4 Jahre und nicht zu ertragen...

    • (1) 15.09.17 - 09:01

      ich brauche heute ratschläge #schwitz

      eigentlich dachte ich, dass mit 4 die schlimmsten motzereien überstanden sind, hier ist es allerdings gerade schlimmer denn je :-[

      wir haben zwillinge und daher einen ganz guten vergleich...der junge herr ist superpflegeleicht und hat selten was, was ihn aus der fassung bringt.
      seine schwester schreit im moment im minutentakt los und liegt dann - kaum zu beruhigen - auf dem boden und brüllt, bis alle ohrweh haben #schrei

      ich möchte wissen, ob ihr auch mit 4 noch so viele solcher "phasen" hattet und ob ihr tipps habt.


      heute war ein typischer morgen, wie es NICHT laufen sollte. die probleme:

      -tochter wollte nicht alleine von oben (kinderzimmer) nach unten. "bäääääh, ich hab heute keine füße". ich hab nachgegeben und sie an die hand genommen. in der küche wollte sie mithelfen und war heute nicht (wie sonst) in der lage, sich selbst einen hocker zu nehmen. "bäääh, mamaaaa, du musst mit den hocker ranschieben". anschließend mischte sie sich einen kakao und weinte "wääääää, der schmeckt nicht"... alles sachen, die vorher schon lange zeit problemlos machbar waren.

      -am abend vorher hat sie sich klamotten ausgesucht. alle doof. obwohl selbstausgesucht. gestern ging sie deshalb schon im schlafanzug in den kiga. letzte woche waren wir beim herbstjackenkauf, sie durfte selbst aussuchen im geschäft und entschied sich für die teuerste. wir haben sie dennoch gekauft, weil wir hofften, dass sie sie dann ernsthaft auch ohne motzen anzieht. heute verkündete sie mir: "ich will diese blöde jacke aber nicht anziehen". was tun??? ich kann sie doch nicht in eine jacke nötigen? die würde sie alleine wieder ausziehen und ohne weiterlaufen. bei 10 grad. sie macht tagtäglich kleidertheater, es ist kaum zu ertragen. auch abends aussuchen lassen hilft nicht weiter.

      -der kindergarten. "ich will nicht in den kindergarten" heisst es jeden morgen unter tränen. ihr bruder hat dort viel spaß und viele freunde, sie sagt mir immer, dass sie mit niemandem spielt und bei mir bleiben möchte. ich glaube, es wird mal wieder zeit für ein entwicklungsgespräch.

      was ist da los??? ist das in dem alter normal??? kennt das hier jemand? ode rsind eure vierjährigen alle schon recht vernünftig?

      • noch so eine derzeit typische situation, die zeigt, wie schnell sie frustriert ist:

        mein mann hat eben angerufen und erzählt, dass sie im auto und auf dem weg zum kiga plötzlich wieder gut gelaunt ist. er hat von aussen dann noch geguckt , wie sie zum frühstücksraum geht - dort kam sie fröhlich an, wollte sich an einen freien platz setzen und diesen schnappte ihr ein kind vor der nase weg. plumps, sie liess sich hinterrücks fallen und schrie so laut los, dass man sie bis ins auto schreien hörte...

        oh mann, das ist wirklich nichts für schwache nerven und vor allem so unberechenbar

        Augen zu und durch würde ich sagen...

        ;-)

        Und zum Klamottenkauf: ich weiß jetzt nicht wie doll 4 sie schon ist ;-) Sohnemann ist 3 Jahre und 8 Monate. Ich bestelle was und er kann sagen ob er es behalten will, aber in einem Laden was aussuchen wo viel Auswahl ist kann bestimmt noch überfordern.

        Wenn ihr morgens eh nur zum Auto geht, dann geht das auch noch ohne Jacke denke ich. Bei uns funktioniert seit jeher ganz gut, wenn ich dann sage: gut dann eben nicht.

        Wird schon wieder vorüber gehen ;-)

        Hallo!

        Sprichst Du von meiner Tochter? Die ist mittlerweile 8, und mitunter gibt es Tage, die kaum anders anfangen, wobei bei uns jetzt das Hauptproblem ist, dass die Kleine morgens bummelt und dann in Stress gerät.
        Aber mit 4 hatten wir ähnliche Probleme:
        Nein, ich will keine Hose, ich will ein Kleid anziehen (im tiefsten Winter!), nein, nicht das Kleid..., nein, ich will kein Müsli frühstücken, lieber Cornflakes, der Kakao ist zu heiß, zu kalt oder sonst etwas... Ich bin heute noch jeden Morgen froh, wenn die Kleine das Haus verläßt. Dann hat sie nämlich komischer Weise immer gute Laune #kratz.

        Was bei uns gegen solche Wutausbrüche und Schreiattacken hilft, ist eine gewisse Nachlässigkeit in kleinen Dingen und immer wieder viel Verständnis.
        Ich lass meine Tochter ihre Klamotten nicht mehr am Vorabend raussuchen, das passt am nächsten Morgen in den seltensten Fällen (das ist wie mit dem Essen im Restaurant vorbestellen, da lacht einen zwei Tage vorher auf der Karte noch das Schnitzel an, und im Restaurant hat man auf einmal viel mehr Lust auf Fisch ;-)). Und dann führt es nur zum Gegenteil von dem, was man eigentlich erreichen möchte: statt Zeit zu sparen, verliert man noch mehr Zeit (und Nerven) durch endlose Diskussionen und Lösungsversuche. Ich frage morgens "Was möchtest du heute anziehen", dann sagt mir die Kleine die Richtung und ich hole ihr etwas. Wenn das dann nicht in Ordnung ist, muss sie selber laufen und die Sachen austauschen (wozu sie in den seltensten Fällen Lust hat, dann zieht sie doch das an, was ich geholt hab:-p)
        Kleidungskauf mit Kindern: Ist mir zu nervig, ich kaufe etwas, die Kinder schauen es sich an, was nicht gefällt wird zurückgebracht bzw. -geschickt (so habe ich auch mehr Einfluss auf die Preisklasse, in der wir uns bewegen ;-)).
        Und zu deinen anderen Beispielen: Ich finde es absolut unwichtig, ob eine 4jährige alleine die Treppe runter läuft oder an der Hand. Wenn sie an der Hand gehen will, nimm sie, das gibt sich von alleine. Mein Sohn (5 1/2) ist manchmal morgens auch noch sehr müde, mitunter trage ich ihn sogar die Treppe runter. Am nächsten Morgen kommt er dann wieder alleine. Manchmal brauchen die Kids so etwas einfach, manchmal wollen sie einfach noch klein sein. Das Gleiche gilt für den Hocker. Es kosten kaum Zeit und spart deutlich Nerven, wenn man den Hocker einfach schnell rannschiebt.
        Und beim Kakao: Da hätte ich vermutlich gefragt, warum der Kakao nicht schmeckt, im Zweifelsfall einmal probiert und eine Lösung gesucht. Dabei sollte man natürlich immer ruhig und freundlich bleiben, auch wenn so etwas nervt: Tief durchatmen, und den Ärger herunter schlucken, der verfliegt auch wieder.
        Zur Jacke: "Welche Jacke möchtest du denn anziehen?" Momentan ist es noch nicht so kalt, dass man eine dicke Winterjacke braucht, schon gar nicht, wenn man nur zum Auto läuft. Und im Tagsverlauf ist es dann ja auch nicht mehr ganz so kalt, da reicht eine leichtere Jacke. Und im Zweifelsfall kann man die ungeliebte Jacke ja dabei haben, dann kann sie sie anziehen, wenn ihr kalt wird. Wenn Mama sagt "Es ist kalt, zieh eine Jacke an", glauben die Kids das doch eh meist nicht, und da muss man halt einfach einmal die Erfahrung machen, dass Mamas meistens recht haben. Abgesehen davon hat sie ihr eigenes Temperaturempfinden. Meine Tochter friert z.B. erst viel später als ich, der ist immer heiß. Gestern hatte sie zur Schule ein Top mit einer Strickjacke (statt Pulli) an, wir hatten noch einen Arzttermin, darum hab ich sie aus der Schule abgeholt und sie hatte die Jacke natürlich nicht mehr an. Mama, mir war so warm#schwitz".

        Bei einem allerdings halte ich nicht ihre Morgenlaunen für ursächlich: Wenn sie tatsächlich jeden Morgen Theater macht, weil sie nicht in den Kindergarten möchte, hat das vermutlich eine Ursache. Da würde ich tatsächlich einmal mit den Erzieherinnen sprechen. Dann läßt sich vielleich eine viel langfristigere Lösung finden. Und unter Umständen hängen auch alle anderen Kämpfe am Morgen mit dem Kindergartenproblem zusammen und lösen bzw. mildern sich dann von alleine.

        LG

      Hallo.
      Ich musste während des Lesens lachen und weinen gleichzeitig.
      Mein Sohn, gerade 4 geworden ist genau wie deine Tochter.
      Seit Juni macht er ( fast) jeden morgen ein Theater wegen seinen Klamotten.
      Wir kamen aus dem Urlaub und er fand das seine Unterhose zu eng waren. Wenn er endlich eine anhatte, ich schon nass geschwitzt mit den Nerven am ende die zeit im Nacken, hat er sich maulend, mekernt auf dem Boden gewunden. Die Hose ist doof, mal zu eng oder zu locker.

      Das hat sich nun auf alle KleidungStücke übertragen.
      Somit dauert es ewig bis er morgens angezogen ist. Ich bin dann schon sooooooo sauer, kann es überhaupt nicht nachvollziehen was das Theater soll. Was soll es mir sagen.
      Ich habe auch bei jako o schicke, teure Hosen gekauft... die zieht er nicht an, hab neulich versucht ihn mit Süßigkeiten zu bestechen. Nicht mal dann hat er sie
      angezogen. Manno das Kind ist so stur.

      Dann sind wir startklar zur kita. Der Helm ist nach mehrmaligem enger, weiter...machen endlich richtig. Er fährt 10 Meter.... jetzt ist das Radfahren doof. Er will nicht.
      ( ist dann aber doch weiter gefahren).


      Ich kenne solche Situationen zu genüge.
      Wie gesagt ich wüsste gerne was das soll, bringt. Was in ihm vorgeht, denn oft schimpfe ich dann kräftig. Hab ihm auch mal einen Klapps gegeben. ( daran hatte ich dann den ganzen tag zu knabbern, will nicht schlagen).
      Die Stimmung ist dann echt schlecht.
      LG aus Hamburg

      • Hallo punkte79,

        ich musste gerade lachen als ich deinen Beitrag gelesen hab. #sorry
        Einfach nur weil meine Jungs (auch vier) genaaaaaaauso sind.

        Ich kann das gerade mit Humor nehmen, weil mein Mann die beiden heute in den Kiga "verfrachtet" hat, so ist das nämlich im Moment bei uns. Wir müssen regelrecht antreiben, um sie dahin zu bekommen.

        Das gleich wie bei euch! Es dürfen nur knallenge Jeans sein im Moment, wenn die eine Jeans (unter tausenden der Art) nicht sauber ist wir geheult und gewütet ohne Ende. Die neu gekauften "Skinny Jeans" sind aber trotzdem nicht gut :-[

        Und so führt sich das fort in Oberteilen.E rst nur Tshirs, egal wie kalt, jetzt dürfen es nur "Polizeioberteile" sein, d.h. Oberteile mit denen man Polizei spielen kann #kratz Frag mich nicht nach welchen Kriterien DAS geht. Aber die kann ich zumindest noch schmackhaft machen ("guck mal da steht doch eine Zahl drauf, Polizisten haben doch auch immer verschiedene "Abzeichen" auf der Kleidung).

        Und auch das gleiche mit dem Fahrradhelm. Zu eng, zu locker, selber fest machen, motzen, dass ich das nicht tue. Schuhe zu eng/zuweit/zuvie Sand drin/nicht fest genug zugemacht/zu locker zugebunden.

        In jeeeeeeeeeeder Lebenslage gibt es was zu meckern.:-[:-[

        Also ich kann nichts Konstruktives beisteuern, nur dass es uns haargenauso geht.

        Augen zu und durch!

        Lg Emma

        • Oh man herrlich.
          Ich bin so froh, dass es bei euch auch so ist.
          Ich denke ja schon machmal ob das eine Krankheit ist...lach

          Aber anscheinend ist das eine Phase...
          Ich sage mir immer alles nur Phasen, alles geht vorbei.

          Und anscheinend hilft da wirklich nur nerven bewahren und ein grosses Zeitfenster am morgen.
          Was schwierig ist ER schläft gerne lang.

          Einen schönen stressfreien Tag für euch.

          Das Schuh Theater haben wir auch.
          Jeden ! Morgen werden die Schuhe 3 mal ausgezogen, angezogen. Die Socke wird zum Kniestrumpf gezogen, weil irgendwas irgendwo drückt.
          Zum verrückt werden.
          Dann im Treppenhaus bricht er zusammen weil er feststellt das Sand drinnen ist.
          Der Schuh wird wieder, grrrrrr, ausgezogen ausgekippt...ein zwei Sandkörner rieseln raus.
          Und das Spiel beginnt von vorn...Kniestrümpfe. nur ins Treppenhaus verlagert.
          Und ich schwitze mitlerweile in Jacke.

          • Ich muss soooo lachen!! Das was du erzählt könnte HAARGENAU so bei meinen passieren.

            Ich fühle mich manchmal wie im Irrenhaus. #rofl#rofl

            Ich hab Glück, dass ich Gleitarbeitszeiten hab und seit dem ich mir keinen Stress mehr mache, dass ich dann und dann im Büro sein will ist auch alles entspannter. Klappt natürlich nur bei entsprechendem Arbeitgeber.

            Oh man das mit den Sandkörnern kenn ich sowas von! Und die bösen Socken die nie richtig sitzen. Mein einer sagt mir dann immer im größten Geheule, dass seine Socken ihn ärgern wollen. Ja ja ich hab das Gefühl, dass ich die Einzige bin die geärgert werden soll in unserem Haushalt #rofl

      #rofl

      zu den süßigkeiten hab ich mich auch schon herabgelassen, ich hatte heute morgen gummibärchen in die jackentasche gesteckt und gesagt, es sei ne zauberjacke...nichtmal das hat geholfen #rofl

Top Diskussionen anzeigen