Zu viele Kuscheltiere-wohin damit?

    • (1) 13.08.18 - 14:55

      Hallo in die weite Welt!

      Bei uns haben sich gefühlt hunderte Kuscheltiere angesammelt von drei Kindern. Hat jemand von euch eine gute Idee, was wir mit ihnen machen können?

      Liebe Grüße Judith

      • Einige Verdächtige, die nie angesehen und angefasst werden unauffällig in einen Sack tun und in den Keller stellen. Wenn dann nach x Wochen immer noch nicht aufgefallen ist dass Teddy Nr. 109 fehlt, verschenken oder entsorgen.

        Anders sind wir der Plage nicht Herr geworden. Hätten wir die Kinder gefragt, dann wäre jedes Tier geblieben, auch wenn's nie wieder angefasst worden wäre.

      Wir hatten längere Zeit so ein rundes langes Netz mit verschiedenen Zwischenböden und Grifflöchern eines bekannten schwedischen Möbelhauses. Das hing dann von der Decke in Stockbettnähe und die Kinder konnten gut an die Tiere dran. Jetzt haben wir eine große Holztruhe für die Kuscheltiere. Darauf Kissen, sodass es eine gemütliche Sitzecke geworden ist.

    Die Idee suche ich auch noch - bis auf ein paar Lieblingskuscheltiere werden sie von den Kindern schon lange nicht mehr beachtet, man bekommt ständig neue Tiere geschenkt, die dann Staub ansetzen.
    Und das schlimme ist: Kuscheltiere kann man noch nicht einmal verschenken, weil es allen anderen Eltern auch so geht und die verschiedenen Wohltätigkeitsorganisationen aus hygienischen Gründen nur neue Kuscheltiere nehmen.
    Ich weiß mir auch keinen Rat, mag aber die Dinger auch nicht einfach in den Müll geben, dafür sind sie dann doch zu schade!

    LG

Meine Kollegin gibt die Plüschis ihrem Mann mit, der arbeitet bei der Feuerwehr und die teilen mit Rettungsdienst und Polizei. Wenn bei einem Einsatz Kinder betroffen sind, könnnen Plüschis trösten.

LG kitcat

Bei uns wandern verschmähte Stofftiere zum ortsansässigen Karnevalsverein und werden dann im Zug geworfen🎉🎉🎉

Bei uns hilft nur wegwerfen. Gebrauchte Kuscheltiere nimmt niemand, weil der Aufwand des Säuberns und Desinfizierens vor Weitergabe viel zu hoch wäre.

  • Viele sind noch wie neu, ich werde es einfach probieren. Zum Wegwerfen finde ich sie zu schade, sonst hätte ich das bei den Umzügen sicher fertig gebracht. Mir täte es richtig leid um die hübschen Tiere😿

    • Ich verstehe das durchaus, das Problem ist halt nur, dass die Reinigung so blöd ist. Die kann man halt nicht schnell mit einem Desinfektionstuch abwischen und gut. Zumal ja keine Rückstände dranbleiben sollten, die ein anderes Kind dann in den Mund bekommen könnte.

      Wir nehmen immer die Kuscheltiere ohne Knopfaugen oder Plastiknasen hinterher zum Zerfetzen für die Hunde meiner Schwester und meiner Nichte, weil sie uns hier niemand abnimmt. Der Rest wandert halt in den Müll. Im Bekanntenkreis (die einzige Möglichkeit, so etwas loszuwerden) hat leider kein Kind Stofftiermangel.

Top Diskussionen anzeigen