Kindergartenalter

    • (1) 12.10.17 - 17:48

      Wartezimmer Kinderarzt ... dürfen Eure Kinder spielen?

      Hallo Ihr Lieben,

      wie ist das bei Euch? Lasst Ihr Eure Kinder mit den Spielsachen im Wartezimmer des Kinderarztes spielen?

      Vor 23 Jahren bei meiner großen Tochter machte ich mir überhaupt keine Gedanken. Die durfte immer munter mit allem spielen und nahm es natürlich im Kleinkindalter auch in den Mund.

      Bei meinem Mittleren (8 Jahre) war ich da schon vorsichtiger. Ich nahm Spielzeug mit oder las nur Bücher vor.

      Jetzt haben wir seit einigen Wochen eine knapp 4 jährige Pflegetochter und die lasse ich nun auch nicht mit den Sachen dort spielen. Sie ist darüber ganz empört, denn in der Bereitschaftspflegestelle, in der sie vorher war, durfte sie das ... nun ist das plötzlich wieder ein Thema. Stelle ich mich an oder bin ich vernünftig? Was sagt Ihr?

      lg
      Elasti

      • Klar dürfen meine Kinder mit den Sachen beim Arzt spielen. Im KiGa steht ja auch niemand daneben und kontrolliert, was die Kids da abschlecken. Da können sie sich auch was einfangen.

        Frag doch einfach mal den KiA, der wird ja wohl das Spielzeug regelmäßig desinfizieren lassen oder austauschen.

        Ich finde das sehr übertrieben!

        Meine Kinder dürfen da natürlich spielen.
        Ich achte darauf, dass der kleine nix in den Mund nimmt und wische auch, wenn wir dann ins Zimmer dürfen, die Hände kurz sauber, wegen der Bakterien. Sonst mach ich das nicht, aber beim arzt schon ;-)
        Aber ja, sie durften schon immer dort spielen


      • Sehr ungern...

        Wir waren im KH, da war Sohnemann knapp 11 Monate, dort waren wir im Spielzimmer und... tja... Kurz darauf war unser erstes Weihnachten und wir hatten alle Magen-Darm, aber was richtig fieses...

        Seit dem bin ich vorsichtiger, aber ich verweigere es nicht strikt. Versuche aber ihn abzulenken...

        Natürlich darf mein Kind mit dem Spielsachen im Wartezimmer spielen. Denn genau dafür sind sie da. Bei uns gibt es getrennte Wartezimmer für gesunde und für Krankenhäuser Kinder. Ist man hoch ansteckend gibt es isolations Wartezimmer.
        Und ich gehe davon aus, dass jeder Kinderarzt die Spielsachen regelmäßig reinigen lässt. Das sind Ärzte, denen ist das nämlich absolut bewusst, dass Kinder sich da was weg holen werden wenn sie nicht reinigen. Deine Argumentation ist lachhaft und völlig unverständlich für mich.

      • Klar, dürfen meine Kinder damit spielen.

        Hallo
        Ja, aber nicht zu wild und ohne rumrennen, am besten noch außerhalb des Wartezimmers, gibt es nicht. Beim Kinderarzt sind wir aber eigentlich nur für die U Untersuchungen. Die Möglichkeit ergibt sich hier öfters beim KFO,Orthopäden Zahnarzt (wenn sie eben mit müssen). Über Infektionen mache ich mir eigentlich am wenigsten Gedanken, wir sind nicht sonderlich anfällig. Eher darum ob wir jemanden stören.

        LG

        Meine sollen möglichst nichts anfassen. Ich bringe deshalb immer was zu lesen oder malen mit. Sage ihnen das auch (wenn man Sachen anfasst, die kranke Kinder angefasst haben, dann kann man schnell selbst krank werden). Verstehen sie und halten sich weitgehend daran.

        • (10) 13.10.17 - 23:22

          Und wie handhabt ihr das mit Türklinken? Denn Türklinken weisen sehr viel mehr Bakterien und Viren auf als eine öffentliche versiffte Zugtoilette.

          • Ich meide auch nach Möglichkeit Türklinken in öffentl. Gebäuden. Ich nehme einfach meinen Pulliärmel, drücke Türen mit dem Unterarm auf, nach der Toilette habe ich noch ein Papierhandtuch vom Abtrocknen in der Hand und benutze damit die Türklinke, werfe es erst vor dem Toilettenraum in den Müll. Ampelknöpfe drücken wir alle mit dem Handrücken. Fällt überhaupt nicht auf im Alltag. VG

      Du stellst dich an.

Top Diskussionen anzeigen