Traurig

    • (1) 10.01.18 - 22:20

      Hallo an alle erstmal, mein Sohn 3 Jahre geht seit Montag in den Kindergarten. Er weint weil er zu mir will und sitzt sonst traurig am Stuhl und spielt nicht. Ich weis es sind nur grad mal 3 Tage wo er dahin geht aber mich macht es sowas von traurig :( heute hatte er Durchfall und leichtes Fieber was natürlich vom Stress kommen kann..hatte einer von euch ähnliche Erfahrungen? Wie geht ihr damit um? Jetzt überlege ich als ob er morgen zu Hause bleiben soll um sich auszuruhen oder lieber erst recht hin gehen damit er sich schneller dran gewöhnt?

      • (2) 10.01.18 - 22:28

        Ein Kind mit durchfall gehört nicht on dem Kindergarten. Auch muss ein Kind mindestens 24 Stunden Fieber frei sein um wieder hin gehen zu dürfen. Ich würde ihn 2 Tage zu Hause lassen und Montag nochmal ganz von vorne mit der Eingewöhnung beginnen.

        • (3) 10.01.18 - 22:30

          Durchfall hatte er ein mal, Fieber ging am Abend weg ohne Medikamente, deswegen auch die Vermutung das es Stress ist

          • (4) 10.01.18 - 22:33

            Trotzdem muss ein Kind mindestens 24 Stunden Fieber frei sein um wieder eine Einrichtung besuchen zu dürfen. Steht auch im Vertrag, den du mit dem Kindergarten geschlossen hast.

              • Weil das Dinge sind, die mit gesundheitsvorschriften zu tun haben und die sind bundesweit gleich. Ein Kind darf mit Fieber keine öffentliche Einrichtung(weder Kindergarten noch schule noch sonstige öffentliche Einrichtungen) besuchen und muss mindestens 24 Stunden Fieber frei sein. Bundesweit, das gilt für JEDE öffentlich betreuungseinrichtung.

                • Kannst Du mir da eine Quelle geben, ich finde diesbezüglich nämlich nur Empfehlungen, aber keine Vorschriften.
                  Abgesehen davon würde das immer noch nichts darüber aus, was im Vertrag steht. Solche Dinge sind bei uns nämlich gar nicht vertraglich festgehalten.

                  LG

                  • Allgemeine gesundheitsvorschriften. Diese werden mit jedem Vertrag den man über eine Einrichtung tätigt mit ausgehändigt. Auch hängen diese bei jedem Kinderarzt aus.

                    • (10) 11.01.18 - 16:03

                      Das mag bei Euch so sein, ist aber ganz sicher nicht in jeder KiTa gleich. Und auch die Vorschriften werden nicht bundesweit gemacht sondern von den einzelnen Gesundheitsämtern herausgegeben. Wir haben lediglich eine Information zum Umgang mit Infektionskrankheiten bekommen, da steht aber nichts von Fieber drin. Hier geht es lediglich um die üblichen Kinderkrankheiten und um Gastroenteritiden. Und dieses Information habe ich auch nicht mit dem Vertrag bekommen sondern erst später.

                      LG

                  P.S.: Ich hab im Gegenteil hier sogar ein Dokument gefunden, wo geschrieben wird, dass Kinder mit leichtem Fieber in die Einrichtung dürfen, wenn diese damit einverstanden ist und das Allgemeinbefinden nicht beeinträchtigt ist:
                  https://www.kita-gesundheit.de/faq/
                  "Bei Kindern mit einer Körpertemperatur von um 38° C ohne weitere deutliche Beeinträchtigungen und ohne Fieberzäpfchen ist eine Betreuung in der Kita möglich."

                  • Lis dir mal Paragraph 34 Abs. 5 S. 2 Infektionsschutzgesetz (IFSG) durch. Dieses Merkblatt hat jeder, der ein Kind in den Kindergarten gibt ausgehändigt bekommen.

                    • Auch hier lese ich nur etwas von schweren Infektionskrankheiten, über die sind wir ja informiert werden. Fieber kann bei jedem grippalen Infekt auftreten (der hier nicht aufgeführt ist), und von Fieber oder grippalen Infekten lese ich hier nichts.

            (14) 11.01.18 - 23:32

            Was sind das denn für Eltern, die ihr fieberndes Kind in den Kiga schicken. Wirklich sehr traurig...

        (15) 11.01.18 - 19:11

        Bei uns steht nichts drin

(16) 10.01.18 - 22:56

Wenn er wirklich nen kleinen Infekt hat sollte er zu Hause bleiben um sich auszukurieren und nicht andere Kinder anzustecken, wenn es Sress ist solltest Du ihn nicht noch weiter stressen! Sorry aber das ist doch total unmenschlich, willst dass es noch schlimmer wird? Er wird den Kindergarten noch viel schlechter vertragen wenn Du ihn da jetzt reinjagst! Das ist scheiße anstrengend für Kleinkinder.

Und nein unter Druck gewöhnen sie sich eher schlechter ein als wenn man es langsam angeht. Unsere Eingewöhnung war 3 Wochen nur mit Mama, erst dann war die erste Trennung überhaupt möglich. Er weinte vorher dass wir dachten er übergibt sich gleich. Die Erzieher sagten es würde länger dauern wenn man es überstürze und so war es auch. Nach 3 Wochen ging ich eine Woche lang für eine Viertel bis Halbe Stunde raus und in Woche 5 blieb er schon bis 12, jetzt ist er ein halbes Jahr dort und ich bin total froh dass er einer der wenigen Kleinen war die nach den Ferien am ersten Tag nicht heulend reingetragen wurde :-)

  • (17) 10.01.18 - 23:00

    Bei mir ist das so das es mir sehr schwer fällt ihn dort abzugeben, ich hab sogar zuhause deswegen geweint, mich nimmt es sehr mit das er so traurig ist. Er war ja nur 1 Stunde da jeweils rund ich hab im Raum gewartet.

    • (18) 10.01.18 - 23:04

      Na, wenn du schon nicht vom Kindergarten überzeugt bist und es nicht toll findest, wie soll es dein Kind dann toll finden? Du musst positiv sein, lächeln, ihm ein positives Gefühl geben und das DU Kindergarten ganz toll findest. Dein kind spiegelt dein Verhalten. Wenn du mit einer positiven Einstellung über den Kindergarten sprichst, wie toll das wird und wieviel Spaß er haben wird, dann fällt die Eingewöhnung deinem Kind auch leichter. Nur wenn du selbst traurig bist, überträgt sich das auch auf dein Kind. Er braucht positive und ernst gemeinte bestärkung von dir.

(21) 10.01.18 - 23:19

Bei mir ist das so das er am 4 Tag der eingewöhnt mir aus der Hand weggenommen wurde. Er hat sehr Geschrien und geweint. Ich selber war geschickt

  • (22) 10.01.18 - 23:20

    Geschockt

    (23) 11.01.18 - 07:40

    Dann setz dich mit den Erziehern zusammen und rede. Es kann ja nicht sein dass ein Kind unter drei tagelang nach verschiedenen Modellen eingewöhnt wird und ab drei 'bähm'.

    (24) 11.01.18 - 16:18

    Wie bitte? Was ist denn das für eine Eingewöhnung? Wir sind heute am 7. Tag und immernoch dabei dass er ca. eine Stunde dort ist und wenn es passt, er beschäftigt ist schleiche ich mich raus. Das jetzt seit 3 Tagen, immer ca. die 15 letzten Minuten. Er hat heute dann nach vielleicht 8 Minuten geweint aber sich trösten lassen, dann fing er wieder an und dann war auch Mittagszeit und wir sind gegangen. Die Erzieher haben die ersten Tage kaum etwas mit ihm gemacht sonder ihn selbst kommen lassen und so lässt er sich jetzt auch auf den Arm nehmen wo er am Anfang gefremdelt hat. Also ich würde diese Einrichtung noch mal überdenken ..

Top Diskussionen anzeigen