Weihnachten /Geschenk an Erzieher ?

Erzieher beschenken zu Weihnachten ?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 29.10.17 - 11:48

      Wie handhabt ihr es / Geschenk ja o nein ?

      • Wir haben als Familie immer etwas zu Weihnachten geschenkt. Meist ein Spiel (diese Mitbringspiele für ein paar Euro) und für die Erzieher, Raumpflegerin und Köchin,. meist einen ausreichend große Schachtel mit Süßem wie z. B. Merci.

        Für mich war das aber eher ein Dankeschön für die liebevolle und kompetente Betreuung das ganze Jahr lang, aber da Weihnachten am Ende des Jahres liegt gab es das zu Weihnachten. In der beiliegenden Karte stand aber auch immer ein Dankeschön.

      Ich finde es schon schön, den Erzieherinnen etwas zu Weihnachten zu schenken..Am meisten Sinn macht es aber, als Gruppe zu sammeln und gemeinschaftlich etwas zu schenken. Denn so viele Kekse, Bilder, Schokolade und anderen Kleinkram, den Erzieherinnen jedes Jahr von zig Eltern bekommen, können Sie gar nicht essen/verbrauchen.

    • Huhu,

      ich hab "natürlich" gewählt. Aber die Begründung ist schräg.

      Ich möchte mich auch für den liebevollen und einfühlsamen Umgang mit meinem Sohn bedanken.

      LG Jelinchen

      Im Kindergarten die ersten Jahre war ich auch noch euphorisch. Dann kamen noch Vereine und deren Trainer dazu, Musiklehrer, vielleicht noch der nette Busfahrer, Klassenlehrer usw. Hatte dann Mal ausgerechnet dass ich jedes Jahr bei etwa 50€ ankam. Irgendwie war mir das echt zuviel. Einerseits spare ich auf etwas hin und andererseits verschenke ich bares Geld.
      Ich bin dann dazu übergegangen mich lieber immer wieder so persönlich zu bedanken. Diese ganzen Gutscheinwettberwerbe der Gruppen im Kindergarten haben dann auch genervt. Welche Gruppe schenkt wieviel usw.


      Mona

      "Ohne sie könnte ich nicht arbeiten" ist ne merkwürdige Begründung. Ich könnte auch nicht arbeiten ohne den Busfahrer, der mich zur Arbeit fährt, die Putzfrau, die dort sauber macht und ohne die Ärztin, die mich vor Jahren gesund gemacht hat. Usw usw. Alle möglichen Jobs sind wichtig in einer Gesellschaft und jeder wird bezahlt.

      Deswegen kann man natürlich trotzdem gerne ein Geschenk machen. Ich würde aber das Kind mit einbeziehen, schließlich ist es dessen Betreuerin. Ne Karte basteln, Kekse backen oder so. Auf keinen Fall würde ich irgendwelchen Billigkram kaufen - der wird eh nur weggeworfen.

      Ich kann nichts ankreuzen, weil keine Antwort passt. Meine Würde lauten: selbstverständlich, alle Menschen in unserem näheren Umfeld bekommen etwas, einfach als Danke für ein wertschätzendes miteinander.

      ️Es sind nur Kleinigkeiten. Letztes Jahr haben die Kinder selber Schokolade gemacht, dieses Jahr werden wir selber einen weihnachtlichen Brotaufstrich machen. Den bekommen alle erzieher, Lehrer, Postbote, Nachbarn,... Ich kenne es einfach so, dass man eine Kleinigkeit weitergibt, das ist hier so üblich.

      Wir dürfen nichts schenken. Zwecks Bestechung. Ist seit diesem Jahr verschärft worden im gesamten öffentlichen Dienst. Da unsere Tochter in einen städtischen Kindergarten geht, fällt es somit weg. Die Erzieher dürfen lediglich selbstgemachte Geschenke entgegen nehmen

      Es gibt ein Geschenk von allen über den Elternbeirat. Wenn mein Sohn möchte gibt es noch was kleines persönliches. Vor zwei Jahren haben wie schon zum ersten Advent eine Tüte mit Keksen verschenkt und letztes Jahr selbst gemachte Trinkschokolade. Mal schauen ob und dieses Jahr wieder was nettes einfällt.

      Wir hatten letztens erst den 1. Elternabend. Da wurde uns mitgeteilt.. dass Sachgeschenke nicht angenommen werden dürfen auch wenn sie sich sehr darüber freuen würden - aber das fällt unter "Bestechung"... komischweise nur nicht wenn es um Geld geht.^^ Sie meinen meistens ist es so, dass die Eltern jeder einen kleinen Betrag gibt und von dem Betrag unternimmt die Belegschaft dann einen kleinen Ausflug an einem Brückentag wo die Krippe zu ist. Zum Beispiel werden davon dann die Fahrkosten bezahlt... letztes Jahr waren sie glaub nach garmisch oder so wo eine der Klammwege ist (wir selbst fahren dafür immer nach Österreich in die Geisterklamm) beim wandern und haben davon die Fahrkosten bezahlt und ein gemütliches Essen vor Ort und die Leitung meinte "Meistens werden auch bei Sachgeschenken immer nur einzelne Mitarbeiter beschenkt oder nur die Erzieher... aber wir finden das die Haushälterinnen die sauber machen und das Essen zubereiten auch zum Team dazu gehören." Das heißt entweder ein Geldgeschenk wovon die Truppe einen Ausflug finanzieren kann oder gar nix. Als Beweis wird von dem Ausflug dann auch immer Fotos gemacht und an die Eltern geschickt damit die auch sehen das kein Blödsinn damit gemacht wird. Das finde ich ein super Kompromiss und von einem Betriebsausflug haben die Erzieher ja letztlich auch mehr als von Pralinen und Wein und so Zeug... womöglich schmeckt das denen nicht mal. Und ich finde das die Truppe einen fantastischen Job macht (was ich bisher mitbekommen habe) und der Austausch ist direkt, menschlich, sympathisch... es wird soweit möglich auf alle Bedürfnisse Rücksicht genommen und mein Sohn ist super zufrieden da - spielt schön und will wenn wir außerhalb der Krippenzeit an der Krippe vorbei gehen immer in die Krippe gehen und weint bitterlich wenn die doch gerade geschlossen hat (weshalb wir das vermeiden in die Richtung zu gehen wenn er nicht hingebracht wird). Ich zahl da gerne nen 10er oder auch n bissi mehr in die Kasse dafür ein. Ich meine, wenn bei 24 Eltern jeder 10 Euro gibt, der eine mal mehr der andere sogar mehr... kommen auch irgendwas zwischen 200-300 Euro zusammen. Die Belegschaft besteht aus 7 Erzieherin inkl Leitung, einer Praktikantin und 2 Hauswirtschafterin. Ein Bayernticket mit dem 5 Leute fahren könnenn kostet glaub 25 oder 30 Euro - nimmste 2 Tickets und fährst irgendwo innerhalb Bayerns hin und unternimmst da dann irgendwas... Kletterwald oder weis der Geier wo sie nicht schon überall waren davon. Davon haben die dann schön was. Is besser als ne obligatorische Weinflasche pro Kopf in der Gruppe wovon 1. nur die direkten Bezugserzieher was haben - aber die aus den anderen Gruppen passen am Nachmittag oder morgens genauso auf ihn auf... und die Person vielleicht Wein nicht mal mag oder Pralinen doof findet etc.

      Hallo


      Hier sammelt der beirat jöhrlich 2€ von jeder familie ein um den Erzieherin im namen aller eltern ein "danke schön" zu überreichen.


      LG

Top Diskussionen anzeigen