Fernsehen, 5 jährige

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 11.12.17 - 10:44

      Mich würde mal interessieren wie viel eure 5 jährigen Fernsehen...
      gerne könnt ihr auch schreiben, was sie schauen, danke! 🙂

      • Hi.

        Meine Tochter (5 1/2) und auch mein Sohn (7 1/2) dürfen über eine Medienzeit von täglich 30 Min. (Pro Kind) bestimmen. Wenn sie zusammen schauen, kommen sie also auf 1 Stunde. Allerdings gibt es Tage, an denen es weniger ist oder auch gar nicht. Am Wochenende kann es auch schon MAL ein Film werden.

        Lg

        • (3) 12.12.17 - 09:09

          Hallo,

          mein Sohn ist 5 und meine Tochter wird nächste Woche 4. Die beiden schauen eigentlich gar nicht fern. Nicht weil wir es verbieten, sondern weil es sich so entwickelt hat. Am Abend schauen wir mal eine kurze Folge von Feuerwehrmann Sam oder ähnliches an. Also sind das ungefähr 10 min. am Tag. Bis jetzt war es nur einmal, dass wir am Stück 1 Stunde geschaut haben. Es war der Disneyfilm "Dumbo". Und das war von der Zeit schon grenzwertig. Am Ende konnten sie sich gar nicht mehr konzentrieren und haben gefragt, wie lange der Film noch laufen wird.

      Abends darf sie je nachdem, wie spät es geworden ist, ein oder zwei Folgen Lauras Stern, Conni etc auf dem Tablet schauen. Am Wochenende gibt es meistens einen Film, also ca. 90 Minuten.

    • Hallo,


      ich habe eine sehr pfiffige 5 Jährige (mit großer Schwester 10) die viel draußen spielt und sich auch sonst sehr gut alleine beschäftigt.

      Hinsichtlich des Fernsehens gibt es bei uns keine zeitliche Beschränkung! Warum auch ? Mal mehr mal weniger. Das können auch mal 3 Stunden am Tag sein und dann mal wieder gar nicht. Sie schaut verschiedene DVD`s, Kika, Wissenssendungen. Zum Teil auch schon Filme ab 6 Jahren die wir abnicken.

      LG

      • So ist es bei uns auch auch! Haben Fernsehen auch noch nie zeitlich beschränkt. Wir gucken alle total gerne Fernsehen :) mal mehr mal weniger!

        Wenn ich einen Schnitt angeben müsste, würde ich sagen, das sie so in etwa 1-2 Stunden pro Tag gucken!

    Mein Sohn darf von 18-19 Uhr kika schauen in der Woche. Mal auch am Nachmittag eine Sendung, so 20 minuten. Am Wochenende schaut er mehr Fernsehen. Er ist am Wochenende oft um 6 oder 6:30 Uhr wach und nein, mein Mann und ich sehrn es nicht ein, auch am Wochenende so früh aufzustehen. Wir stehen Wochenende um 9 Uhr auf. Wenn unser Sohn also so früh wach ist, steht einer von uns auf und macht ihm Disney Chanel an. Er darf dann so lange Fernsehen, bis wir auch aufstehen. Er schaut zwar eine Weile, spielt aber auch im Wohnzimmer. Der Fernseher läuft dann zwar, aber wenn er spielt, schaut er da gar nicht mehr hin. Auch kommt es am Wochenende mal vor, dass wir gemeinsam einen Disney Film wie "König der Löwen " schauen am Nachmittag, wenn das Wetter mies ist. Also schaut er am Wochenende mehr Fernsehen als unter der Woche. Mag zwar nicht pädagogisch wertvoll sein aber am Wochenende möchten wir auch gern mal länger schlafen. Daher ab 6 oder 6:30 TV.

    Unser Sohn ist noch nicht 5. Er darf relativ viel gucken. Wir schauen nur Netflix, Amazone, andere Streamingdienste und Blue Ray. Wir sehen in einer strikten zeitlichen Begrenzung keinen wirklichen Sinn. Es gibt Tage/Wochen wo er gar nicht guckt, nicht danach fragt usw.

    Und dann gibt es Zeiten, zu denen er mehr schaut.

    Beliebte Sendungen sind:
    Dinozug
    Dino Trux
    Dokus über Haie, Reptilien und Schlangen
    Ninjago

    Meine Kinder sind erst 4 und 3, aber hier gibt es keine feste Begrenzung für Fernsehn. Mal sind es 3h, mal tagelang gar nicht.
    Da meine Kinder sehr viel draußen sind, und auch so sehr viel Spielen seh ich da kein Problem.
    Natürlich gibt es nur ausgewählte Serien und Filme auf Disney Junior oder Amazon video, oder auch so Zoosendungen. Keine ballerei oder so n quatsch.
    Am Wochenende läuft bei uns meistens Sport im TV für das sich vor allem der große auch sehr interessiert. Da sind Kindersendungen meistens eher weniger. Wenn sie da kein bock drauf haben, spielen sie halt was.

    Ich seh da auch kein Problem. Meine Kinder sind lieb, kreativ, haben Ausdauer im spielen, sind zuvorkommend und hilfsbereit.
    Ich kenne gleichaltrige, die keinen Fernseh dürfen und beißen, kratzen und schlagen. Mit soetwas haben und hatten wir bei beiden noch nie ein Problem.

    Meine Tochter darf jeden Abend von 18-19h KiKa schauen.
    Manchmal auch mittags auf Disney Channel Rapunzel und Miraculous, dann kann ich in Ruhe Essen machen

    lg

    Mein Großer ist 5 1/2. Ich habe jetzt zweimal die Woche angekreuzt. Bei uns sind das so Phasen, mal schaut er täglich 15 - 20 Minuten, jetzt hat er schon über eine Woche nicht mehr geschaut. Wirklich Fernsehen schaut er gar nicht. Wenn dann irgendwas von DVD oder entsprechen aufgenommenes/gestreamtes. Am meisten sind es wohl Sachgeschichten von der Sendung mit der Maus. Sonst hat er mal ne zeitlang Pettersson und Findus geschaut. Zur Zeit auch mal Tom und Jerry. Aber das wars.
    Tendeziell schaut er im Winter mehr und im Sommer weniger und wenn er krank ist schaut er auch mal länger am Stück.

    Hallo

    Unser 6 jähriger hat 30 Minuten Medienzeit (Bildschirm) täglich. Das war mit 5 auch schon so. Länger darf es bei Krankheit oder seltener bei dauerhaft schlechtem Wetter sein. Genutzt wird das Budget nicht täglich.

    LG

    • Er ist übrigens total fixiert auf die Geräte (TV, PC, Tab) und würde ohne Regel kein Ende finden und ewig diskutieren. Zudem wird er sehr gereizt und überdreht durch zu viel Medienkonsum. Ich lese die lockeren Antworten teils neidisch.

Die Frage ist gier so nicht wirklich zu beantworten.
Bei uns gibt es nicht täglich TV, was allerdinsg auch daran liegt das die Zeit einfach fehlt.
Montags z.B hat sie Voltigieren nach der KiTa, sie ist dann gegen 18.20/18.30 Uhr zurück, es gibt abendessen, Bettfertig machen, wenn sie Schnell war darf sie noch etwas spielen und dann gehts ins Bett.
Aber auch sonst, wenn ich sie zwischen 15 und 16 Uhr von der KiTa abhole möchte sie Spielen, Malen, Kneten etc. bei gutem Wetter möchte sie raus, spielen oder zu ihrem Pony.
Am We oder wenn keine KiTa ist UND das Wetter dementsprechend gucken wir auch gerne mal einen Film, entweder zusammen oder eben nur sie. Dann kommt es auch vor das sie mal zwei Filme hintereinander gucken darf. Bei gutem Wetter möchte sie eh lieber raus!
Wann sie allerdings tatsächlich recht viel gucken darf ist wenn wir z.B im Auto sitzen, hier fragt sie dann auch immer mal nach, teilweise auch wenn wir nur in der Stadt unterwegs sind, aber primär auf langen Strecken...

Nachdem tägliches Fernsehen von weniger als 30min zu verschiedenen nervigen Situationen geführt hat, schauen meine beiden (3 und 5) sonntags die Sendung mit der Maus und das wars. Ab und zu gucken sie am Wochenenden, wenn sie dort schlafen nochmal bei Oma eine Folge Bobo Siebenschläfer oder Bibi und Tina Zeichentrick zusätzlich. Wenn wir richtig krank sind, gucken sie auch in der Woche mal eine Folge davon. Das ist in diesem Jahr aber erst zweimal der Fall gewesen. Seit wir das so machen, ist das Thema Fernsehen hier extrem entspannt. Ich möchte es so lange wie möglich bei dem Umfang belassen. Selbst wenn es nicht schadet, klüger macht Fernsehen definitiv nicht (außer bei Wissensendungen vielleicht) und wir (!) hatten hinterher oft mehr Anspannung als vorher vermeindliche Entspannung.
Ach ja, es guckt immer mindestens einer von uns Eltern mit.
#winke

Top Diskussionen anzeigen