Kauft ihr schon Winterjacken?

    • (1) 30.09.17 - 07:19

      Hallo zusammen!

      Ich war letztens unterwegs und hab schonmal neue Pullover, Stricksachen etc. für meine beiden (junge und mädchen) gekauft, da es ja gerade morgens schon recht kalt ist.

      Unter anderem stand ich auch schon vor den Winterjacken (auch wenn es dafür noch zu warm ist) und hab überlegt ob es schon an der Zeit ist sich welche zu besorgen und wenn ja welche.. mit fleecefutter, daune, etc.
      Da gibt's ja auch wirklich sehr große Preisunterschiede.

      Aber die letzten 4 Jahre (oder noch mehr) war bei uns der Winter doch eher recht warm finde ich. Ich bin wirklich sehr unentschlossen .

      Wie macht ihr das? Plant ihr Einkäufe für den "Winter" eher vorraus oder läuft ihr erst wenn es kalt ist? Und für was entscheidet ihr euch dann? Welche Preiskategorie, welche Qualität und warum?

      LG

      • Hallo, ich kaufe - gerade für den Kleinen - im Voraus. Seine Wintersachen liegen bereits im Schrank. Er ist im Waldkindergarten und braucht extrem gute Sachen, die sind schnell weg. In diesem Fall ist es eine Jako-o Robustjacke (89€)- und Hose (69€) geworden. Dazu noch eine Billighose, die ich noch hatte und eine Winterjacke aus dem Vorjahr, die noch passt, aber nicht waldtauglich ist. Schuhe fehlen noch.
        Meinen Töchtern passt alles vom Vorjahr, außer Schuhe. Wir sind fast gewappnet. VG

        Guten Morgen,

        ja - ich habe schon geshoppt:-p. Ich kaufe immer eine gute und eine Aldi-Winterjacke. Dieses Jahr passt noch die Winterjacke vom Aldi vom letzten Jahr und ich habe eine neue von jako-o bestellt. Es ist die gefütterte Wintersoftshelljacke geworden.. denke die wird ausreichen.

        Ausserdem hab ich beim Lidl, als es da vor Kurzem gefütterte Matschsachen gab, eine Jacke und zwei Hosen geholt.. für den Kindergarten und eine Hose für Zuhause. SchneeHose haben wir gar nicht.. die gefütterte Matschhose reicht.

        Schuhe kaufe ich aber erst wenn sie gebraucht werden.

        Liebe Grüße
        Schlumpfine

        (4) 30.09.17 - 09:59

        Ich habe wintertechnisch schon fast alles.
        Eine Jacke habe ich letztes Jahr im Sale gekauft und eine 2teilige Schneekombi vor kurzem bei Limango.
        Wir haben jetzt durchaus auch milde Winter allerdings kann es Jan/Feb schon sehr kalt werden. Schnee haben wir eigentlich nie, ich finde es aber praktisch im Winter die Schneehose einfach drüber zu ziehen, auch für die Kita.
        Im letzten Jahr hatte ich was von C&A und Ernstings, hat völlig ausgereicht.

      • (5) 30.09.17 - 10:07

        Ich hab schon im Sommer für den Winter geplant ^^. Unsere Tochter ist allerdings auch eine echte Frostbeule und wir waren letztes Jahr, trotz milder Temperaturen, nicht dick genug ausgestattet.

        Den Schneeanzug habe ich schon hier liegen. Der ist dieses Jahr von Tchibo, weil sie als einzige der günstigeren Marken warmes Fleecefutter anbieten. Wir wollten eigentlich teuer von Jako-o kaufen, aber der Preisunterschied ist doch schon heftig und Fleece ist Fleece. Habe mir den Tchibo-Anzug zum anschauen bestellt und er ist top und richtig warm.

        Winterjacke gibt es von Mini a Ture oder Lego Tech. Beide Marken haben Jacken im Angebot die komplett Fleece gefüttert sind. Außerdem mag ich es passend zu den Winterstiefeln *lol* und die Marken bieten Jacken in passender Farbe die eben mollig warm sind.

        Winterstiefel habe ich ebenfalls hier (kaufe gern im Angebot bei Limango). Geworden sind es welche von Pom Pom, weil sie perfekt sitzen und richtig gut verarbeitet sind. Außerdem wieder schön warm ; ).

        Schneehose habe ich jetzt bei Lidl bestellt, weil es dort welche im Latzhosen-Stil gibt, damit auch alles gut verpackt ist. Da kann ich aber noch nicht sagen ob wir sie behalten, da noch nicht gesehen.
        Die Schneehose ist bei uns aber auch immer nur Notlösung, wenn der Schneeanzug so verdreckt war, dass er erstmal gewaschen werden muss oder wenn es noch nicht kalt genug für den Einteiler ist.

        Zusätzlich zur teuren Winterjacke haben wir auch noch günstige Modelle, die wir jetzt bereits für den Übergang nutzen (sind ja meist erheblich dünner gestaltet und ohne Fleece). Da habe ich gebraucht gekauft: einmal ein Modell von H&M dass wir letztes Jahr schon hatten und einmal ein Mantel mit Teddyfell von C&A der mir einfach optisch gefallen hat.

        Ich bin der Meinung bei Marken die es auch wirklich wert sind, kann man ruhig tiefer in die Tasche greifen. Vor allem wenn es keine gleichwertige günstigere Alternative gibt. Anderes wiederum kaufe ich günstig, weil es eben auch gut ist.

        (6) 30.09.17 - 10:41

        Ich war jetzt am Donnerstag Wintersachen für meine 5 jährige shoppen. Sie hat nun neue warme Pullover, Thermohosen und eine Winterjacke. Besser gesagt einen Parker, innen schön warm mit Teddyfutter. Meine Erfahrung ist, das man früh anfangen sollte da schnell die Sachen in der passenden Grösse vergriffen sind.
        Winterstiefel kaufen wir allerdings erst wenn es soweit ist (schnee, eisigkalt). Bisher hat sie gefütterte Boots für den Herbst.

      • Wahnsinn ihr seit ja echt alle schnell, damit habe ich ehrlich gesagt gar nicht gerechnet, ich dachte ich wäre jetzt schon früh dran.

        Dann schau ich mal was ich mache... mit ein paar Sachen von Jako-O hätte ich auch schon geliebäugelt und sonst für den Kindergarten günstigere Alternativen...

        Danke für eure Antworten :-D

        ....würde auch gleich mal durchstarten, jetzt hast du noch Auswahl und es stürmen nicht alle auf die Jacken oder Mäntel los. Würde eine Daunendecke kaufen -eventuell eine Nummer grösser damit sie nächstes Jahr auch noch passt

      (10) 30.09.17 - 16:13

      Bis auf Schuhe habe ich schon alles :-) habe sogar die ersten Weihnachtsgeschenke bestellt.

    (12) 30.09.17 - 21:05

    Bei uns sind gerade die ganzen Kleidermärkte, und da kaufe ich natürlich schon Wintersachen, Schneeanzüge, Skijacken.
    Außerdem weiß man ja nie bei uns im Schwarzwald. Wir hatten die Tage auch schon morgens nur 2°C, da hatten wir die Winterjacken schon gut brauchen können und die Strumpfhosen und gefütterten Hosen. Ich möchte nicht erst bei verschneiten Straßen losziehen müssen! (Da muss ich nämlich erst mal warten, bis der Schneepflug kommt)

    Ich habe gerade heute morgen über eBay Kleinanzeigen Winterjacke und schneehose gekauft.
    Den Schneeanzug hab ich einer Freundin bereits im August abgekauft. Wir hatten letzten Winter das gleiche Modell eine Doppelgröße kleiner und haben ihn für den Kindergarten von Dezember bis April geliebt!
    Winterstiefel haben wir auch schon. Zwei Nummern größer als sie jetzt trägt. Einmal Superfit und einmal Kamik. Zusammen für 50€. Da zahl ich im Winter mindestens das doppelte.
    Thermo Leggings gab es auch bereits vor ein paar Wochen bei Jako-o im Angebot.
    :-)

    (14) 30.09.17 - 22:01

    Ich kaufe die Jacken für meinen Sohn zwischen Oktober und November. Ich kaufe sie bei mir in der Arbeit im sportgeschäft. Er trägt Skijacken. Denn die sind warm und zugleich wasserdicht. Kosten zwischen 70 und 150€ Mit einer Daunenjacke käme er mir nicht in den Schnee.

    (15) 01.10.17 - 12:18

    Hallo


    Wir kaufen meist dann wenn es gebraucht wird. Meine großen sind 4.5j und fast 3j. Sie haben so sprubghafte wachstumsschübe. Würde ich jetzt eine jacke in 98/104 kaufen klnnte ich mir nicht sicher sein das sie im februar noch passt. Müsste also ggf 2x geld ausgeben.

    Wachsen sie innerhalb eines benötigungszeitraums heraus kauft ich selbstverständlich eine neue. Aber einfach auf gut glück 60/80€ ausgeben und hoffen das es dann klappt, nee dafür bin ich zu geizig.


    Schuhe zb sind bei uns sehr gut absehbar. Da kaufe ich wenns im aldi/lidl gefütterte gummistiefel gibt schonmal was für die kalten kiga tage vor.
    Wobei das wenns dann nicht passt mit 9-12€ nicht so ärgerlich ist wie eine 60/80€ jacke.


    Wir kaufen dann wenns gebraucht wird.


    LG

    (16) 01.10.17 - 16:51

    Ich habe schon letztes Jahr im Winterschlussverkauf für dieses Jahr vorgekauft.
    Von daher sind wie schon gut ausgestattet.
    Da ist es mir dann auch mal egal ob sie reinpasst oder ich es doch weiterverkaufen muss, wenn ich nen Name it Schneeanzug für 25€ im Sale bekomme anstatt für 70€ bekomme ich den notfalls auch wieder zu dem Preis verkauft. Schilder lasse ich erst dran.

    Nur Winterschuhe die kaufe ich erst wenn wir sie brauchen.

    (17) 01.10.17 - 19:48

    Die Winterjacken liegen bereit und wurden tatsächlich auch schon getragen am frühen Morgen diesen Jahres… Die Winterklamotten sind ebenfalls komplett vorhanden.

    • (18) 01.10.17 - 19:49

      Halt – das stimmt nicht. Die richtigen Winterstiefel, die man eigentlich erst im Januar braucht, die sind für die großen noch nicht existent. Die Kleine kann die von den großen auftragen.

(19) 02.10.17 - 09:38

Ich bin Schnäppchenjägerin und kaufe sehr gerne antizyklisch :-) Die Winterjacke meiner Tochter für dieses Jahr habe ich im Frühjahr im Sale gekauft, reduziert auf sagenhafte 50€, die Winterstiefel habe ich im August besorgt, ebenfalls stark reduziert.
Ich kaufe besonders bei den Wintersachen (Jacke, Schuhe, Schneeanzug, Mützen) meistens mittelteure bis teure Markensachen, z.B. Didriksons, Disana, Ricosta. Die aktuelle Winterjacke ist von Kamik.
Zum einen möchte ich natürlich nicht, dass mein Kind im Winter friert oder nasse Füße bekommt und sowieso finde ich es ganz schrecklich, komplett in "Plastik" angezogen zu sein. Deshalb wird es meist irgendwas mit echten Daunen oder Wolle/Baumwolle.
Außerdem habe ich nur ein Kind, so dass die Sachen nach einer Saison meist noch sehr gut, manchmal wie neu aussehen und sich dann super weiterverkaufen lassen. Der teure Markenkram ist ja meist sehr beliebt, so dass man die Sachen fast für den Neupreis auf EBay los wird.

(20) 02.10.17 - 12:38

Hallo #blume

ich habe noch viel von den Großen, vor allem Winterjacken, Thermohosen, Hosen, Sweatshirts, Pullover und Strumpfhosen und alles andere kaufe ich dann, wenn es mir zufällt oder wenn es nötig ist. Einen Plan habe ich keinen;-)

#liebdrueck
Sanne #sonne

Top Diskussionen anzeigen