Der Gast in unserem Bett

    • (1) 12.03.18 - 13:15

      Hallo an alle Mamas,

      Ich weiß zurzeit keinen Rat mehr.
      Mein Sohn ist 3 Jahre alt hat sein eigenes Zimmer mit neuen Bett seit 5 Monaten.

      Er hat immer gut darin geschlafen, seit 6 Wochen kommt er jede Nacht zu uns ins Bett.

      Ihn wieder in Seins bringen kann ein endlos spiel werden.
      Ich gebe dann nach ein paar man auf da ich sonst garnicht mehr schlafen kann.

      Ist das eine Phase?
      Wer hat damit Erfahrungen?

      • (2) 12.03.18 - 13:25

        Hallo,

        bei meinen Kindern waren das Phasen. Hin- und hergetragen wurde hier nie jemand.

        Mein Sohn ist recht früh ins eigene Bett gezogen, meine Tochter recht spät. Bei beiden Kindern war bzw. ist es phasenweise ein reges Kommen und Gehen; oft merke ich es gar nicht.
        Und dann geht es auch wieder vorbei.

        Mich stört es nicht, alle schlafen besser, wenn ich sie einfach gewähren lasse.

        Inzwischen sind sie 6 und 12 und das letzte Mal, dass die Kleine bei mir schlief, ist nun schon einige Monate her.
        Will nur sagen - es geht vorbei, auch wenn Du es nicht begrenzt.

        Viele Grüße!

        (3) 12.03.18 - 13:34

        Ja, ist ne Phase. Die vergeht. Genau wie die im eigenen Bett zu schlafen, die vergeht auch wieder und kommt wieder und...
        Schafft euch ein Bett an, das breit genug ist um auch den kleinen Gast zu beherbergen ;-)

        (4) 12.03.18 - 15:52

        Huhu, die Frage ist doch, ob es euch stört oder für alle schön ist. Wenn ihr es alle genießt, gut schlaft, ist das doch völlig in Ordnung. Wenn es euch stört, bringt ihn konsequent zurück. Ich würde mich allerdings für eins von beidem entscheiden. Mit "heute okay und morgen stört es" kommen viele Kinder nicht so gut klar.
        LG & schlaft gut ;-)!

      • (5) 13.03.18 - 10:12

        Natürlich ist das eine Phase. unser 17jähriger kommt schon lange nicht mehr nachts zu uns;-). Auch der 9jährige und der 10 jährige nur noch sehr, sehr selten. Ich habe das meistens gar nicht richtig mitbekommen, morgens lag halt einer mehr im Bett.
        Wenn ihr schlafen könnt, wenn er da ist, dann tut das doch einfach:-).

        (6) 13.03.18 - 13:26

        Hallo,

        die Frage ist doch eher, ob ihr damit leben könnt? Wenn ja, lasst ihn doch einfach zu euch liegen und gut ist, so bekommen alle am meisten Schlaf ab.

        Von unseren 4 Kids kam einzig und alleine unsere Große regelmäßig zu uns ins Bett, die Jungs wollen allesamt eher ihre Ruhe. Das war immer phasenweise, und ging tatsächlich bis letztes Jahr (da war sie fast 8!). Wir haben sie eigentlich immer gelassen, im winter hatten wir dann auch eine kleine Decke zwischen uns liegen, damit niemand frieren muss ;-)

        Wenn es euch stört, er aber zur Zeit die Nähe braucht, wäre evtl noch eine Matratze im Schlafzimmer eine Alternative, so könnt ihr allen Bedürfnissen gerecht werden.

        Und immer daran denken: Das ist sicher nur eine Phase....die geht wieder, und kommt vielleicht auch wieder, aber irgendwann werden sie nicht mehr kommen, das ist sicher :-)

Top Diskussionen anzeigen