Eingewöhnung U3 Kind klappt einfach nicht - habt ihr Tips? - UPDATE

    • (1) 14.09.17 - 09:54

      Hallo ihr Lieben,

      Ich wollte euch ein kurzes Update geben:

      Wir haben gestern folgendes versucht:
      Der Trennungsversuch am Vormittag war solala... Ich bin dann in der Gruppe geblieben bis er müde wurde. V. (Bezugsperson) hat die Flasche gemacht und ihr Glück versucht, aber das wollte er nicht. Also hab ich ihm im Schlafraum die Flasche gegeben und er hat Tatsache 2h in der Kita geschlafen. Ich bin in der Zeit zu Hause gewesen dann. 12.15 rief V. an, dass P. wach geworden ist und ich mich langsam auf dem Weg machen solle. Es sei alles prima, er meckert nicht.

      Ich war dann 12.30 in der Kita und P. Hat brav gespielt und mit V. gekuschelt.
      Ich bin dann noch 15 Min da geblieben und dann bin ich mit P. Heim.

      Heute morgen sind wir 8.15 Uhr huer gewesen. Ich blieb bis 9.10 Uhr in de Gruppe und hab dann Tschüss gesagtcund bin raus. Seitdem sitzt ich jetzt versteckt vor der Turnhalle weil A. ja auch hier rum flitzt ;-)

      P. Hat nicht gemosert oder geweint, ist mit Frühstücken gegangen, lässt sich grade ohne jeglichen Protest wickeln und V. wird gleich versuchen ihm die Flasche zu geben zum Schlafen.

      Ich bin Grad echt so Happy und mir wurde hier mehrfach bestätigt, dass sie sowas noch nicht gesehen haben. Es scheint der Knoten ist geplatzt mit dem Mittagsschlaf in der Kita!

      Mit fallen 1000kg Steine von den Schultern!!!

      Manchmal muss man wirklich um 10 Ecken denken, um auf was zu kommen, was dem Kind hilft :-) Es war wirklich ein Verzweiflungsversuch, aber es hat P. geholfen.

      Vielen Dank für eure Tips und nettem Worte! Ich hoffe, wie haben es jetzt geschafft Und erleiden nicht noch einen Rückschlag :-)

      • Hallo #winke,

        das ist toll und freut mich sehr für euch :-).

        Lg Annika

        Schön dass es besser klappt. Als meine Kleine in die Krippe kam sind wir auch einen eher ungewöhnlichen Weg gegangen. Nach zwei Wochen war immer noch jede Trennung ein Drama. (Sie war vorher bei einer Tagesmutter, also Betreuung gewohnt). Irgendwann bin ich dann tatsächlich gegangen (hab also vor ihren Augen das Gebäude verlassen) und es gab keine Probleme ich konnte gleich zwei Stunden weg sein und habe ein völlig entspanntes Kind abgeholt. Das Problem vorher war also,dass sie wusste dass ich im Gebäude und somit in greifbarer Nähe war.

        Super!!#herzlich
        Wie hat es mit dem Fläschchen noch geklappt?

      Sehr schön!
      Aber selbst wenn er mal wieder weinen sollte, ist das nicht schlimm!
      Das kann vorkommen!
      Weiterhin ne schöne Kigazeit!
      Lg Thommy04 mit Fussel an der Hand

Top Diskussionen anzeigen