Kleiderwahl - ist das ein Thema?

    • (1) 04.02.18 - 00:07

      Ich frage heute mal interessehalber.

      Meine Tochter ist knapp vier Jahre alt und ich kaufe gern und viel gebrauchte Kleidung bei Ebay Kleinanzeigen/Mamikreisel etc

      Ich lese ständig in den Anzeigen, dass dies und jenes nicht getragen wurde und daher neu ist, weil das Kind es nicht anziehen wollte.

      Wir beschließen hier natürlich immer gemeinsam, was am kommenden Tag getragen wird, aber meine Tochter hat noch nie irgendetwas komplett abgelehnt, was ich gekauft habe.

      Nun frage ich mich, ist das bei anderen Kindern in dem Alter wirklich so der Fall?

      • Meine Tochter ist 3 1/4...sie hat einen Pyjama Einmal komplett abgelehnt, den ich ihr von einem Wochenende mit gebracht hatte! Ich habe es ihr aber immer wieder vorgeschlagen und an guten Tagen hat sie sich überzeugen lassen...hätte ich es nicht probiert, wäre er wohl ungetragen geblieben! Und ein paar Kleider gibt es, die mag sie einfach nicht und die rutschen nach hinten! Oder es gab beim erste mal anziehen dass Problem, dass der Kopf nicht dchnell genug durch ging, dann wird das Kleidungsstück auch abgelehnt! Aber ich hole alles immer mal wieder vor, irgendwann wird es dann getragen 😂 neue Geschmacksrichtung müssen Kinder la auch angeblich 12-15x probieren, bis sie sie mögen' vllt ist das bei Kleidern auch so! 🤷‍♀️😉

        Da ich mittlerweile meinen Sohn zum Klamotten Einkauf immer mitnehme, gibt es nichts, was er nicht anziehen will. Er ist 5 und seit er 4 ist, hat er einen eigenen Geschmack entwickelt und einkaufen ohne ihn geht gar nicht mehr. Will ich, das er seine Kleidung mag, muss er sie mit aussuchen.

        Was aber bei dieser ungetragenen und neuen Kleidung sein könnte, ist, das es Geschenke waren, die oma/opa/Freundin gekauft haben und dem Kind nicht gefallen und daher nie getragen wurden.

        -> neue Geschmacksrichtung müssen Kinder la auch angeblich 12-15x probieren, bis sie sie mögen' vllt ist das bei Kleidern auch so!

        Mein Kind ist mit Oliven und Sardellen freudig ins Beikostalter eingestiegen und isst bis heute alles außer typische Kindekost. Vielleicht liegt da der Hund begraben ;-)

        • Vorsicht!

          Bei mir kam Hochmut vor dem Fall. Mein Großer hat auch alles gegessen. Und der Kleine....

          Mittlerweile sind sie 4,5 und 22 Monate und Essen beide fast nur noch Kohlenhydrate und ausgewählte Gemüse.

          Warte mal, was da noch auf Dich zukommt.

          LG Jelinchen

    Ich glaube schon, dass die meisten Kinder den Ton bei der Kleiderwahl angeben. Meine jetzt 6,5 jährige Tochter zieht bisher noch das Meiste an, was ich ihr gebe. Morgens sind wir meist im Stress u ich überlasse ihr das Aussuchen der KLamotten aus dem Kleiderschrank. Wenn ich etwas neues Kaufe, zieht sie es fast immer an, außer es ist nicht bequem. Das ist ihr Hauptkriterieum.

    Mein Kleiner mit fast 3,5 zieht natürlich auch alles an, was ihm ihm gebe. Ich weis, man sollte Kinder so erziehen, dass man sie in Entscheidungen einbezieht.. usw und sofort.
    Aber man kann es auch übertreiben. Kleider sind bei uns nebensächlich und von daher legen sie keinen so großen Wert darauf.(Außer sie müssen bequem sein, enge unbequeme Jeans gibt es bei uns nicht) Ich habe nie groß angefangen und habe gefragt was sie anziehen möchten.

    (10) 04.02.18 - 05:46

    Hallo

    Ich hab 3 mädels.

    Die große fast 5 die mittleren 3 1/4 und mini mit 4 monaten.

    Die sind da allesamt pflegeleicht. Die kleine kann sich ja eh nicht wehren. Aber auch die beiden großen machen wenig großen aufstand.

    Ich kaufe ein. Ich wasche es, bügel es und packe es in den schrank.

    Abends suchen sie sich aus was sie morgens anziehen wollen.
    Natürlich haben sie lieblingssachen aber auch wenn diese mal alle in der wäsche sein sollten suchen sie ohne großes tamtam was aus.

    Wenn ich online bestelle guckt die große vorher bevor ich die Bestellung abschicke mal durch die liste. Es kam 1x vor das sie sagte ein pulli gefällt ihr nicht. Also hab ich ihn nicht bestellt.

    Und 3x kam es vor das ihr ein pulli zwar optisch gefiel aber der stoff nicht nach ihrem geschmack war.

    Die mittlere erbt von der großen was noch brauchbar ist aber da muss ich einiges aussortieren. Die große ist eher typ junge und trägt viele hoodies die mittlere mag absolut keine kapuzen.
    Die werden dann eingemottet für die 3. Wenn die sie denn dann anziehen möchte.

    Also ja bei der mittleren gibt es sachen die sie absolut nicht anzieht. Ich weiß nicht warum sie keine kapuzen mag aber so ist das halt. Alles ohne kapuzen kleider. Röcke. Blusen. T shirts. LA shirts. Etc alles kein problem.
    Aber auch bei jacken haben wir häufig ein kapuzendrama.
    Da ich das weiß kaufe ich für sie grundsätzlich keine kapuzenpullis und alles andere gefällt. Ich kenne ja auch den geschmack meiner mädels. Die große mag bagger und dinos und die mittlere ist eher ein typisches mädchen mit pinkem giltzerpulli und lila rüschen.
    Aber sie zieht auch ohne murren die baggerpullis der großen an.


    Aber ehrlich gesagt machen wir uns alle nicht viel aus klamotten. Vll übertrage ich dieses Grundsätzliche desinteresse.


    LG

    (11) 04.02.18 - 07:37

    Hallo,

    Mein Sohn und 4,5 und grundsätzlich ist es ihm wurscht was er anzieht. Bequem sollte es sein, aber an Feiern ist er auch mal stolz in ein Hemd gesteckt zu werden 😉
    Jetzt hat er allerdings Wendepailettenpullis für sich entdeckt und würde am Liebsten täglich einen anziehen. Auch nachts... Am Anfang habe ich ihn tagsüber gelassen, er hat zu Nikolaus den ersten bekommen. Aber mittlerweile muss er auch wieder normale Pullis anziehen

    (12) 04.02.18 - 07:55

    Wirklich verweigert hat der Lütt bisher nur ein paar Schuhe aber vehement. Allerdings werden hier erst mal alle Shirts mit Dinosauriern aus dem Fach geholt bevor die unifarbenen angezogen werden. Es kommt auf die MorgenLaune an es gibt Tage da zieht er alles an es gibt aber auch Tage .... Aber da ist dann generell der Wurm drin

    Meine Tochter hatte da schon als Baby ihren eigenen Kopf. Wenn sie da ein Shirt nicht tragen wollte, dann hätte ich sie wirklich mit Gewalt reinzwängen müssen.
    Im Kindergartenalter fing es dann bei meinem Sohn an, dass er bestimmte Farben oder Motive doof fand und nicht mehr alles anziehen wollte.

    Ich finde es ok, Kinder sollen sich ja auch zu eigenständigen, selbstbewussten Menschen entwickeln und das klappt nicht gut, wenn man sie nur kleinhält und zu allem zwingt. Mir ist wichtig, dass die Kleidung zu Anlass und Witterung passt - aber welche Farbe, Muster oder Motiv ein Pulli hat, ist mir egal, das dürfen meine Kinder gerne entscheiden. Ich frage also vor dem Kaufen oder kaufe, wovon ich sicher bin, dass es ihnen gefällt.

    Wenn sie aber mal von der Großtante Kleidung bekommen, trifft das nicht immer ihren Geschmack und das müssen sie dann auch nicht anziehen.

    lg

    (14) 04.02.18 - 09:56

    Mein Tochter liiiiebt Kleider und Röcke. Woher sie das hat, keine Ahnung - ich bin nämlich gar nicht mädchenhaft. Solange ein Kleid im Schrank zu finden ist, zieht sie es an.

    Ich gebe zu, dass ich versucht habe, sie mit Elsa-Shirts zu ködern (Elsa mag sie) und dazu muss ja dann ne Hose angezogen werden. Sie hat über ihre Jeans noch einen Rock gezogen 🤷

    Hose und Shirt zieht sie wirklich nur an, wenn kein Rock im Schrank ist.

    Ist okay für mich. Ich würde es auch nicht mögen, wenn mich jemand zwingen würde, Kleider zu tragen.

    Trotzdem würde ich nicht extra eine Maschine mit ihren Kleidern waschen, nur, damit sie nie ne Hose anziehen braucht. Hosen und Shirts bekommt sie nämlich auch von den Omas geschenkt. Und solange saubere Sachen im Schrank sind, muss genommen werden, was da ist.

    (15) 04.02.18 - 12:54

    Ja, meine 5 jährige mag auch öfters nicht das anziehen was ich gekauft habe. Ich legs dann einfach an die Seite. Manachmal hab ich Glück und ein paar Wochen später zieht sie es problemlos an. Manchmal aber passt es dann auch schon gar nicht mehr

    (16) 04.02.18 - 14:17

    Hallo!
    Meine Tochter ist fast 5. Sie hat schon einen eigenen Geschmack, meistens treffe ich den beim Einkaufen auch und sie zieht eigentlich auch alles an, manches lieber, manches nur mit Überredung.
    Was aber gar nicht geht, sind Kleidungsstücke, die aus irgendeinem Grund für sie unbequem sind. (Zu eng, zu kratzig, Knopf stört, Ärmel eng usw.)
    Da kann es durchaus mal sein, dass Sachen ungetragen bleiben, meistens sind es Geschenke, aber auch Fehlkäufe.
    Geschenke
    LG #winke

    (17) 04.02.18 - 16:06

    Ich kenne so ein Verhalten auch nicht. Was ich mal spontan mitbringe, gefällt den Kindern. Ich kenne doch ihren Geschmack, auch jetzt noch, im Teenageralter. Grüsse

    (18) 04.02.18 - 18:25

    Unser Sohn hat immer mal ein Kleidungsstück, dass er nicht anziehen mag, weil er irgendetwas daran ungemütlich findet. Er ist jetzt 3,5, hatte das aber auch vor nem Jahr schon.

    (19) 04.02.18 - 18:31

    Oh ja... Sohnemann sagt mir schon seit er 3 ist sehr deutlich was er anzieht und was nicht.
    Ich kenne den Geschmack zwar ganz gut, aber das ein oder andere Teil blieb bei uns auch ungetragen

    (20) 04.02.18 - 19:42

    Kind 1 zieht alles an, schon immer. Es gab ein mal ein shirt dass er nach dem 15x oder so plötzlch nciht mehr anziehen wollte. Warum weiss ich nicht.

    Kind 2 hatte schon mit knapp 2 jahren ihren eigenen kopf. Latzhosen hat sie verweigert und auch slber wieder ausgezogen wenn ich ea doch geschafft hatte anzuziehen #rofl
    Aber da wusste ich dann und habe es nciht mehr gekauft.
    Letzten sommer habe ich im sale ein t-shirt gekauft mit breiten trägern. Das mochte sie gar nicht, war ihr unbequem, sie wollte ärmel haben. Also wurde es weggepackt.

    Kind 3 zieht noch alles an. Sie zieht sich am liebsten auch mehrmals am tqg selber um. :)

    (21) 05.02.18 - 01:54

    Hallo,

    ja, hier ist das auch der Fall. Meine Tochter ist inzwischen 6 und seit 2-3 Jahren ist sie da recht speziell. Bei meinem Großen (11) war das nie so ein Thema, der zog an, was da war, nur wenn Sachen wirklich unbequem waren, er mit Verschlüssen o.ä. nicht klarkam, wurde mal etwas abgelehnt.

    Bei meiner Tochter bin ich dazu übergegangen, teure Sachen vor dem Kauf mit ihr abzusprechen. Winterjacken, irgendwelche Markenteile, etc kaufe ich nicht mehr, ohne sie vorher gefragt zu haben.
    Hier liegen einige Fehlkäufe im Schrank. Bei Shirts oder Hosen, die ich spontan mal mitnehme, kann es sein, dass sie die einfach nicht anziehen mag.
    Tja. Dann ist das so.

    Viele Grüße!

    (22) 05.02.18 - 07:35

    Habe 2 Töchter. Beide wollten schon mit 2 Jahren Mitspracherecht bei der Kleiderwahl.
    In manche Sachen krieg ich sie nicht rein.

    Z.B. habe ich ein Wunderschönes rosanes Cord Kleid, welches die Große nie angezogen hat.
    Sie mag immer nur Leggings und dünne Pullis tragen.

    Habe hier zwei extreme Fashion Queens obwohl ich selbst eher unkompliziert war.
    Lg

    (23) 05.02.18 - 08:37

    Ich kenne das eher von älteren Kindern und viele Second- Hand- Läden hier im umkreis haben nur noch Sachen so bis max. Gr. 146 Deren Argument ist auch, Ältere ziehen keine gebrauchte Kleidung mehr an, weil sie nur aktuelles, keine Mode vom Vorjahr, tragen wollen.

    Meine Beiden haben lange Second- Hand getragen. Ab nem bestimmten Alter sind sie halt mitgekommen und haben selber ausgesucht. Als Teenager sind sie dann auch mal ohne was zu kaufen aus dem Laden.

    Im Kiga und Grundschulalter gab es da auch keine Probleme, da kaufte ich als Mutter Sachen, die sie auch mochten. So gut sollte man seine Kids ja wohl kennen, dass man nichts kauft was sie gar nicht mögen.

    Kann aber auch ganz anders laufen. Meine Nichte bekam mit 5 Jahren mal nen NEUES Pocohontas - Sweatshirt (Film war damals neu rausgekommen) Und zog den nur einmal an: Weder Erzieherinnen noch die Kinder im Kiga haben sie auf dieses tolle Sweatshirt angesprochen. Aber so was ist ja eher ungewöhnlich und hat nichts mit Modegeschmack zu tun.

    • (24) 05.02.18 - 11:10

      Hab ich das richtig verstanden, sie hat das Sweatshirt nicht getragen, weil sie NICHT angesprochen wurde? #kratz

      Meine Große hat einen Pulli mit Wendepailletten, den sie nicht mehr trägt, weil es sie nervt, dass ständig jeder an ihr herumfummeln will.

(25) 05.02.18 - 08:58

Hallo,

unsere Tochter hat das nie gemacht, unser Sohn hatte ein paar Teile, die gar nicht gingen.

Andere Kinder aus dem Bekanntenkreis (vor allem Mädchen) hat mit 4 ein Mega-Trara veranstaltet, was sie anziehen wollten und was nicht. Das ging so weit, dass manche nur Röcke oder Kleider trugen, am besten möglichst prinzessinnenhaft, oder keine festen Hosen. #schwitz

Dafür musste ich unsere Tochter (fast 11) mit 10 nötigen, dass sie sich gefälligst endlich mal selbst ihre Klamotten aus dem Schrank heraus suchen soll. Bis vor kurzem war sie auch jedesmal genervt, wenn ich sie gebeten habe, sich Kleidungsstücke auszusuchen, die ich für sie kaufen wollte.

LG

Heike

Top Diskussionen anzeigen