sehr hoher Entzündungswert in der Stuhlprobe!

    • (1) 18.11.17 - 17:18

      Hallo Ihr Lieben,#winke

      unsere Tochter (3) hatte schon immer Probleme mit ihrer Verdauung. Der erste Stuhlabgang nach der Geburt dauerte 10 Tage, da waren wir schon sehr irritiert. Bis heute hat sie starke Verstopfungen und auch macht sehr oft am Tag immer kleine Mengen, sehr auffällig ist dabei auch der Geruch. Es stinkt schon immer ganz extrem...:-(

      Ich war oft damit beim Arzt, der hat leider immer wieder gesagt, das gibt sich und hat Kinderlax verschrieben. Nun hat sie auch, wie vor Kurzem von mir auch geschrieben, immer wieder Krümel im Urin. Der Kinderarzt hat mehre Male den Urin eingeschickt mit dem Ergebnis, dass sie sehr viele Bakterien im Urin hat. Nun müssen wir nochmal Urin hinbringen, er möchte noch einen speziellen Test machen....

      Parallel haben wir eine Stuhlprobe mit einer Heilpraktikerin eingeschickt. Heute kam der Anruf, dass im Darm ein extrem hoher Entzündungswert festgestellt wurde. Sie meinte der Wert sei so hoch, dass es am Montag auch auf jeden Fall schulmedizisch abgklärt werden muss. Der betreffende Wert ist der Calprotectin. Habt ihr davon schonmal gehört?

      Sie sprach von entweder Morbus Crohn oder Coitis Ulcerosa als sehr wahrscheinliche Diagnose...Ich bin echt geschockt und mache mir große Sorgen.

      Hätte ich doch schon eher auf eine Stuhlprobe bestanden. Ich habe jetzt einfach die Hoffnung, dass die Werte irgendwie nicht stimmen. Nichts gegen Heilpraktiker, aber sie ist ja nunmal auch kein Arzt...#kratz

      Hat jmd Erfahrung mit einen sehr hohen Entzündungswert? Vor Montag erfahre ich ja auch nichts....#zitter

      Meine arme Maus, wie lange sie wohl schon leidet :-( #schmoll

      Liebe Grüße

      • Hallo
        Calprotectin ist ein unspezifischer Entzündungswert aus dem Darm. Hast du einen quantitativen Wert? Extrem hoch sagt nicht viel aus. Wurde der Wert mehrfach bestimmt? Und schickt die HP die Proben in ein Labor (da würde sich dann der Wert beim Arzt und bei ihr wohl wenig unterscheiden).

        Wie gesagt, der Wert ist unspezifisch - somit kann ein Crohn oder eine Colitis ulcerosa EINE Ursache sein, ein einmalig "extrem hoher" Wert beweist dies aber auf keinen Fall.
        Wenn das Calprotectin auch in einer zeitlich versetzten Kontrolle noch sehr hoch ist, werden weitere Abklärungen notwendig sein, aber warte erst mal noch ab, ohne dir riesige Sorgen zu machen...

        Habt ihr vom Kinderarzt keine Antibiotika bekommen? Damit gehen die Darmprobleme dann bestimmt auch weg, ist halt eine Infektion.

Top Diskussionen anzeigen