche sieht.

            Sie ist im turnen und schwimmen. Da kommt leider auch nichts zustande. ????
            Die Erzieherin war letztes Jahr eine 60-jährige Kinderpflegerin ????, die leider keine Hilfe war. Dieses Jahr hat sie eine neue, die erst dieses Jahr ihre Ausbildung beendet hat. Kann nach 1 wo wahrscheinlich noch nicht viel dazu sagen.

            • (10) 15.08.17 - 07:04

              Oh man. Das ist ja doof.

              Ich würde da dranbleiben. Wenn sie im November Geburtstag hat, habt ihr da ja sicher auch ein Entwicklungsgespräch. Würde aber vorab ansprechen, was dir auf dem Herzen liegt, dass das konkret beobachtet werden kann. Ich hoffe sehr, dass deine Tochter bald jemanden findet, der zu ihr passt.
              Kinder die mein Kind fesseln würde ich aber nicht einladen.

              LG

              Isabel

              (11) 15.08.17 - 09:18

              Hallo,

              ich würde an Deiner Stelle die beiden Kinder Deiner Freundinnen einladen.

              Kinder aus dem Kiga, die Dein Kind ärgern, würde ich nicht einladen. Schon alleine aus dem Grund, dass diese Kinder dann merken, dass Deine Tochter sie trotz deren negativen Verhaltens Deiner Tochter gegenüber einlädt. Ich hätte Angst damit indirekt das Verhalten dieser Kinder zu tolerieren (sie werden trotzdem eingeladen).

              LG

              • (12) 15.08.17 - 09:21

                Sie klebt in kiga auch ständig an denen. Das haben sie schon gemerkt, sonst würden sie nicht immer sie weiter ärgern (können)

                (13) 15.08.17 - 09:23

                Mit denen treffen wir uns jede Woche, nur gragt meine Tochter ständig, ob die oder die aus dem Kiga kommen darf ????

                • (14) 15.08.17 - 21:01

                  Eine gewisse Sympatie scheint bei den KiGa-Freunden ja von beiden Seiten da zu sein. Deine Tochter läd ein, die Anderen kommen gerne. Meist ist einer der Forschere und einer der, der das macht was die anderen vorschlagen. Wenn es aber Grenzen deiner Tochter überschreitet oder tatsächlich ein reines ärgern ist, würde ich mir diese Kinder mal zur Brust nehmen und die Regeln des Miteinanders klarstellen. Und wenn Kinder immer wieder bei euch sind finde ich kann man beim nächsten Verabredungsversuch auch gerne mal ansprechen, das eure Tochter zur Abwechslung auch gerne mal zu den Freunden kommt.

                  • (15) 15.08.17 - 21:17

                    Von mir gerne. Und meine Tochter will am liebsten auch zu den Kindern mal. gehen. Da kommt aber eben nie eine Einladung. ???? Ich kann ja schlecht irgendwo anrufen und sagen, dass mein Kind dahin möchte...!

Top Diskussionen anzeigen