Mit fast 4 tagsüber noch nicht trocken, dafür aber nachts

    • (1) 17.01.18 - 19:30

      Hallo alle zusammen,

      mein jüngerer Sohn wird im März vier.
      Die Windel ist morgens schon seit Monaten trocken und er geht nach dem Aufstehen auch meistens von sich aus aufs Klo.

      Tagsüber klappt das nicht.
      Auf Nachfrage sagt er ob er muss oder nicht. Von allein meldet er sich meistens erst, wenn die Windel schon voll ist. Für das große Geschäft zieht er sich gerne mal in eine ruhige Ecke zurück und kommt dann auch manchmal und sagt, dass die Windel voll ist.

      Auf dem Klo hat er einige Male schon groß gemacht, aber dazu musste ich ihn halt draufsetzen und nach kürzester Zeit hat er dann auch gemacht.

      Ich habe so den Eindruck, dass er "zu faul" zum aufs Klo gehen ist. Er will halt sein Spiel nicht unterbrechen oder seine Lieblings TV-Sendung.
      Mit Belohnung zu arbeiten hatte bisher auch keinen Effekt.
      Und vor ein paar Wochen die Windel einfach weg zu lassen, weil er partout eine Unterhose haben wollte, hat zu zwei vollgekackerten Schlüppern geführt (an einem Tag).
      Es scheint ihn nicht weiter gestört zu haben.

      Meine Frage grundsätzlich:
      Soll ich warten, bis er das von alleine hinkriegt oder ihn halt immer aufs Klo setzen bzw. doch noch mal mit Belohnung arbeiten wenn es denn klappt?

      Bin etwas ratlos.

      Lieben Dank für eure Tipps!
      Spessartmama

      • Hast du schon mal verscuht nachts die windel wegzulassen?

        • Nein. Das trau ich mich nicht. Obwohl schon lange nichts passiert ist in der Nacht.

          • Dann würde ich das als erstes probieren.
            Bespreche mit ihm wie toll es ist, dass die windel immer trocken ist, wenn er aufsteht und deshalb DARF er jetzt auch ohne windel schlafen.
            Leg dir am abend schon alles bereit für ein evtl. Bettzeug/schlafanzugwechsel.

            Wenn er dann am nächsten morgen aufsteht und die windel verlangt würde ich es ihm kommentarlos geben und hoffen, dass er sie einfach irgendwann dann vergisst.

            Wie ist es denn im kiga?
            Stört es ihn, dass seine freunde keine windel mehr tragen?

            • Du kannst natürlich auch versuchen, z.b erat den fernseher a zumachen wenn er vorher auf toilette war.
              Bestimmt hast du schon sitzverklkeinerer/töpfchen versucht?

              Bei uns hats übrigens bisher immer mit belohnung geklappt.
              Jedes mal wenn was im töpfchen gleandet ist gabs ein gummibärchen oder so ein mini leibnitz keks (hatten sie bis zu dem zeitpunkt imme nur ganz selten bekommen und war somit was ganz besonderes).

              Da er nachts trocken ist, scheint ja organisch auch alles in ordnung zu sein.

          >>Das trau ich mich nicht.<<
          Dann musst Du Dich wohl damit abfinden, daß Dein Kind erst dann trocken wird, wenn er es möchte. Ich finde, mit 4 Jahren ist es zu spät damit an zu fangen, dann kannst Du jetzt nur abwarten.

          LG

    Unser Kleiner will unbedingt ins Fussballtraining. Das ist eigentlich erst ab 4 aber jetzt kam das grüne Licht von der Trainerin das er schon schnuppern kommen darf. Ich hab ihm dann gesagt das er in Training kann aber nur wenn er trocken ist! Zwei Tage später hat er die Windel weggelassen und es klappt super. Hab ihn halt die ersten 2 Tage alle ein bis zwei Stunden auf die Toilette gesetzt. Jetzt hat er den Dreh raus und geht selbst.

    (8) 18.01.18 - 01:45

    Ich würde ihm die Windel lassen, wenn er sie noch braucht. Es sei denn, er will sie nicht mehr.
    Freilich kann es sein, dass er einfach zu vertieft ist beim Spielen oder zu lange wartet weil er alles andere spannender findet und dann doch lieber in die Windel macht. Sehr oft mag so etwas zutreffen.

    Aber man darf auch nicht vergessen, dass die Blase der komplexeste Muskel ist und sehr viele Funktionen im Körper entwickelt sein müssen um die Blasenkontrolle zu erlangen. Das Kind muss die Blasenfülle spüren lernen, die Blase muss sich richtig entleeren können, die Muskelspannung könnte nicht ausreichend sein und vieles mehr könnte dahinter stecken und wird benötigt um trocken zu werden.

    Nachts verhält es sich auch ganz anders, denn nachts konzentriert ein Hormon ADH das,Volumen des Urins, sodass es uns eine harndrangfreie Nacht gewährleistet. ADH regelt generell den Wasserhaushalt des Körpers und nachts schüttet die Hypophyse mehr davon aus, zumindest sollte sie das tun.

    Ist ein Kind jedoch nur tagsüber nicht trocken, kann das durchaus auch an der Blasenreife liegen - ebenso wenn es nachts der Fall ist oder nocturna und diurna zusammen. Eine primäre Enuresis diurna kann viele Ursachen haben, Restharn bei Blasenunreife zum Beispiel.

    Aber dein Kind ist 3 Jahre alt, knapp 4 Jahre alt. Bis 5 Jahre - wenn kein Leidensdruck durch Scham beispielsweise entsteht und je nach Intensität - kann man gelassen bleiben und geduldig sein. Klar bei Sorge Kinderarzt fragen. Aber bis 5 J hat der Kinderarzt bei uns abgewunken. Mit 6 wurde die Blase geschallt und Urinprobe genommen. Uroflow (Urinstrahlmessung) konnten wir uns dann sparen, da der Ultraschall die Blasenunreife verdeutlichte "Restharn".

    Liebe Grüße

    (9) 18.01.18 - 07:47

    Ich würde die Windel einfach mal weglassen und zwar länger. Er muss ja erstmal die Möglichkeit bekommen zu registrieren was da nun so passiert. Das wird sicherlich zur einen oder anderen schmutzigen Unterhose führen, aber wenn er es eigentlich bereit ist (und so liest sich das für mich), dann klappt das.
    Beobachte ihn in dieser Zeit genau und errinnere ihn wirklich regelmäßig. Auch das regelmäßig aufs Klo gehen muss er erst lernen.

    (10) 21.01.18 - 20:08

    Hallo,
    Ich würde es ihm weiter anbieten, aber keinen Druck machen.
    Meiner ist im Mai 4 geworden und erst seit Juni trocken.
    Vorher ging nix! Und ich hab alles versucht.
    Er wollte einfach nicht, Pipi ging manchmal in die Toilette, groß immer in die pampers.
    Nachts war er auch oft trocken, von 10 mal war die pampers 9 mal trocken, aber tagsüber war er oft so nass, das die Pampers nicht gereicht hat.
    Im Juni hat er Samstags Abends 2 mal so viel in die Pampers gemacht, das ich ihn 2mal duschen musste und in der Nacht sind wir dann in Urlaub geflogen.
    Seit dem ist er trocken, warum auch immer.
    Er lässt sich halt nicht bestechen, ich freu mich schon auf die Schule :-(

    Vielen liebenDank für eure netten und hilfreichen Antworten! :-)

    Ich werde dem Kleinen jetzt die Regie überlassen und abwarten.
    Ab und zu mal an den Klogang erinnern, aber nicht mehr so einen Druck ausüben.
    Das wird schon.

    Liebe Grüße! #winke

Top Diskussionen anzeigen