Wo Babysitter finden?

    • (1) 09.01.18 - 21:55

      Hallo an alle!
      Wo finde ich jemanden, der morgens um 6 zu mir kommt und zu 7 Uhr mein Kind im Kiga abgibt? Ich muss um 6 los zur Arbeit. Ich muss pendeln und mein Freund ist jetzt nur am we zu Hause. Zur Zeit gebe ich mein Kind um 6 im Kiga ab, aber da ist jedes Mal so knapp morgens. Denn um 6:09 fährt mein Zug. Mein Job würde ich gerne behalten. Noch paar Jahre und dann könnte mein Kind ja alleine morgens zur Schule gehen. Sie wird nächsten Monat 6. dafür bin ich um 14 Uhr meistens schon zu Hause. Habe auf so einer Babysitter Vermittler Seite geguckt. Die wollen nur Geld. Im Kleingedruckten liest man erst, dass man ein Abo abschließt. Den man kaum kündigen kann. Habe auf Facebook Kleinanzeigen eine Anzeige gestartet, da hat sich eine Studentin gemeldet, die seit 2 Jahren in D wohnt und kommt aus Vietnam. Wie kann ich denn da jemanden vertrauen? Wie sichere ich mich ab? Bekannte hab ich schon alle durch, alle arbeiten oder wollen nicht aufstehen so früh. Wo soll ich denn suchen? Es ist echt zu früh für mein Kind um halb 6 aufzustehen, für mich so auch früher. Und dieser Hektik am Morgen. Ich brauche Entlastung morgens. Aber wie?
      LG

      • (2) 10.01.18 - 06:41

        Für deine Situation fällt mir spontan Rentner ein.
        Vielleicht schaltest du eine Zeitungsanzeige oder machst Ausgänge bei Friseuren, Ärzten, Supermärkten.

        Lg

      (4) 10.01.18 - 09:24

      Ich würde an deiner Stelle Anzeigen über Ebay Kleinanzeigen, Markt.de und ähnliche schalten. Außerdem kannst du in deinem Ort beim Bäcker, im Supermarkt oder in anderen Geschäften Aushänge aufhängen.

      Für Nachmittage und Abende findet man immer schnell jemanden, für morgens stelle ich es mir extrem schwierig vor. Es muss ja auch jemand sein, der dann deinen Hausschlüssel bekommt und sich auch in deiner Wohnung mit dem Kind alleine bewegt.

      Was spricht denn gegen die Studentin aus Vietnam? Ich an deiner Stelle würde sie für nachmittags einladen, kennen lernen, die Sprachkenntnisse prüfen und schauen, ob sie mit deiner Tochter harmoniert.

    • (5) 10.01.18 - 09:32

      Hallo,

      Wohnst Du ländlich oder in einer Stadt.

      Von betreut.de kann ich dir zumindest in unserer Stadt nur dringend abraten. Die paar Euro die man zahlt und die Kündigung sind nicht das Problem sondern dass alle schwarz arbeiten wollen.

      Da die Betreuung ja bei euch zu Hause stattfinden soll, kannst Du das vielleicht sogar von der Steuer absetzen und eine angemeldete Tätigkeit mit Vertrag ist der erste Schritt vertrauen zu schaffen.

      Du hast erwähnt es hat sich eine Studentin gemeldet, das hört sich doch erst Mal nicht schlecht an. Die Frage ist ob sie eine Arbeitserlaubnis hat.

      In einigen Städten hat das Studierendenwerk eine Jobbörse die kostenfrei ist aber dafür strengeren Regeln unterliegt als private Homepages.

      Agentur für Arbeit kannst Du hier auch vergessen, die verweisen an betreut.de

      Eventuell kannst Du es beim Jugendamt probieren ob die eine Liste von verfügbaren Tagespflegepersonen haben.

      Viel Erfolg

    Wenn sie bald 6 wird kommt sie doch im August in die Schule? Dann bräuchtest du jemanden von 6-8 Uhr?
    Für morgens jemanden zu finden der dann nur 1 h bezahlt bekommt stelle ich mir extrem schwierig vor.

    • Hallo, die Schule beginnt um 7:30 und früh hort ist schon ab 6. nur das ist zu früh für mein Kind.

      • Das kann ich gut verstehen!
        Das wäre für meine Kinder auch viel zu früh.
        Arbeitszeiten ändern ist keine Option?

        • (10) 10.01.18 - 11:52

          Bin selbst Lehrerin. Aber halt in einer anderen Stadt. Habe ein ausländisches Diplom anerkennen lassen. Und habe nur ein Fach. Und wo anders habe ich nix bekommen. Quereinsteiger nehmen die ohne Lehramt, mich sortieren die aber gleich aus, weil ich nur ein Fach habe. Haben ja die Quereinsteiger auch nur. Alles Schwachsinn. Hab ne tolle Schule gefunden. Nur morgens muss ich mein Problem lösen.

(15) 10.01.18 - 12:36

Ich denke es wird extrem schwierig jemanden zu finden der früh für eine Stunde dein kind betreut und zum kiga bringt.
Das bringt letztlich auch niemanden was außer "nächstenliebe".
Am sinnvollen wäre irgend eine bekannte, Nachbar, nette omi.

Kommt sie dieses Jahr zur schule? Vielleicht kann sie dann von einer Schulfreundin mit genommen werden oder gemeinsam laufen?

(16) 10.01.18 - 13:17

Hallo,

also vor ein paar Jahren war ich in der Situation ich musste morgens um 6:45 zur Arbeit losfahren und meine Tochter kam in die Schule, wollte aber noch nicht dass sie in der ersten Klasse alleine losgehen muss zur Schule (hatte Sorge sie trödelt ewig daheim rum und verpennt wann sie los muss) und hab dann eine Anzeige in einem lokalen Anzeigenblatt unter Stellenangebote aufgegeben, da haben sich mehrere gemeldet und letztlich habe ich eine rüstige ältere Dame gefunden, der das gut gepasst hat und die dann morgens für die Stunde gekommen ist, geschaut hat dass sich meine Kleine anzieht etc und ist dann mit ihr den Schulweg gegangen.

Jetzt im vergangenen Sommer haben wir wieder gesucht nach einer Babysitterin für unseren 1 jährigen für nachmittags nach der Kita ab 17 Uhr und für gelegentlich ab morgens 6 Uhr und dann in die Kita bringen falls alles Stricke reissen und wir beide so früh noch/schon in der Arbeit sind.

Gesucht habe ich parallel über
- Aushang an der Pinnwand im Supermarkt -> hat sich eine ältere Dame gemeldet
- Aushang in unserer Kita -> hat sich leider niemand gemeldet , aber von anderen weiss ich dass man da durchaus mal eine Praktikantin oder Erzieherin in Ausbildung finden kann die sich gern was dazuverdient
- wieder im lokalen Anzeigenblatt -> haben sich auch mehrere gemeldet
- betreut.de -> hatte mich da nur angemeldet ohne das kostenpflichtige, dann kann man den Zuschriften die man bekommt leider nicht antworten aber da man Namen und Wohnort sehen kann hab ich eine die ganz lieb geantwortet hatte über F***book ausfindig gemacht und die ist es dann auch letztlich geworden, Erzieherin in Ausbildung aus dem Nachbarort.

Übrigens unsere Stadt hat ca 30 000 Einwohner und wie gesagt es gab einige vielversprechende Antworten.

Wünsche dir viel Glück bei der Babysittersuche!

LG Roswitha

  • (17) 10.01.18 - 16:11

    Hihi, habe mich auch jetzt bei betreut.de angemeldet und die Bewerber über Facebook gefunden. Also für die eine zu früh, die andere hat kein Auto. Und viele finde ich nicht. Ich gucke da aber weiterhin.
    Die Anzeigen werde ich demnächst bei Frisör und Becker machen.
    Was habt ihr für die eine Stunde am Morgen bezahlt?
    Wenn sich das ganze einpendeln würde, müsste dieser jemand auch nicht mehr Punkt um 6 kommen. Ein 6 jähriges Kind schafft es ja auch alleine bis halb 7 zu schlafen und falls sie doch wach wird, wird sie die Bude schon nicht anzünden. 😁
    Und wie hast du vertrauen zu wild fremden Leuten geschafft? Dass die mit deinem Kind alleine in deiner Wohnung sind. Da tue ich mich noch etwas schwer.

    • (18) 11.01.18 - 21:22

      Hallo,
      Also mit der älteren Dame damals habe ich mich auf 8Euro geeinigt, die hatte ja auch keinen großen Aufwand meine Tochter hat sich alleine angezogen und gefrühstückt und sie war halt anwesend und hat geschaut dass der Zeitplan eingehalten wird und ist dann halt mit zur Schule spaziert.
      Unsere aktuellen Babysitterin zahlen wir 10 € pro Stunde, für morgens würden wir aber 12 zahlen.

      Wegen dem Vertrauen... Ich glaube primär muss am Anfang auf jeden Fall erstmal Sympathie da sein und irgendwie die Chemie stimmen, und man lernt sich im Lauf der Zeit ja besser kennen. Ich hatte da bisher bei keiner von beiden bedenken, und ich muss dazu sagen dass beide sogar einen Schlüssel für unsere Wohnung hatten bzw haben, sie muss ja den Kleinen von der Kita holen und betreut ihn dann bei uns zu Hause bis wir von der Arbeit kommen und bringt ihn auch gegebenenfalls ins Bett.

      Liebe Grüße
      Roswitha

Hast du mal bei der Stadt / Jugendamt nach angemeldeten Tagesmüttern gefragt? Die hätten zumindest ein Zertifikat o.ä.

Vielleicht gibt es ja eine, die mit ihren Tageskindern erst später anfängt und vorher zu dir kommen könnte?

Falls du jemanden findest, würde ich mich freuen, von dir zu hören - gerne auch als Pm - denn wir suchen selbst grad nach Betreuung zu "komischen" Zeiten. Nach Tagesmüttern haben wir uns selbst allerdings noch nicht erkundigt, weil Oma gerade wieder etwas mehr machen kann.

Viel Glück!

Top Diskussionen anzeigen