Kind-Mutter kur

    • (1) 11.09.17 - 12:43

      Hallo ihr lieben, jetzt brauch ich mal eure Meinung bzw Rat.
      Ich habe eine Kind Mutter Kur beantragt und habe auch den Antrag bewilligt bekommen. Sooooo und jetzt hab ich Zweifel ob ich das richtige gemacht hab. Mein Sohn ist 6 und ist in einem Integratios kiga alles schön und gut. Jetzt im Oktober wir er ein Vorschulkind reiße ich ihn da raus? Ist das ein Problem wenn ich ihn da einfach für 3-5 Wochen raus nehme verpasst er was ??? Ich weiss einfach nicht ob es das richtige ist. Ich hab jetzt noch nicht mit dem Kindergarten besprochen hab den Bescheid jetzt am Wochenende bekommen. Mein Mann nimmt das alles etwas lockerer 😁.
      Und sagt ich mache mir immer voll den Kopf ich soll es einfach machen.
      Was meint ihr den so.

      • Hallo,

        ein Mutter-Kind-Kur dauert immer 21 Tage, also 3 Wochen.
        Ich war auch erst diesen Sommer mit meiner 5 jährigen Tochter bei einer Kur. Und 3 Wochen kindergartenfrei ist doch auch mal schön für dein Kind. Das schadet sicherlich nicht. Da wird er ja dann auch in einer Kindergruppe betreut. Es gibt viele Angebote, die dein Kind nutzen kann, mit dir natürlich, weil er ja erst 6 ist.
        Du machst dir viel zu viele Gedanken. Du musst ja erst noch den endgültigen Termin bekommen, wann du dann fährst. Dann kannst du besser planen.
        Freu dich einfach, dass du die Möglichkeit bekommen hast, 3 Wochen mit deinem Sohn weg zu fahren. Weg vom Alltag.

      Hallo,

      Lieber im Kindergarten, als wenn schon Schule ist.
      Lg Celest

      • Danke für deine Antwort, mir geht es nur darum das er dann im Kindergarten also in der Vorschule was verpasst und wenn wir wieder zurück sind das er nicht hinten dran ist. Dann sind ja die anderen Kids schon viel weiter

        • Hallo

          Besser jetzt als wenn er nächstes jahr eingeschult wird.

          Meine Tochter hatte im letzten Jahr überhaupt keine Lust auf den Kindergarten und war oft daheim wenn ich in der Woche frei hatte. Musste oft an Wochenenden arbeiten und somit haben wir in der Woche Ausflüge gemacht und verpasst hat sie nicht viel.

          Ich würde die Kur machen.

          Lg

    Geht es um eine Mutter-Kind-Kur? Dann bist Du behandlungsbedürfti und brauchst dringend die Zeit für Dich und Dein Kind darf mit. Es wird dann für ihn eine tolle neue Erfahrung und er lernt dort , sich in einer neuen Gruppe zu integrieren. Neue Erfahrungen schaden Kindern nicht und Du solltest die Zeit voll genießen.
    Geht es um eine Kind-Mutter-Reha? Dann ist Dein Kind chronisch krank und Ihr Beide braucht dringend Schulungen und Anwendungen und erfahrene Ärzte, damit Ihr die chronische Krankheit anschließend zu Hause besser "in den Griff" bekommt. Das lohnt sich auf jeden Fall. Ich war mit meiner 5-jährigen Tochter im Frühjahr in einer Kinderreha. Sie war dort auch schon Vorschulkind (wird jetzt am Samstag eingeschult) und es hat ihr sehr gut getan. Wir waren 4 Wochen dort. Jetzt weiß sie viel mehr selber über ihr Asthma und kann die Medikamente schon selbständiger nehmen, was mir für die Schule sehr wichtig war. Sie weiß jetzt auch besser, was sie bei Atemnot machen kann. Seitdem braucht sie auch weniger Medikamente. Die Reha war für uns also ein voller Erfolg!

    Moin.
    Ich arbeite auch im Kindergarten.

    Dein Kind wird nix verpassen.
    Er wird es lieben mit Mama unterwegs zu sein.
    Stress dich nicht, es ist "nur" Vorschule, das kann man locker " aufholen".

    Er lernt auf Reise sicher mehr über Land Leute.... als in drei Wochen vorschule.
    LG wo geht's denn hin?

Hallo,

was soll er denn im Kindergarten verpassen? Auch wenn er in eine Vorschulgruppe geht, hat er doch keinen Schulstoff, den er verpassen könnte.

LG

  • Danke für deine Antwort, ja die Erzieherinnen im kiga sind da etwas komisch . Aber ich lass mir da jetzt nichts mehr einreden,

    • Manche Reha-Kliniken bieten für Vorschüler extra Vorschulprogramm an. Z.B. Oberjoch. Auch Schulkinder gehen doch in die Reha oder zur Kur. Die 3 oder 4 Wochen schaden doch nicht! Dann sollen sie Euch halt die Aufgaben mitgeben, das machen die Schulen auch so.

Top Diskussionen anzeigen