Wann wohl reif genug für den Straßenverkehr?

    • (1) 03.08.18 - 21:28

      Guten Abend ihr Lieben,

      Sohnemann ist 4,5 und fährt seit ungefähr 4 Monaten Rad.
      Seit er allein losfahren und bremsen kann, sind wir vom Kindersitz zum FollowMe gewechselt. Er hängt also mit seinem Rad hinten an meinem solange wir uns im Stadtverkehr bewegen. Der letzte Teil zur Kita ist ein wenig von weiteren Radfahrern genutzter Uferweg, den er dann allein fährt. Hier konnte er die letzten Wochen üben an der Seite zu fahren, auf andere Verkehrsteilnehmer zu gucken, gucken ob jemand von einem Seitenweg kommt, sowie leichten Anstieg und auch das Bremsen bergab etc. Macht er auch super.
      Er wollte bisher auch nicht allein in der Stadt fahren. Heute war es anders, wir haben die leere Stadt nutzen können. Es ging auch recht gut, aber mir fällt eben auf, dass er sich kein Stück konzentriert ist. Sobald ein Motorrad vorbei fährt, geht der Kopf rum...
      sobald er sich sicher fühlt, „rast“ er los, er guckt auf nichts...
      Das hat mich beim Laufrad fahren schon irre gemacht, aber da war ich noch per Pedes neben dran. Jetzt sitze ich auch auf dem Rad...

      Lange Rede kurzer Sinn, ab wann waren eure Kinder bereit sich „allein“ im Straßenverkehr zu bewegen? Wir fahren täglich, aber von dem Gedanken, dass er von mir lernt wie man sich bewegt, wenn er hinten dran hängt kann ich mich verabschieden... ich denke, er muss machen. Ich bin sicher auch ziemlich unentspannt, das geb ich zu.
      Wir wohnen in einer Kleinstadt, aber es sind einige Ampeln zu beachten und der Fußgänger-/Radverkehr ist nicht wenig.
      Wie macht man es also richtig?

      Hoffe, auf Input!
      VG

      • Die Theorie können Kinder schon früh, das praktische Umsetzen schaffen sie noch nicht zuverlässig in dem Alter.

        Meine Kinder (5) müssen nur eine Strasse zum Kindergarten überqueren.
        Das klappt gut..........meistens........es gibt immer noch Tage, da laufen sie einfach rüber ohne richtig zu schauen.
        Und mit dem Fahrrrad ist es nochmal schwieriger , richtig zu reagieren als zu Fuß.

        Im letzten Kindergatenjahr dürfen sie dann auch allein laufen, aber mit dem Fahrrad allein, das wird noch dauern

      Dein Kind ist vier Jahre alt. Es darf laut Straßenverkehrsordnung noch gar nicht auf der Straße fahren. Da gab es bei mir keine Diskussionen, bis acht Jahre wird auf dem Gehweg gefahren.

      lg

      • Genau so sehe ich e auch

        Ich werde hier völlig falsch verstanden 🙈
        Straßenverkehr ist das Große und Ganze für mich.
        Selbstständig sind wir nur auf Gehwegen/Radwegen unterwegs. Unser Weg ist da auch gut. Meist breit genug, dass ich auf dem Radweg und er neben mir auf dem Gehweg ist.
        Mein Problem ist nur, dass mit uns sehr viele Leute unterwegs sind und es für alle besser ist, wenn sich das Kind nicht von jedem Pups ablenken ließe...

    Offensichtlich erscheint mein Post, als wäre mein IQ so groß wie von Toastbrot...
    Also nochmal ;-)

    Was mussten eure Kinder für euer Empfinden an Reife und Radfahrkönnen haben, um selbstständig mit dem Rad neben euch her zu fahren, in der Stadt, im Berufsverkehr und mit Verkehr meine ich Radfahrer/Fußgänger.

    • Meine Kinder sind beide schon mit Laufrad gefahren. Dabei haben sie gelernt an jeder nächsten Straßenecke auf mich zu warten und nicht alleine Straßen zu überqueren und an Ausfahrten aufzupassen. Das zahlt hlt sich jetzt aus und wäre für mich wichtig.

      • Ja das hat Sohnemann auch. Aber auch da hat er sich nie konzentriert...
        Ich sehe mich ja schon in der Verantwortung, dass er nicht ständig jemandem in den Hacken fährt, nur weil ein Motorrad vorbei fährt oder was weiß ich gerade interessant ist. Dann wiederum lernt er es ja auch nicht, wenn er es nicht übt...

    (12) 04.08.18 - 12:46

    Hey. Dein Beitrag war verständlich. 😉 Mein Großer ist 5,5 und wir haben das Problem auch. Er fährt schon seit er 3 geworden ist. Allerdings wie ein Wilder. Wir üben jetzt regelmäßig kleine Strecken und es wird deutlich besser.

    (13) 04.08.18 - 21:36

    Ich fand deinen Post schon beim ersten Mal sehr klar...
    Schwer zu sagen... ich war nie mit dem Rad daneben, sondern zu Fuß. Hab sie immer Abschnitte vorfahren lassen.
    Ich würde es vorsichtig jeden Tag machen, so wie Du schreibst. Du darfst nicht vergessen, dass er auf dem Gehweg fahren darf! Auch andere müssen aufpassen. Mache ich auch wenn mir Kinder entgegen kommen. Die müssen das ja lernen. Wenn es stellen gibt, die Dir zu heikel sind, lass ihn absteigen und besprecht die Stelle. Hat bei uns funktioniert...
    viel Spaß!

Wir hatten auf bekannten Strecken (z.B. Weg zur Kita, zu Freunden die wir oft besuchen, zum Kinderturnen, zum Einkaufen) Stoppstellen geübt. Schon mit dem Laufrad hab ich das angefangen. Das konnte eine Kreunzung sein, aber auch ein Gartenzaun mitten auf der Strecke oder ein bestimmter Baum im Park, ein Verkehrsschild, ... an Kreuzungen ist mir ganz wichtig, dass sie hinten an den Häusern, Gartenzäunen, ... warten und nicht vorne an der Gehsteigkante. Und das wird aktuell immer mehr gelockert für den großen (d.h. er darf weiter vor fahren). Die Kleine fährt zum Teil noch direkt neben mir (oft sie Laufrad, ich Fahrrad).
Wir haben im Park geübt, dass man rechts fährt. Welche Stellen schwierig sind, weil ein großer Radweg kreuzt, der je nach Uhrzeit von vielen Schülern genutzt wird, die uns dann entgegen kommen, ...
Wir haben geübt, dass es nicht um schnell geht.

Ganz sicher würde ich nicht behaupten, dass er einen gesamten Überblick hat der Große, aber ich merke dass er Fortschritte macht. Muss aber auch sagen, dass er wenn er mit dem City Roller unterwegs ist, sich besser auf das drum herum konzentrieren kann als auf dem Fahrrad. Auf dem Fahrrad ist er irgendwie noch mehr mit sich selbst beschäftigt.

Wenn ich merke, dass irgendwas über Tage, Wochen gut klappt, dann besprechen wir neue "Regeln". Inzwischen darf er z.B. morgens, sobald wir den Park erreichen alleine bis zum Kindergarten fahren (einmal quer durch den Park), egal wie viel Uhr es ist und ob die Schule schon angefangen hat oder nicht.

Ich hoffe das war irgendwie verständlich, wie es bei uns läuft.

Top Diskussionen anzeigen