Kinderbetreuung durch Eltern

    • (1) 06.04.18 - 07:58

      Hallo ich hatte mal von so etwas gehört und zwar schließen sich mehrere Familien zusammen und betreuen ihre Kinder abwechselnd. Kennt das jemand und wie heißt das. Habe im Google gesucht aber nichts gefunden. Die Aussicht auf einen Kindergartenplatz ist in meinem Fall sehr gering, da ich wieder schwanger bin und somit null Punkte bekomme. Da ich dennoch will, dass mein Kind mit 3 unter die Kinder kommt, suche ich nach anderweitigen Möglichkeiten, wobei Tagesmutter und privater Kiga aufgrund der hohen Kosten nicht in Frage kommt. Ich weiß, dass wir gesetzlich gesehen einen Anspruch auf einen Platz haben ab dem 3. Lj. Dennoch sieht die tatsächliche Lage anders aus und die Kinder hier kommen teilweise erst mit 4 oder später in den Kiga 😣
      Danke vorab. Grüße

      • Hallihallo,
        Schau doch mal hier:

        http://www.bage.de/elterninitiativen/

        Hallo

        ich kann dir leider nicht sagen wie das dann heißt....aber gibt es hierfür generell überhaupt eine Bezeichnung?!
        An deiner Stelle würde ich einen Aushang machen im Kindergarten etc. ob es anderen Familien auch so gut und wer überhaupt zu so etwas bereit wäre bzw Zeit und Lust hast. Kenne das nur als kurzfristige Lösung wenn der Kindergarten gestreikt hat das man dann untereinander geschaut hat wer wann arbeitet und somit eventl die Kinder mal bei dem oder dem untergebracht werden können. Aber hättest du nicht das Recht das Kind zu einer Tagesmutter zu geben wenn du keinen Kindergartenplatz bekommst? Die werden ja durch das JA bezuschusst und du zahlst einen Eigenanteil. Ich finde das in Deutschland eh komisch geregelt. Meine Freundin zahlt nix weil sie in der Pfalz wohnt. Meine andere Freundin muss im Geschäft 30 Stunden mindestens arbeiten um einen Vollzeitplatz zu bekommen. Bei der anderen wird geschaut ob man generell arbeitet und wieviel verdient wird. Ich wünsche dir viel Glück das das mit dem Zusammenschluß der Familien klappt.

        LG Hexe12-17

        Hallo,
        das was du meinst nennt sich Elterninitiative. Manchmal sind es auch Vereine die aus solchen Initiativen entstanden sind die in gemieteten Räumen Spielcafés,. Eltern-Kind-Vormittage/-Nachmittage anbieten.
        Vielleicht findest du unter diesem Suchbegriff etwas. Ansonsten würde ich Mal bei der Stadt, bei der Kirche oder sonstigen Sozialen Einrichtungen anfragen.
        Viel Erfolg dabei!
        LG Leelou

      • Danke euch allen. Liebe Grüße

        Wie wäre es mit einer "Elterninitiative"? Da schließen sich mehrere Eltern zusammen und gründen einen privaten Kindergarten. Teilweise bekommen sie dann Zuschüsse von der Stadt oder Räume gestellt und stellen gemeinsam ein Konzept auf und stellen Erzieherinnen ein...
        Ansonsten schließen sich hier auf dem Land auch 2 oder mehr Tagesmütter zusammen, bekommen von der Gemeinde Räume gestellt und betreuen dann gemeinsam mehrere Kinder. Gemeinsam können sie dann längere Betreuungszeiten anbieten ohne ständig präsent zu sein.

Top Diskussionen anzeigen