was zieht ihr euren jungs im kiga an?

    • (1) 25.08.18 - 08:34

      ab mitte sep kommt junior in den kindergarten. und ich frage mich was anziehen.

      grad wenn innen geheizt wird und drausen kalt ist.

      strumpfhose/leggins und jeans innen dann ausziehen?
      jogginghose?

      soll ja innen nicht schwitzen und drausen frieren.

      p.s. kiga will keinen anzug( regenanzug/softshellanzug) sondern nur regenhose ohne träger....


      gestern nachmittag/abend hatten wir 19grad (gefühlt wie 14)und windig. er hatte leggins und jeans drüber und trotzdem kalte beine und füße.

      wir ziehen ihn wenn dann immer regenanzug/softshellanzug drüber wenns raus geht.

      • Hm,
        ich finde, selbst bei gefühlten "nur" 14 Grad sind eine Leggings und eine Jeans viel zu viel. Was willst du deinem Sohn denn dann im Winter bei Minusgraden anziehen? Ich habe bei Freunden meiner Söhne festgestellt, dass komischerweise immer diejenigen oft krank sind, die immer von September bis Ostern ganz fürsorglich richtig warm eingepackt werden.
        Meine Söhne hatten immer ganz einfache Jeans an. Im Herbst/Winter mit Kniestrümpfen drunter. Das hat im Kiga vollkommen gereicht. Wenn sie bei feuchtem Wetter rausgegangen sind, haben alle Kinder ihre Matschsachen drüber gezogen. Das war, ausser im tiefen Winter, warm genug.
        Wenn es um die 0 Grad und kälter war, haben meine Jungs für den Weg zum Kiga immer ihre 2teiligen Schneeanzüge über die normalen Sachen gezogen, die würden dann auch angezogen, wenn der Kiga draussen war.
        Meine beiden waren übrigens im letzten Winter das erste Mal richtig krank, mit fast 14 und 9, mit einer Woche Fieber, Husten, Schnupfen, Kopfschmerzen, schmerzende Ohren....Aber da hatte es ja auch fast alle richtig erwischt.
        LG
        Elsa01

      Huhu

      Bei uns ziehen die Kinder meist Strumpfhose und Hose an, beim Hausschuhe anziehen morgens ziehe ich ihm die Hose aus und lege sie ins Fach. Die Kinder laufen dort im Winter fast alle in Strumpfhose und Hausschuhe. Wenn es rausgeht, was aber im Winter natürlich nicht ganz so oft ist, ziehen die Erzieher den Kindern die Hosen oder Matschhosen an (die Matschhose ist sowieso im KiGa). Je nach Witterung dann die normalen Schuhe oder Gummistiefel.

      Liebe Grüße

      Hey
      Ich finde auch das Leggings/ Strumpfhose und Jeans zu warm sind bei 14 Grad.

      Es muss ja wirklich noch ne Steigerung geben zum wirklichen Winter.

      Wir werden jetzt ,wenn es kälter wird mit Kniestrümpfen weitermachen, dann irgendwann Strumpfhose unter die Jeans.
      Dann je nach Wetter die Regenhose drüber oder wenn es richtig eisig ist und Schnee liegt den Schneeanzug.

      In der Kita wird dann ja auch die Jeans ausgezogen und Junior springt dann in Leggings / Strumpfhose rum!

      Vielleicht wären ja Thermohosen etwas für euch!?

      Lg Thommy04

    • Hi,

      Ich zieh ihm bei dem Wetter nur Jeans und Socken an, oben dann Langarmshirt.
      In den Regensachen schwitzen sie dann ja auch meistens.

      Wenn es richtig kalt ist haben wir eine Ski Kombi. Die Hose ist wasserdicht und gut gefüttert, und sollte es noch kälter werden, dann bekommt er eine Strumpfhose unter die Jogginghose.
      Im Winter trägt er dort nur bequeme Jogginghosen, die passen auch gut unter die Matschkleidung. Im Sommer gab es jetzt Jeans oder kurze Joggjeans, da sie da ja nix drüber ziehen und es denen weniger ausmacht, wenn es Mal nass wird.

      Hallo,
      mein Sohn trägt im Kindergarten eigentlich ausschließlich Jeans, im Winter speziell gefütterte. Mit Strumpfhosen dürfte ich ihm nicht kommen... Wobei es in unserem Kindergarten eigentlich auch drinnen nicht extrem warm wird, da es ein Altbau ist.
      Draußen hat er dann (wenn es sehr kalt ist) entweder eine gefütterte Matschhose oder (wenn es sehr kalt ist) eine Schneehose an.
      Ich denke, euer Kindergarten möchte keine Anzüge, weil die Kinder das alleine nicht so gut an-und ausziehen können. Aber mit Zweiteilern geht es ja auch...
      LG

      Leggings, Jeans UND Softshell/Regenhose bei 19 Grad (selbst wenn gefühlt 14)?? Wahrscheinlich hatte er kalte Beine durch mangelnde Bewegung! Mit sovielen Schichten könnte ich mich auch nicht bewegen.

      Meiner trägt Jeans und normale Unterhose drunter, bei Regen Regenhose. Kommt gerade vom Radeln rein.

      Im Regelkindergarten tragen die Jungs allesamt Jogginghose oder Jeans oder Cordhose, für draußen dann mit Regenhose (evtl. gefüttert) bzw. Schneehose bei Schnee.

      Im Waldkindergarten ist Kleidung ein ganz anderes Thema.

      VG

      Hallo
      Keine Ahnung, aber die Sache mit den Jeans und der Strunpfhose ist für mich nicht logisch. Jungen habe ich nicht, aber da würde ich es genau so halten. Meine Kinder ziehen Kleidung an die für die Hauptaktivität passt. Dazu haben sie eine entsprechende Outdoor Hose. Wird es Mittags dann zu warm, lassen sie diese einfach aus. Geht wenn sie in Bewegung sind ja schnell und dann müssen sie sich nicht erst komplett ausziehen.

      LG

      (11) 25.08.18 - 19:37

      Was ziehst du denn dann deinem Kind an, wenn es richtig kalt ist?

      Sohnemann hat entweder Jeans oder Jogginghose an. Wenn es regnet, dann ne Regenhose drüber, oder eine gefütterte Matschhose, wenn es richtig, richtig kalt dann ne Schneehose. Bis zum letzen Winter hatte er im Winter Leggings/Strumpfhose unter der Schneehose.

      Hier bei uns läuft so gut wie niemand in Strumpfhosen - ich würde ihn einfach so anziehen, wie er drinnen gekleidet sein muss und wenn dein Sohn leicht friert, dann für den Hin-/Rückweg noch eine Hose (Softshell etc., je nach Temperatur und Wetter) drüber. Zum Rausgehen im Kindergarten kannst du ihm ja auch noch eine Thermounterhose mit an den Haken hängen, die er bei Bedarf noch darunter ziehen könnte.

      Unser Sohn friert nicht leicht - und bei 19 (oder auch bei 14 Grad) trägt er eine ganz normale Hose und normale Unterhose drunter. Erst bei unter 10 und bei längerer Zeit im Freien würde ich ggf. darüber nachdenken, noch etwas drüber oder drunter zu ziehen.

      Meine Tochter friert schneller und kriegt bei gefühlt 11/12 Grad eine Strumpfhose drunter und ggf. nochmal eine Fleecehose drüber, wenn sie länger draußen ist (plus ggf. dann eben die entsprechende Outdoorhose je nach Jahreszeit, wenn wir richtig raus gehen zum Spielen/Ausflug etc.)

      wir hatten gestern z.b 15grad. meine tochter hat sich eine thermoleggings angezogen und sie ist 12jahre. sie hatte bewegung da sie inliner fahren war. beim normalen laufen hat sie gefroren.


      wenns richtig kalt ist so bei 5 grad oder 0 grad gibts thermojeans und eben ne dickere strumpfhose.(vollfrottee z.b.)


      meine frage war lediglich was die jungs im kiga anhaben. und nicht ob ihr das zuviel findet wenn er bei 19grad leggings und jeans anhat. wenn er friert zieh ich ihm einfach was drüber.

      • https://www.wetter.com/deutschland/nuernberg/DE0007131.html

        aktuell haben wir 6 grad und eisiger wind.

        19sollen es werden. so um 8uhr gehen wir los. und da sind es sicher noch keine 19 grad. wenn wir glück haben 10grad.

        bekommen eure kids da auch nur jeans an und müssen frieren.armen kinder.

        • https://www.wetter.com/deutschland/nuernberg/DE0007131.html

          ha jetzt wir sogar auf 5 grad runter. glaube kaum das wir in 20 min 10 oder 15 grad erreichen. und ihr lasst euren armen kinder frieren. nur jeans und socken....

          • (16) 26.08.18 - 11:02

            Deine Frage ist interessant. Ich habe auch schon überlegt wie wir es machen werden.
            Aber deine Antworten...
            Wenn dein Kind eine Frostbeule ist, ist es doch in Ordnung wie du es machst.
            Aber nur weil andere vielleicht nicht so ein starkes Kälteempfinden haben sind es doch keine "armen Kinder..."

            (17) 26.08.18 - 11:44

            Also sorry jetzt mal ehrlich, sind deine Antworten dein ernst?

            Du stellst hier eine Frage, so ziemlich alle machen es halt anders, weil ihre Kinder nicht solche Frostbeulen sind wie deine und du beschimpfst hier alle anderen Mütter?

            Geht gar nicht!

            Dann stelle hier keine Fragen, wenn du die Antworten nicht lesen willst.

            Du spinnst doch #augen.

          Ich lasse mein Kind nicht frieren, in Jeans und Socken ist es optimal angezogen, da es so nicht unter x Schichten schwitzt, sich ausreichend bewegen kann und deshalb auch nicht friert.

          Deine Kleidervariante gibt es hier maximal bei Minusgraden.

          Würde ich auf deinem Niveau argumentieren, wäre mein Gedanke, dass du deine Kinder immer zu viele Schichten anziehst, sie sich so nicht vernünftig bewegen können, sie zudem schwitzen und du ihnen das Frieren dadurch schlicht anerzogen hast.

          Da ich aber dieses unterirdische Niveau, dass du hier verbreitest absolut nicht mag, kann ich nur sagen "do wat du wist, de Lüt schnack eh".

          Ich weiß ja nicht in welchem Nürnberg DU wohnst, aber in MEINEM gab es in den letzten Tagen keinen Grund für Leggings UND Jeans #kratz Ich bin auch ne Frostbeule, aber man kann es auch übertreiben...

(23) 26.08.18 - 06:46

Hmm schwer zu beantworten weil jeder Mensch das Wetter anders empfindet, wo der eine friert, schwitzt vielleicht der andere...mein Sohn hatte im Kiga ausschließlich nur Jogginghosen an und normale Wintersocken, nie eine Strumpfhose. Wenn es nach draussen ging, haben sie sich die Matschsachen angezogen,waren aber alle gefüttert. Er hat nie gefroren, sie spielen ja und toben...und in der Kiga selbst war es nie kalt, da war er so wie Zuhause eben auch angezogen...

Jeans bzw im Urlaub Winter eine leicht gefütterte Hose, darüber draußen eventuell eine Matschhose, je nach Temperatur dünn oder dick.
In unserem Kindergarten würde es nicht klappen dass drinnen regelmäßig die Hose ausgezogen wird (und Dreijährige in Strumpfhosen finde ich auch mittelschön).

Ich glaube das aktuelle Frieren lag eher am plötzlichen Temperatursturz, das legt sich wenn der Körper sich daran gewöhnt hat. Und bei Ekelwetter gehen die ja auch nicht lange raus.

Hallo


Ich hab zwar nur Mädchen aber antworte trotzdem mal.


Die große 5.5j zieht eg nur eine Jeans/ feste Stoff Hose und entweder ein LA Shirt oder sewatshirt an. (Kommt drauf an wie sich die Temperaturen entwickeln sollen)
Darüber ihre shoftshell Jacke.

Wird es kühler und windiger eine Mütze mit integrierten Schal dazu.

Im Kiga ziehen sie eine matschhose drüber. Wird es kälter zieht sie eine gefütterte matschhose an.
Und eine dickere Jacke.
Und auch die Gummistiefel tauschen wir dann in die gefütterte Variante um.


Die mittlere fast 4j schwitzt chronisch. Sie würd am liebsten bei 15 Grad noch komplett nackt gehen.
Die läuft ziemlich lange mit kurzen Hosen rum. Ab 10 Grad bestehe ich dann auf lange Hosen.
Ab 0 Grad wird auch ihr matschzeug in gefüttert umgetauscht.


Die kleinste 11 Monate zieh ich nach Gefühl an. Mal sind's 23 Grad aber bewölkt und windig also was dünnes längeres. Mal sind's 19 Grad aber strahlender Sonnenschein und man schwitzt sich einen ab. Also was kurzes.
Im Herbst wird sie eine dickere matschhose bekommen.
Im Winter wird der Kiga sie in einen Anzug pellen müssen. Allerdings sagt unsere kita auch nicht das wir auf trägerlose Hosen zurück greifen sollen.

Im Gegenteil. Die große besucht eine andere Kita und beide Kitas wünschen nach Möglichkeit Träger Hosen damit der rücken nicht frei liegt. Ist allerdings doof für aufs Klo gehen aber im Winter gehen alle vor dem raus gehen pipi machen und sie bleiben meist nur 1-1.5 Std draußen.


Strumpfhosen oder leggings drunter ziehen machen meine nur bei kleidern/ röcken ab 10 Grad abwärts.


LG

Top Diskussionen anzeigen