Neuer Kindergarten - was eignet sich zum Frühstück und Vesper?

    • (1) 13.07.18 - 10:31

      Hallo Ihr,

      ich bräuchte mal ein paar Tipps von Euch: Unser Sohn (3) geht in den kommenden zwei Wochen in einen anderen Kindergarten, weil unserer Schließzeit hat. Dort müssen wir Frühstück und Vesper mitgeben. Problem: Die Brotdosen hängen bis zur Essenszeit in der Garderobe - ungekühlt. Damit fallen bei der Wärme Joghurt & Co raus, auch Butter- oder Marmeladenknäcke wird ja bis nachmittags matschig.

      Vorgaben zu süß oder herzhaft etc. gibt es wohl dort keine, jedoch sollen die Kinder das Essen selbst aus der Brotdose essen können, also kein Obst zum Ausschneiden oder so. Milchschnitte und fertige Riegel gibts bei uns nicht.

      Was gebt Ihr Euren Mäusen denn so mit? Bin da grad überfragt #schwitz Heute war ich einkaufen und habe fürs Frühstück Brot, Gurke, Kirschen und Möhren gekauft, fürs Vesper Kekse und Obst. Kommt mir halt wenig und langweilig vor, zumal er eine super Vollverpflegung mit Buffet aus der anderen Kita kennt :-D

      Ich muss dazu sagen, weil er ja nur 2 Wochen dorthin geht, dass wir keine Super-Hightech-Brotdose mit 37 Fächern und integriertem Getränkespeicher ( ;-) ) haben, sondern nur "normale" - ich würde dann für Brot und Obst ggf. mehrere mitgeben, soll aber ja auch nicht zu viel Geschirr werden.

      Den Beitrag unter mir dazu habe ich auch eben gelesen, aber das sind ja schon recht ausgefallene Sachen bei.

      Danke für Eure Hilfe!

      • Hallo

        was spricht gegen ein ganz "normales" (Vollkorn)brot belegt mit Wurst oder Käse?
        Oder auch mal eine Laugenbrezel?

        Ich weiß ja nicht wann die Kinder morgens zusammen essen, bei uns ist das spätestens um 9:30 Uhr - so lange hält sich auch mal ein Joghurt (wir bröseln da gerne Zwieback oder Haferflocken mit rein).

        Wenn es ohnehin nur für kurze Zeit ist - so schnell wird essen ja auch nicht langweilig.

        #winke

        (3) 13.07.18 - 11:30

        Hallo,

        im Sommer habe ich unserem Sohn ein Kühlpack (verpackt in einen Gefrierbeutel) in den Rucksack getan. Da blieb der Joghurt und alles andere bis mittags locker kalt.
        Habe ich mir von anderen Eltern abgeschaut damals.

        LG
        Tanja

        Vielleicht auch mal sowas wie Pfannkuchen, oder Tortilla, gemüsemuffins, gemüsewaffeln? Das kann man ja alles auch kalt gut essen.

      • - belegtes Brot/Brötchen/Brezel/Toastbrot
        - Zwieback
        - Hackfleischbällchen
        - Würstchen(stücke)
        - Minisalami
        - Gemüsesticks (Möhre, Kohlrabi, Paprika, Gurke)
        - Obst (Trauben, Apfel, Pflaumen, Beeren usw.)
        - Trockenfrüchte - wer´s mag, meine liiiiiiebt Rosienen und Bananenchips
        - gekochtes Ei
        - Pfannkuchen oder gebackene Waffeln (süß/herzhaft/ohne alles)
        - Müsli/Fruchtriegel für nachmittags
        - Reiswaffeln
        - herzhafte Muffins
        - Früchte-Smoothie

        Hey, ich würde da gar nicht so einen Tanz veranstalten. Für morgens einfach belegtes Brot mit Gemüsesticks und für nachmittags Obst, Reiswaffeln, Trockenobst, anderes Gemüse als morgens, mal Kekse usw.usf., gerade nachmittags soll es doch nur ein kleiner Snack sein.
        Schlecht wird da nichts und der Rucksack wird ja nicht in der prallen Sonne hängen, sondern bei 20 Grad im Kindergarten drinnen.
        VG

      • Ich würd mir da ja jetzt ehrlich gesagt gar keinen Stress machen. Ein einfaches Brot reicht aus. Dieses kann man jeden Tag anders Belegen und fertig. Dazu ein wenig Gurke, Tomaten, Möhren etc und das reicht

        Lg

Top Diskussionen anzeigen