WaldKiGa:3in1 Jacke oder Regenjacke+ Fleece?

    • (1) 11.11.17 - 14:29

      Hallo!

      Hier schwärmen viele Eltern von 3in1- Jacken.
      Wenn ich mir die Preise so ansehe (vaude, JW, cmp), dann wird mir schwindelig! #gruebel

      Es wäre doch das Selbe, wenn ich eine atmungsaktive, wasserdichte Regenjacke nehme und drunter eine Fleece- Jacke ziehe? Oder gibt es da wirklich so einen Unterschied?
      Bei den 3in1 ist es mit den Druckknöpfen an den Ärmeln immer so ein Gewurstel. Das fällt dann ja weg...

      Was meint ihr?
      Danke und ein schönes Wochenende!

      • Hallo, für 10/12 Grad mag das gehen, aber eine 3-in-1-Jacke hat normalerweise ein Hardshell außen, das ist schon noch etwas anderes. Einfache Regenjacken sind selten "atmungsaktiv", zumindest nicht die günstigen. Ich finde gute Funktionskleidung wichtig im Wald, da läuft er schließlich täglich 5 Stunden mit herum bei Wind und Wetter.
        Meinem Sohn (fast 4) habe ich gerade die Robustjacke von Jako-o gekauft (ca. 89€), dazu die passende Hose (ca. 59€). Winterstiefel von Meindl sind bestellt (75€), Funktionssocken für trockene Füße (14€). Klar ist das verdammt teuer - aber auch gut. Im Sommer reicht da dafür eine olle Jeans, Langarmshirt, Fleecejacke von Kik - so in der Art.
        Gebraucht kannst du auch gucken!
        Jetzt im Herbst fahren wir auch super mit der Buddelkombi von Lidl, außen gummiert, innen Fleece, dazu eine Bundhose und leichte EVA-Gummistiefel gefüttert.
        Ein Waldkindergarten ist von der Ausstattung her eben teurer als ein Regelkindergarten, aber das weiß man ja meist vorher, denke ich.
        Wir haben im Kindergarten auch mal Vaude-Hosen angeschafft für alle 15 Kinder, die werden dann jeweils weitergereicht, jetzt schon 7 Jahre lang dieselben Hosen.
        VG

      Wnr haben auch die vaude 3in 1 jacke, campfire glaub ich heisst sie.

      Du musst es ja so sehen, dass du drei jacken hast, eine fleece, eine regen und eine warme regenjacke.
      Bis auf ein einziges mal, haben die jacken auch immer trocken gehalten!

      Von ca märz bis jetzt anfang november haben sie die eine oder ander oder beide jacken von der funktionsjacke an.
      Kind 2 sogar schon da das zweite jahr (also hat sie quasi bis auf den warmen sommer tagen nun üb er ein jahr die gleiche jacke an)

      Bei den billigigeren jacken würde ich unbedigt auf den wassersäulen wert schauen. Meistens steht zwr wasserdicht, aber eben nur bis 1000...
      Die vaude hat glaub ich 5000

    Huhu,

    wir haben für unseren Sohn im Waldkiga auch ne 3in1 Jacke von Vaude. Und die Matschhosen von Vaude. Leider haben uns nicht nur die Hosen sondern auch die Jacke sehr enttäuscht.

    Wir werden es jetzt mal mit einer Jack Wolfskin 3in1-Jacke versuchen.

    Grundsätzlich ist eine gute wasserdichte und atmungsaktive Jacke natürlich wichtig. Und die haben immer ihren Preis. Da kann man auch die 3in1 nehmen. Die ist super für Frühjahr bis Herbst.

    Für den Winter reicht aber auch einfach eine Winterjacke.

    LG Jelinchen

    Guten Morgen,

    wir haben immer schon die 3-in1-Jacken von Jack Tatze gehabt, ich schwöre darauf.
    Da die Qualität aber in meinen Augen stark nachgelassen hat über die Jahre, sind wir jetzt, Kind ist aber schon größer, auf die 3-on-1 Jacke von North face umgestiegen.
    Von den Regenjacken war ich nie begeistert, da meine Tochter darin nur geschwitzt hat und dann von außen zwar trocken war, aber innen nass geschwitzt.

    LG

    Hallo!

    Im Waldkindergarten ist ordentliche Funktionsbekleidung wichtig. Und wenn Du eine gute Funktionsjacke und eine ebenso gute Fleece-Jacke kaufst, sparst Du nicht gegenüber den Einzelpreisen.
    Unser Sohn trägt im Sommer bei Regenwetter eine Funktionsjacke von Vaude, im Winter trägt er allerdings die Robustjacke von Jako-o (die hab ich allerdings schon vor 3 Jahren im Schlussverkauf erstanden (ebenso wie die Robusthosen), ist allerdings ein altes Modell). Anfangs hatte er 3in1 Jacken von Trollkids, die hatte ich bei Limango relativ günstig gekauft. Allerdings bin ich mit Trollkids nicht wirklich zufrieden. Zum einen sind die Funktionsjacken nicht robust genug (die ersten hatte zum Schluss lauter Löcher!), zum anderen sind sie nicht lange genug Wasserdicht.
    Und in der Übergangszeit trägt unser Sohn meist entweder Softshell (bei trockenem Wetter oder leichtem Regen) oder eben seine Vaude-Jacke mit einem dickeren Pullover oder einer dünnen Fleece-Weste drunter. Mitunter trägt er auch die Thermo-Regenjacke von Tchibo.

    LG

    P.S.: Die 3in1 Jacken hab ich nie zusammen geknöpft, der kleine zieht beide Jacken einzelnd an, dann hat man auch keine Kältebrücke am Reissverschluss.

Top Diskussionen anzeigen