Welche Spiele für 3 Jährige könnt ihr empfehlen?

    • (1) 01.06.18 - 13:28

      Hallo ihr Lieben,

      Ich suche für meine Tochter (3 1/2) ein paar neue Spiele und würde gerne wissen welche euren Kindern in dem alter gut gefallen?

      Meine Tochter kann sich leider sehr schlecht konzentrieren sodass sie bei den meisten Spielen (Tempo Kleine Schnecke, Memory, Etc) bereits nach 2 Runden keine Lust mehr hat. Das ist natürlich auch sehr blöd im Kindergarten. Wir versuchen zuhause trotzdem zu Ende zu spielen auch wenn sie nebenbei nur noch Quatsch macht. Puzzle gehen jedoch sehr gut da hat sie viel Spaß dabei und stellt diese auch immer fertig.

      Wir spielen nicht täglich Brettspiele etc wollen das aber nun als Ritual einführen und mit ihr "üben".
      Wie sieht da denn bei euren 3-4 Jährigen aus? Können sie sich schon auf leichte Spiele konzentrieren?

      Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps.

      Liebe Grüsse

      • (2) 01.06.18 - 14:58

        Hallo,

        meine Tochter ist genauso alt und wir spielen seit etwas über einem Jahr Brettspiele. Begonnen haben wir mit dem Obstgarten, Tempo kleine Schnecke etc. Ich liebe Brettspiele und mein Kind spielt auch gerne. Momentan sind hier Lotti Karotti angesagt und die Spielesammlung von Haba. Die beinhaltet auch schnelle Spiele und ist sehr empfehlenswert.
        Warum wollt ihr denn mit ihr üben Brettspiele zu spielen? Vielleicht hat sie einfach keinen Spaß daran.

        LG

        • (3) 01.06.18 - 15:43

          Hallo,

          Genau das gleiche hat meine Mutter mich auch gefragt. Warum wir üben wollen.

          Also meistens ist sie bei uns ganz begeistert wenn wir sie fragen ob wir ein Brettspiel spielen wollen. An sich Spiele ich auch total gerne aber irgendwie geht das im Alltag momentan unter (wir haben noch eine 12 Monate alte Wirbel Maus)
          Nur kann haben wir angefangen würde sie gern schon wieder was anderes machen.
          Ich fände es schön wenn wir einfach mal öfters alle zusammen sitzen und etwas spielen.

          • (5) 01.06.18 - 23:55

            Naja nur weil du das schön finden würdest, muss dein Kind ja es nicht tun.
            Ich finde 2 Runden schon sehr gut!
            Wir haben noch „der bunte Würfel“. Das fand Sohnemann mal richtig toll. Wobei der Sommer bei uns irgendwie nicht Brettspielzeit ist 🤷🏼‍♀️

            (6) 02.06.18 - 09:34

            Moin,

            ich wollte nur sagen dass ich es sehr gut finde dass ihr das üben wollt, man sollte mit Kindern immer auch das oder gerade das machen was ihnen schwer fällt. 'hat halt keine Lust' ist in meinen Augen eine Ausrede der Eltern die keine Lust haben auch die 'unangenehme ' Seite der Förderung eines Kleinkindes zu übernehmen.
            Lass Dir da nix einreden, solang du das unverkrampft angehst und kein Frust oder gar Stress entsteht ist das Topp sowas zu üben.

            • (7) 03.06.18 - 13:09

              Hallo danke für deine Antwort.
              Ja wir möchten das auf jeden Fall unverkrampft angehen daher "üben"
              Es ist ja nicht nur beim spielen auch das still sitzen am Esstisch fällt ihr immer schwerer. Sie muss um Gottes wollen nicht Stock steif am Tisch sitzen aber ständig aufstehen oder mit Essen und Besteck spielen das nervt uns langsam ganz schön.

      Hallo
      Kann sich dein kind grundsätzlich schlecht konzentrieren und bei einer sache bleiben oder ist es nur bei gesellschaftspielen?
      Gruß

      • Hallo

        Gute Frage, es gibt bessere und schlechtere Tage. Ich biete vieles an (malen, Lego bauen , Kneten oder eben Spiele) aber meistens hat sie dann bereits nach kurzer Zeit keine Lust mehr oder möchte überhaupt nicht allein spielen. Beim Essen kann sie nur extrem schwer halbwegs ruhig am Tisch sitzen bleiben. Sie steht ständig auf oder spielt mit Essen oder Besteck. Sie isst extrem schlecht aber daraus machen wir kein Drama mehr. Wir bestimmen was und wann es etwas gibt und sie bestimmt was und wie viel sie davon isst.

        Ich muss aber sagen eigene Kinder kommen selten nach anderen Leuten. Ich war als Kind genau so. Ich musste dann irgendwann zum Autogenen Training aber gebracht hat es laut meiner Mutter nicht wirklich etwas. Ist aber auch schon gut 25 Jahre her. 😁

    Colorama ist toll.
    Mein erster Obstgarten auch.

    In dem Alter geht es ja erst langsam los mit Spielen.
    Viele Grüße
    Julia

    (11) 02.06.18 - 01:06

    Mein jüngerer dreieinhalbjähriger Zwilling ist auch so. Eigentlich schafft er nur 1,5 Runden...

    Was noch gut geht ist „Pop up Pirat“, das gibt es auch als Olaf-Version, da bleiben sie länger dran weil sie sehen wollen wie der Pirat rauskatapultiert wird. Bringt aber wahrscheinlich nur mittel-viel für die Konzentration auf langweilige Spiele...

    • Hallo,

      Ich bin froh dass meine Maus da nicht die einzige ist die sich nicht konzentrieren kann.
      Den PopUp Olaf hatten wir auch auch nur da war sie damals noch zu klein und binnen kürzester Zeit waren alle Teile verschwunden.

(13) 02.06.18 - 05:47

Hallo,
2 Runden sind doch schon mal toll.
Kennt ihr Tempo kleine Fische?
Da ist mehr los, als bei Tempo kleine Schnecke. Macht meinen Kindern deutlich mehr Spaß.

LG
Isabel

(15) 02.06.18 - 08:03

Hallo,

beliebt ist hier Kleiner Obstgarten, Eddie das schwarze Schaf, Schnippschnapp und die von dir genannten. Aufmerksamkeit reicht gerade zu Hause, im Kindergarten wohl noch nicht. Wir räumen erst alles auf bevor wir spielen. Beim Memory hatten wir anfangs weniger Teile für schnelleren Erfolg.

Insgesamt ist Haba in meinen Augen da führend wobei auch Ravensburger gute Sachen hat. Haba ist aber in meinen Augen noch nen Tick kleinkindgerechter. Am besten erst spiele für zwei oder zweieinhalb holen die sind kurz. oder Ministeps von Ravensburger hat ein ganz kurzes Bewegungsspiel mir fällt der Name leider nicht mehr ein. das war für uns ein super einstieg. Bei Interesse bitte pm wir brauchen es nicht mehr.

Wir machen allerdings unter anderem wegen der Konzentration schon länger Ergotherapie. Vielleicht kannst du das ja bei der nächsten U8 mal ansprechen.

Lotti Karotti können unsere Kinder mit großer Ausdauer spielen. Auch die knapp 3jährige spielt das lange mit. Ansonsten mögen wir Kuh&co und sos affenalarm.

(18) 02.06.18 - 22:46

Hallo.
meine Tochter liebte in dem Alter das Spiel "Patsch". Wir haben es anfangs einfacher gespielt mit nur einem Würfel zB jeder sucht ein Auto oder jeder eine rote Karte.

"Obstgärtchen" hat sie auch gern gespielt, erst später den normalen "Obstgarten".

Hoch im Kurs war auch
"Mein buntes Türmchenspiel"
"Domino Junior" von Schmidt Spiele
"Tempo kleine Schnecke"
"Quips"

Einer der Lieblingsspiele bei Kindern ist meistens eine Kugelbahn. Ich habe eine Autokugelbahnvon Natureich für meine Kinder, aber auch schon für Kinder meiner Freunde als Geschenk auf shop.natureich.de bestellt und sie kam jedes Mal sehr gut an. Das Wichtigste daran ist eine hervorragende Verarbeitung aus hochwertigem Holz, alle Kanten sind abgerundet und das erlaubt uns die Kinder mit ruhigem Gewissen mal alleine zu Hause zu lassen. Die Autokugelbahn steigert die Konzentration und wird bei uns täglich erforscht.

Top Diskussionen anzeigen