Wie würdet ihr reagieren, wenn Kinder Eltern als dick beschimpfen?

    • (1) 09.03.18 - 14:55

      Hallo Mamas,

      Unser kleiner ist bald 5 jahre alt geht im Kindergarten in eine gemischte Gruppe. Kinder sind zwischen 3 und bald 6 Jahre alt. Also vorschule. Jetzt ist in der Gruppe ein Kind was dieses Jahr in die schule kommt, welches aber seit etwa 4-5 Monaten immer wieder mit anderen Kindern "lästert" das mein Kind eine "dicke" Mama hat. (Leider ist das so. Ich leide seit meiner frühen Kindheit unter einer Schilddrüsenunterfunktion und bin nunmal dicker. Finde das zwar nicht schön "dick" zu sein, aber selbst mit Ärztlicher Hilfe habe ich es nie geschafft abzunehmen. Aber dies ist ein anderes Thema.)

      Das seltsame. Die Mama von dem jungen hat die selbe Statur wie ich, und der junge sagt das laut und deutlich wenn ich mein Sohn bringe und selbst wenn ich ihn abhole. Genau neben mir zu anderen Kindern. Auch in Beisein seiner Mama wenn wir gerade an aneinander vorbei laufen.

      Ich dachte das gibt sich schon. Ist halt kindermund und die Erzieher oder Eltern werden das sicher mal aufgreifen und thematisieren. Weil die ja jeder hört..

      Heute kam mein Sohn völlig frustriert aus dem Kindergarten (zum ersten mal) und sagte es mir. Ich erklärte ihm das es nunmal verschiedene Menschen gibt. Keiner gleich ist und das ist auch gut so. Man kennt die Menschen ja nicht. Fragte ihm ob er das auch zu seiner Mama sagt und er verneinte.

      Jetzt frage ich mich, würde ihr da was im Kindergarten sagen? Wenn ja was? Und vor allem wem? Sollte ich darüber mal mit der Erzieherin reden? Oder mit der anderen Mama? Oder weiter einfach weghören? Obwohl ich weiß das die mein Sohn kränkt?

      Lg

      • Hi,
        Und du hast noch nie was gesagt?

        Beim 1. Mal, hätte ich schon ein, "Leon, du bist auch keine Schönheit" gesagt.

        Und wenn die Mutter, deine Figur hat, wurde ich erst Recht was sagen.

        Deine Mutter hat auch eine Figur wie ein Reh, oder wie heißt das Tier mit dem Rüssel?

        Und wenn das Kind gerne schon immer frecher war, und gerne so ein Klugscheiser ist, da käme auch von mir was frecheres.

        Alles gute Claudia

        • Mit solchen Entgegnungen suggerierst Du dem Kind nur, dass solche Aussagen OK sind. Das halte ich für wenig sinnvoll. Außerdem begibst Du Dich mit dem Kind auf eine Stufe, solltest aber doch besser darüber stehen.
          Ich würde mit den Erzieherinnen sprechen, dass und warum dieses Kind immer so abwertend über die Eltern anderer Kinder spricht. Ansonsten würde ich mich auf keine Diskussion mit dem Kind einlassen.
          Meinem Kind würde ich allerdings ein paar passende Erwiderungen an die Hand geben. Die gingen aber eher in Richtung "Na und? Ich hab sie trotzdem ganz doll lieb und man kann prima mit ihr kuscheln!" So abwertende Bemerkungen wird jedes Kind mal hören. Da bringt es aber überhaupt nichts in die Luft zu gehen und zurück zu schießen. Wichtiger ist es zu zeigen, dass einen so etwas nicht trifft.
          LG

          Mit solchen dreisten Beleidigungen begibt man sich selbst auf unterstes Niveau - will man das als erwachsener Mensch?!

      Hallo,

      wow, das lässt Du Dir gefallen?

      Ich hätte das Kind sofort und direkt angesprochen, mir solche Äußerungen verboten und dann hätte sicher auch die Mutter des Kindes reagiert. Das wäre dieser wahrscheinlich sehr peinlich gewesen...

      Lass Dir nicht alles gefallen, reagiere sofort und direkt und arbeite an Deinem Selbstbewusstsein.

      LG und alles Gute

    • Hallo,

      "Kindermund tut Wahrheit kund".

      Ist es wirklich "lästern", wenn ein Kind sagt eine erwachsenen Person sei "dick"? Würde meine Tochter so etwas sagen, würde ich Ihr mitteilen, dass das so ist, man darüber aber nicht laut sprechen muss, bzw. dass auch sehr verletzend sein kann.

      Aber grundsätzlich ist das kein lästern, sondern zunächst eine Feststellung, dass ein Mensch adipös ist. Kinder kennen aber eher nicht den medizinischen Ausdruck.

      Ich habe auch keine Modellfigur! Aber ich schiebe keine medizinischen Gründe für meine 70kg bei 167cm vor. Ich esse nur gerne.

      Liebe Grüße Andrea

      • (8) 09.03.18 - 17:42

        "Ich habe auch keine Modellfigur! Aber ich schiebe keine medizinischen Gründe für meine 70kg bei 167cm vor. Ich esse nur gerne."

        Du solltest aber auch an deinem Idealbild arbeiten wenn Du das als erwähnenswert hältst.
        Ich bin auch 167 und mit 70 Kilo hab ich Konfektionsgröße 40, das ist NORMAL und wird normalerweise als "gute Figur" angesehen.

        LG
        WuschElke

        Also, ich bin 1,66 und mit 70kg war ich schon moppelig...40 sah’s da schon echt knapp. War eher ne 42.
        Mit 62kg trag ich nun ne bequeme 38.
        Kommt immer auf die Verteilung an...je nachdem, wo das ganze hinwandert.

      Das ist nicht normal. Ich bin 165 und wiege 55kg. Eine Freundin von mir wiegt 70kg. Die ist aber auch 175 groß. DAS ist normal.

Top Diskussionen anzeigen