Wieviel Std arbeitet ihr mit 2 Kindern im Kigaalter? mein sind 3j und 6J

    • (1) 21.01.18 - 23:17

      Hallo,

      ich möchte einfach mal in die Runde fragen, wieviel ihr denn mit 2 Kindern arbeitet?
      Ich habe einen 16 Std Vertrag und ehrlich gesagt, reicht es mir. Ich frage mich, ob denn die Mehrheit mehr arbeitet? Ich arbeite entweder 2 volle TAge (bis 18 Uhr), 1,5 Tage ( 13 Std) aber auch mal 2,5 TAge (sind dann auch mal 21 Std)

      Die Kinder sind an den vollen TAgen bis 14.45 im Kiga und werden dann von der Oma bei uns zuhause betreut. Manchmal sind sie auch beim Opa.an den halben TAgen (SA) passt der Papa auf.
      Mehr möchte ich meinen SChwiegereltern oder Eltern auch irgendwie nicht zumuten.

      Mich würde einfach mal interessieren, wieviele Std ihr in der Woche arbeitet. Evtl habt ihr auch Lust dazu zu schreiben, wie die Kinder in dieser Zeit betreut werden.

      Anmelden und Abstimmen
      • Ich arbeite gar nicht, leider hast Du in Deiner Umfrage sehr viele Varianten zum ankreuzen angegeben, nur das fehlt, obwohl es eigentlich nicht abwegig ist.

        Um 14.30 gehe ich meine Kinder abholen, dann ist daheim und bei mir alles erledigt und der Tag gehört meinen Kindern und mir und das ist gut so #winke

        • ja, da hast du recht. Total vergessen #augen Ich selbst arbeitet auch erst wieder, seit sep, seit mein Kleiner 3 jahre alt ist. (zwischen den Kinder habe ich aber auch schon ein paar Std gearbeitet)

          Das sind wohl die wenigsten, die nicht arbeiten. Schön wenns bei euch geht. Aber da frage ich mich doch, warum müssen die Kinder bis 14:30 Uhr in der Kita sein? Du wirst wohl kaum jeden Tag das ganze Haus/die ganze Wohnung putzen bis 14 Uhr. Aber wahrscheinlich, weil sie da ihre Freunde etc. haben, ne?

          Gebt die Plätze lieber Frauen, die sie wirklich brauchen.

          • So sehe ich das auch. In unserem Hort gibt es nur 20 Plätze. 8 Mütter arbeiten davon gar nicht. Zum Glück bekommen im nächsten Schuljahr nur noch arbeitende Eltern einen Platz.
            Aber wenn ich mir einige Kinder so angucke, sind die wahrscheinlich im Hort besser aufgehoben als zuhause.

            Sehe ich auch so... ich muss mich ständig rechtfertigen dass ich meine Kinder bis 16: 30 in die Kita gebe weil ich währenddessen Vollzeit arbeiten gehe. Die kinder bis 14:30 in die Kita zu geben und währenddessen seinen Hobbys nachzugehen scheint in Ordnung zu sein. ..

            • (7) 22.01.18 - 20:30

              man kann es aber auch keinem REcht bleiben. Mal heisst es, " die kinder wären im Kiga besser aufgehoben als bei den Eltern" dann "wieso sind die Kinder solange im Kiga, wenn die Mutter eh zeit hat" Oder " warum muss die mit so kleinen Kindern denn soviel arbeiten u die Kinder den ganzen TAg im Kiga lassen"

              Meine Große kam erst mit 4 und der Kleine mit 3 in den Kiga. Mir könnte man jetzt alles mögliche unterstellen.

              Es gibt auch andere Gründe, warum Kinder in den Kiga gehen. Meine sind reingekommen, dass sie sich an die große Gruppe gewöhnen und den Umgang mit anderen Kindern lernen. Von mir aus, hätten sie noch länger nicht in den Kiga gemusst. Brauchen tue ich ihn wegen der Arbeit nicht unbedingt. (noch nicht)

          Es gibt auch andere Gründe warum Kinder eine Kita besuchen sollten . Kitas sind keine Ersatzbetreuung ausschließlich für arbeitende Mütter . Dort sollen Kinder mit Gleichaltrigen interagieren . Kitaplätze stehen allen Kindern zu egal ob die Eltern arbeiten oder nicht . Deshalb wurde das Betreuungsgeld wieder eingestellt. Alle Kinder sollen die Möglichkeit haben dort gefördert zu werden egal welchen sozialen Hintergrund sie haben .
          Die Plätze sind knapp ja das stimmt aber es gibt Alternativen wie Tagesmütter wenn man keinen Platz abbekommen hat . Die Zuzahlung ist zumindest in Hamburg die selbe .

          Lg Alexa

          • (9) 24.01.18 - 19:33

            Doch ich finde schon, dass die Ganztagsplätze für Kinder berufstätiger Eltern da sein sollten. Kinder treffen und integrieren kann man auch mit RegelPlätzen. Lg

        Ich finde, man kann nicht alle über einen Kamm scheren. Weißt Du, was die Mamas zu Hause machen? Vielleicht betreuen sie noch jüngere Kinder, pflegen Angehörige, studieren oder machen in der Elternzeit eine Weiterbildung?
        Ich arbeite 20 Stunden in der Woche, allerdings nur am Wochenende. Trotzdem gehen die zwei Großen zweimal in der Woche bis 14 Uhr 15, sonst bis 13 Uhr 15 in den Kindergarten. Meine 17 Monate alte Tochter ist bei mir zu Hause. Und ich würde gerne täglich bis 14 Uhr 15 buchen, obwohl ich wie gesagt nur am Wochenende arbeite....😏

    (11) 22.01.18 - 14:18

    Sie wollte doch gar nicht wissen wer zuhause ist, warum soll sie das dann in die Umfrage aufnehmen ?

(12) 21.01.18 - 23:35

Hallo!
Ich habe nach der Geburt der Großen relativ schnell wieder 27 Std. (3x9 Std) gearbeitet und nur kurz pausiert, als der Kleine auf die Welt kam. Anfangs waren die Kids 2 Tage bei der Tagesmutter, an einem Tag war der Papa zuhause. Mit dem Kindergartenstart musste dann allerdings eine Randzeitbetreuung her - da Oma und Opa zu weit weg wohnen, haben wir dafür noch eine Tagesmutter für 2 Nachmittage (ab 16:00) eingestellt.
Mittlerweile ist die Große in der Schule und ich arbeite sogar 33 Std. Das geht aber nur noch mit einer Haushälterin, damit ich meine freie Zeit (2 Nachmittage +WE) auch wirklich für die Kids frei habe.
LG

(13) 22.01.18 - 01:53

Hallo

Ich arbeite garnicht.

Meine kinder sind
Fast 5 (7-14 uhr kita)
3 jahre (7-14 uhr kita)
17 wochen - zu hause.


Die kleine dame soll mit 11.5 monaten eingewöhnt werden und wenn ich dann einen bildungskredit bewilligt bekomme möchte ich eine schulische ausbildung machen. Halbtags.
Wenn ich den nicht bewilligt bekomme, dann muss sich was finden was mit den kitazeiten kompatibel ist.


Einfache wäre es wenn ich für alle 3 einen vollzeitplatz bekäme so hätte ich mehr spielraum was den umkreis betrifft. Tja aber ist halt nicht.

Zumal man mir sagte es sieht dieses jahr schlecht aus mit dem platz. Ich solle mich nach einer tagesmutter umsehen. Aber das möchte ich nicht. Ich möchte die kleine nicht u1 zur tm bringen und ein jahr später in die kita umgewöhnen. Dafür ist sie mir zu klein dann werde ich daheim bleiben oder je nach Möglichkeit nachts oder am we einen 450€ job machen.

Vom finanziellen aspekt hab ich keinen druck. Mein mann hat zwar nicht den mega job aber wir kommen gut klar. In erster linie möchte ich einfach mal raus. Mir fällt nun lamgsam die decke auf den kopf. Soziale kontakte bestehen zu 80% aus freunden mit kids im selben alter und 15% familie. Nur bei 5% hab ich mal die chance über Gott und die welt zu sprechen. Das muss eindeutig mehr werden.


Mal der Fall es klappt mit dem platz ubd dem 450€ job dann möchte ich das im 2./3. Kitajahr der kleinsten auf halbtags ausbauen.
Und wenn alle damen in der schule sind aif eine 3/4 stelle ausbauen.



LG

(14) 22.01.18 - 07:01

Hmm, da klafft eine riesige Lücke zwischen 25 Stunden und Vollzeit...
Wir sind beide selbstständig in Berufen mit über 50 Stunden. Durch die Jungs arbeiten wir ca 70 % jeder , also gute 35 Stunden in der Woche und abwechselnd auch mal am Wochenende.

(15) 22.01.18 - 08:31

Zur Zeit arbeite ich gar nicht. Geplant waren 30h, aber ich bin ungeplant mit Nummer 3 schwanger, da habe ich die Elternzeit verlängert.

Familie haben wir nicht vor Ort (leben alle mindestens 1500km weit weg). Deswegen müssen mein Mann und ich alles alleine abdecken. Die Kinder sind 2 und 4 und Anfang Mai kommt das Baby. Die beiden sind zZ 15h die Woche im KiGa, das reicht für Haushalt und Papierkram.

Wir wollen zusammen nicht mehr als 150% arbeiten, solange die Kinder klein sind. Also einer 100, der andere 50 oder beide 75%... Mein Mann muss jedes WE arbeiten und viel abends. Der Vorteil meines Jobs ist, dass ich Homeoffice habe und flexible Arbeitszeiten. Das erleichtert das Leben mit kleinen Kindern enorm.

(16) 22.01.18 - 09:07

18 h, verteilt auf vier Tage

(17) 22.01.18 - 09:12

Hallo,

unsere Kinder sind schon älter (8 und 10), und in der OGS bzw. Übermittagsbetreuung. Trotzdem arbeite ich nur 20 Stunden pro Woche an 3 Tagen. Das war auch zu Kindergartenzeiten so.
Wir haben hier niemanden, der die Kinder mal nehmen könnte, und ich weiß nicht, wie ich anders den Haushalt, Garten und die Termine der Kinder unter einen Hut kriegen und mich dazu noch angemessen um sie kümmern sollte.
Grundschulkinder machen mindestens genauso viel Arbeit wie Kindergartenkinder, weil man sich um die Hausaufgaben kümmern und u.U. Stoff mit ihnen nacharbeiten muss.

Die meisten Vollzeit arbeitetenden Eltern, die ich kenne, haben entweder Verwandtschaft, die mithilft oder ein Kindermädchen und eine Putzfrau. Die, die das nicht haben, sind total im Stress.

LG

Heike

(18) 22.01.18 - 09:42

Ich arbeite 30h/Woche und komme damit super zurecht. Man hat dann ja noch den kompletten Nachmittag frei. Weniger möchte ich ehrlich gesagt nicht arbeiten. Ich kann mir gar nicht so richtig vorstellen, was man mit diesen ganz wenigen Wochenstunden auf der Arbeit noch Sinnvolles machen kann - welche Termine und Meetings kann man dann noch wahrnehmen, welche Kunden kann man dann noch sinnvollerweise betreuen, wenn man nur 2 oder 3 Stunden am Tag da ist?

Die Kinder werden in der Kita betreut. Familiäre Unterstützung haben wir leider nicht.

(20) 22.01.18 - 09:56

Hi,

ich habe jetzt Vollzeit angegeben. Wobei ich sagen muss das meine Chefin mir im Vertrag 35h als Vollzeit angibt. Sie sagt mehr arbeitet bei ihr keiner,weil sie es selbst auch nicht wollen würde. Meine Mädels sind die 7-15h im Kiga bzw. bei einer Tagesmutter.

(22) 22.01.18 - 10:21

Hey
Ich arbeite 23.5 Stunden in der Woche an 5 Tagen.
Der Kleine geht von 9- 16 in die Kita.
Ich bin Erzieherin und arbeite im Hort 12-16 Uhr....da ich in den Schulferien flexibel arbeite(auch mal vormittags) , habe ich einen Ganztagsplatz bekommen!
Wenn ich Besprechungen habe passt mein mein auf oder Oma!
Zurzeit passt das ganz gut.
Irgendwann möchte ich gerne aufstocken.
Mein Mann arbeitet Vollzeit im Schichtdienst und auch an allen drei Wochenenden.
Lg Thommy04 mit Fussel an der Hand

(23) 22.01.18 - 11:10

2x5 Std angestellt und 1 bis 2 x je 3 Std (Selbstständig)

3 Kinder zwischen 4-9 Jahren

2 Kinder Schule ohne Ganztag
1 Kind KiGa bis 14 Uhr

Bis das jüngste 3 war habe ich ca 2x 3 Std gearbeitet. Immer, auch im Mutterschutz (Selbstständig)

Hallo,

ich arbeite 32 Stunden. Durch meine Fahrtzeit sind die Kinder 9 Std. in der Kita bzw. Schule und Hort. Mein Mann arbeitet Vollzeit. Wir haben eine Eigentumswohnung und ein Auto. Rein finaziell gesehen, kann ich nicht weniger arbeiten, auch wenn es um mehr Zeit zu haben, definitiv schöner wäre.

Ab und zu holen Oma und Opa mal ab, aber meine Mama ist auch noch berufstätig.

(25) 22.01.18 - 13:21

Mein Mann und ich arbeiten beide Vollzeit. D.h. bei mir sind das 37,5 Std/Woche, bei meinem Mann oft durch Überstunden etwas mehr.
Kids fast 2 und fast 4 sind also von ca 7.00/.7.30 - 15.30/16.00 im Kiga.
Würde liebend gerne auf max. 30 Std reduzieren, aber es geht nicht anders, leider.
Es ist machbar, die Zeitfenster unter der Woche sind aber schon echt eng. Man muss die Zeit, die man mit den Kids hat halt echt richtig und gut nutzen.
Familie haben wir auch nicht gross vor Ort.
Bin aber wirklich froh, dass sich die Kinder im Kiga wohlfühlen und dort gut betreut werden!

Top Diskussionen anzeigen