Beissen, spucken, Gespräch, Beobachtung 2 Jahre 9 Monate

    • (1) 18.05.18 - 19:03

      Hallo meine Lieben, ich habe schon 2 Beiträge erfasst gehabt.. mein sohn hatte gebissen und gespuckt, seit knapp 2 Monaten war kein Vorfall mehr. Er kann sich besser ausdrücken und lässt seine Wut raus indem er einfach schreit.
      Die Erzieher wollen mich desto trotz beobachten wie ich mit meinem Sohn umgehe, haben die denn ein Recht darauf das ich einen ganzen Tag in der Kita hospitiere? Ich mache es liebend gerne aber dafür muss sich mein Mann einen Tag Urlaub nehmen und auf den kleinen den ich stille aufpassen...

      Ich hoffe ihr könnt mir helfen :)
      LG im voraus

      • Nein, das Recht haben sie nicht. Sie können es als Hilfestellung anbieten (obwohl das in der KiTa schwachsinnig ist), aber hätten sie einen konkreten Verdacht einer Misshandlung, müssten sie es dem Jugendamt melden.

        Warum nimmst du das Baby nicht mit?

        • Das möchte die Kita nicht.
          Ich habe mit all den Vorwürfen (... die Erzieher hatten den Verdacht das mein Sohn adhs hat, weil er nicht ruhig sitzen kann,) meinen Kinderarzt angesprochen und er hat direkt die Schweigepflichtentbindung unterschrieben und wollte klarstellen das es ein völlig normales verhalten eines 2 jährigen ist.. und das die Erzieher sich mit der Aussage das mein Kind adhs habe strafbar gemacht haben..
          Die Kita hat sich bis heute nicht bei meinem Arzt gemeldet und die sagen auch seitdem das mein Sohn sich gut gemacht hat ...

          Ich weiss echt nicht mehr wie ich damit umgehen soll und am 24ten habe ich einen Termin zum Gespräch und die wollen unbedingt das mein Ehemann dabei ist.

          • Richtig so, zum Stellen von Diagnosen sind sie nicht ausgebildet. Das dürfen nicht mal Ergotherapeuten - und wir werden beauftragt diese Kinder zu behandeln 😆

            Ich würde das nicht machen. Entweder sie nehmen dich mit Baby oder sie besuchen euch Zuhause (was zum Beobachten eures Familienlebens eh viel sinnvoller wäre). Ansonsten bist du mündig und sorgeberechtigt, da muss dein Mann nicht dabei sein, wenn er es nunmal nicht einrichten kann.

            • ... ich denke mir auch das sich mein Kind komplett anders benehmen wird wenn ich plötzlich dabei sitze. Er wird sich um 180 Grad ändern. Und wie können die Erzieher davon ausgehen das Eltern ihr Kind misshandeln,? Nur weil es spuckt und beisst ? Und das nur in der Kita und nicht privat ?
              Wir gehen mit Freunden die kinder haben im gleichen Alter auf den Spielplatz, zum turnen, zum schwimmen.. und es kommt nichts vor

              • Mein Sohn hatte mit 2 Jahren auch nur in der KiTa gebissen. Immer dann, wenn er sich bedrängt fühlte (zB wenn ihn ein anderes Kind wegschieben wollte um besser auf den Tisch gucken zu können)

                Seitdem er sprechen kann ist es nicht wieder passiert

                • Jedes mal sagen die mir es sei bei einer Spielsituation passiert, es wollte ihm jemand ein Auto aus der Hand nehmen oder wenn er das nicht haben wollte was ein anderer gerade in der Hand hat.
                  Ich weiss wirklich nicht mehr weiter. Ich fühle mich unwohl, ich fühle mich nicht ernst genommen und ich habe einfach jedes mal

                  • Zu früh abgeschickt..
                    Ich habe auch jedes mal ein scheiss Gefühl zuhause,.. was ist wenn er gebissen hat oder gespuckt hat, mit was werde ich dieses mal konfrontiert..
                    Am 12.6 ist ein Elternabend da wird eine Psychologen dabei sein und es wird über das Thema Beissen gesprochen weil mein Sohn nicht der einzige ist.. ob ich das jetzt positiv aufnehmen soll oder negativ weiss ich auch nicht.

                  Gibt es die Möglichkeit die KiTa zu wechseln? Evtl. auf eine Warteliste?

                  Die Erzieher klingen wenig kompetent und überschreiten ganz klar Grenzen.

                  • Wie kann ich es den Erziehern klar stellen das ich mich unwohl fühle und um ehrlich zu sein denke ich das die uns auf den Kicker haben.. ich fühle mich verarscht,.. ich höre es zum ersten mal das eine Mutter hospitieren soll...

                    (15) 18.05.18 - 20:28

                    Hallo Du Liebe! Das, was die Erzieher da mit Dir/ Euch machen geht wirklich zu weit!!!!!! Bitte von Deiner Seite aus um ein Gespräch und sage ihnen offen und ehrlich die Thematik, genau so, wie Du es hier geschrieben hast! Sprich auch das an, was Dein Kinderarzt gesagt hat, an. Versuche so ruhig und sachlich wie möglich zu sein...und sage Ihnen, dass Du einen Tag hospitieren in der Kita absolut nicht als nötig siehst und in Eurer Familie alles normal läuf!
                    Ich bin echt baff, Du tust mir soo leid!!! Ich drück Dich virtuell🤗 und wünsche Dir, dass sich das bald gut klärt!!!!

Top Diskussionen anzeigen