T-Shirt und Shorts von Shorty unterscheiden

    • (1) 07.04.18 - 10:01

      Hallo,

      räume gerade die Wintersachen weg und hole die Frühjahr- Sommerkleidung heraus.

      Jetzt frage ich mich, wie kann ich Shirts mit Shorts von einem Shorty unterscheiden? Ich glaube, letztes Jahr habe ich die Kleine im Shorty in den Kindergarten geschickt. #hicks

      Nun möchte ich auch weitere Shortys kaufen und auch da sehen viele Teile aus, wie Shirts mit Shorts. Sogar mit Rüschen an den Ärmeln habe ich Shortys gesehen.

      Wie unterscheidet ihr das? Sollte wohl nur kure Sleepshirts für sie kaufen. Aber bei meinem Sohn ist das Problem ähnlich.

      Bin für eure Hilfe dankbar.

      Ein schönes Wochenende wünscht euch

      Babydestiny

      • (2) 07.04.18 - 10:04

        Na ja, ich weiß welche Shortys ich den Kindern gekauft habe. 🤔
        Und ich finde schon das es einfach wie ein Pyjama aussieht. Ist mir in den 8 Jahren bei 3 Kindern noch nie passiert.

        • Ich hab schon größere 'gebraucht-pakete' übernommen und stand auch schon vor der Frage. ..ist das jetzt t-shirt oder teil von nem schlafamzug?
          bei selbstgekauft weiß ich auch was es ist.

          Habe im Zweifelsfall shirt und passende Shorts zu Schlafanzug erklärt, wenn es für mich nach Shorty aussah. Die kurzen Hosen für tagsüber sind mittlerweile fast immer mit Taschen oder kordel.

          Kaufe eigentlich für tagsüber keine Sets bzw kombiniere anders wenn es nach Schlafanzug aussieht.

          • "ist das jetzt t-shirt oder teil von nem schlafamzug?"
            Ist das nicht völlig egal? Solange es nicht beides nacheinander ist....beides Baumwolle, Motiv gefällt, Schnitt gleich - ich finde es egal, noch dazu bei einem Kindergartenkind.

      Ist das nicht eigentlich total egal? Gut, wenn da Mond und Sterne drauf sind, habe ich es zum Schlafanzug erklärt.

      Aber wichtig ist doch noch, dass die Kleidung bequem ist und zur Witterung passt. Ob auf dem Preisschild "Schlafanzug" steht oder nicht, ist mir egal.

      lg

      Ich weiß was ich gekauft habe...
      Aber mein Ex kriegt das auch nicht auf die Reihe. Habe mein Kind gestern im Schlafanzugoberteil aus der Kita geholt. Aber auch mein Kind war nicht meiner Meinung 🤷🏼‍♀️

    • Verstehe jetzt die Frage/das Problem nicht so wirklich...
      Wenn man offenbar nicht sieht ob es ein Shorty zum Schlafen oder einfach eine 2-teilige Kombi ist, dann ist es doch wurscht ob es im Alltag oder im Bett getragen wird.

      Ich habe mir bei zweiteiligen Kombis, die ich von Bekannten oder auf Babybasaren gekauft habe, nie die Frage gestellt - wofür es jetzt ist. Lediglich wenn Bärchen oder andere Schlafmotive drauf waren, wurde es nachts getragen.

      Hallo
      Der Begriff "Shorty" ist mir irgendwie nicht wirklich bekannt. Wenn ich das richtig verstehe ist damit einfach Schlafkleidung gemeint?
      Wir bewahren die Sachen so getrennt auf, auch wenn sie gelagert werden, das eigentlich gleich klar ist was was ist. Zudem es zur Schlafkleidung meist eine Hose mit passendem Design gibt und diese bedruckten Alltagssets nicht wirklich meinem Geschmack entsprechen für Alltagskleidung.
      Wenn man es genau nimmt unterscheiden sich viele Schlafoberteile aber sicher nicht groß von normalen, bedruckten Oberteilen. Wie das dann verwendet wird ist sicher auch Geschmackssache.

      LG

      Huhu,

      Ich kann dich verstehen. Ich habe die kurzen Schlafanzüge mit farbigen Punkten im Waschzettel markiert. Einfach einen Punkt mit einem Edding oder so aufgemalt. Das hält auch wenn es ein paar Mal gewaschen wird.

      LG Vanessa

      Danke euch.

      Die meisten meinen hier, dass es egal ist, weil es sowieso ähnlich aussieht. Tja eigentlich sollte ich wissen, was ich gekauft habe, da gebe ich euch Recht. Nur ist es so, dass ich viele Shorts für den Alltag als auch vom Shorty (2 teiliger kurzer Schlafanzug) in marine habe. Die kommen zusammen in die Wäsche und nun? Es hätte auch sein können, dass es doch Unterschiede gibt, die ich nicht bemerkt habe.

      Auch bei den Oberteilen könnte beides als Shorty wie als T-Shirt durchgehen und ich weiß auch nicht, mit der Zeit weiß ich wirklich nicht mehr, als was ich es gekauft habe, das gebe ich zu. Und deshalb stehe ich nun da und bin unsicher. Nur bei den rosaroten Shortys weiß ich Bescheid, davon habe ich aber nur ein oder zwei Stück und ich habe gerne einige auf Vorrat. Die meisten sind rot oder marine.

      Jedenfalls bin ich beruhigt, dass viele es so locker sehen.

    Also die Shorties bei uns sind normalerweise deutlich schlabberiger und weiter (zumindest die Hosen) als die kurzen Hosen. Ansonsten habe ich mir eigentlich immer gemerkt, was was ist. Mein Mann hat da mehr Probleme. Dem ist eigentlich recht egal, wie die Kinder rum laufen. Hauptsache, sie haben was an...

    Ich finde das sinnfrei.
    Bei unseren Schlafsachen sieht man sehr gut was Schlaf- und was Alltagsoutfit ist. Aber wenn man es wirklich garnicht sieht, dann ist es doch auch egal.

    Wenn ich die Sachen gekauft habe, dann weiß ich es und zumindest mein Großer mit fast 6, weiß schon länger was ein Schlafanzug-Shirt ist und was ein T-Shirt ist und kann das auch dem Papa klar machen bzw. sortiert es auf den richtigen Stapel, wenn Papa Wäsche gemacht hat und es falsch einsortiert hat.

    Bei der Kleinen übernehme ich viel gebraucht, da bin ich mir auch nicht immer sicher. Aber am Ende werden die wenigsten genau den gleichen Schlafanzug zu Hause haben und wissen, dass es ein Schlafanzug ist. Und wenn dann sollen sie sich halt ihren Teil denken. Hatten andersrum aber auch die Situtation mit der Tochter einer Freundin die von uns die Sachen erbt und letztens in einem Pulli der zu einem Schlafanzug gehört ankam und mein Großer meinte dann ganz trocken zur Mutter, warum trägt xy denn noch den Schlafanzug, konntest Du sie nicht umziehen. Naja ihr war eben auch nicht klar, dass es ein Schlafanzug ist, aber was solls.

    lgj

Top Diskussionen anzeigen