Ab wann Fußball-Verein

    • (1) 06.09.18 - 13:55

      Hallihallo,

      Würden jetzt 2 mal unabhängig voneinander angesprochen wegen dem Fußball-Talent meines Sohnes.
      Er ist erst 2,5 Jahre alt, aber 2 Trainer würden ihn gerne aufnehmen. Er spielt sehr gerne Fußball, aber 45 Minuten Training?! Das macht mir der nie! Sein Vater, stolz wie Oskar (de muss ja auch nicht den ganzen Schmarrn machen wie hinfahren, dort bleiben; die zwei großen Schwestern unterbringen).
      Ich hätte gesagt frühestens mit 4?
      Hat da jemand Erfahrung?
      Und nein ich mag Fußball nicht besonders! Und habe auch keine Ahnung ob er gut ist oder was ihn so begehrt macht (er hätte ein tolles ballgefühl) . Wenn er es mit 4 gerne machen möchte, bin ich dabei. Aber mit knapp 3?

      Vielen Dank
      Marie

      • Hallo,

        vorab, ich bin absoluter Fußball Freak.

        Was wären das für Mannschaften ?? Bambini oder Pampers Liga nehme ich an.
        Da wird ja noch mehr gespielt als trainiert, zumindest wenn ich das bei uns im Verein so sehe. Total niedlich. Punktspiele o.ä. gibt es ja auch noch lange nicht.

        Möchte dein Kurzer denn ?? Wenn ja, einfach ausprobieren, auch wenn du damit nichts anfangen kannst. Evtl. ergeben sich später Fahrgemeinschaften usw.

        Unser Sohn hat mit 5 Jahren angefangen und heute mit 12 J. immer noch. Er ist inzwischen Torwart und in einer eher erfolgsorientierten Mannschaft, sprich alle haben einen gewissen Ehrgeiz und ticken gleich.

        Hallo!

        Meine Tochter spielt Fußball, und mein Sohn hat es auch mal probiert (er spielt eigentlich ganz gerne, aber als seine Schwester nicht mehr in der gleichen Mannschaft war, wollte er nicht mehr weiter machen, jetzt macht er Leichtathletik).
        Meine Tochter hat mit 5 angefangen und 3 Jahre Bambini gespielt. In der Zeit kamen immer mal wieder Eltern mit so kleinen Knirpsen - regelmäßig gekommen ist aber keiner. Meist sind die Kleinen 2-3 Mal zum Training gekommen, dann hat man sie nicht mehr gesehen. Was dann später mit denen passiert ist, kann ich schlecht sagen, aber ich würde wohl eher erst mit 4 anfangen. Das ist allemal früh genug, und da ist er dann schon etwas dichter an den älteren Kindern. Wobei es vielleicht Vereine gibt, die die ganz kleinen separat trainieren, bei uns werden alle Kinder unter 6 (derzeit die Jahrgänge 12 und jünger) gemeinsam trainiert, auch die Spiele haben sie zusammen. Und da gehen die Kleinen gerne mal unter. Unter 3 nehmen die Vereine bei uns die Kids meist auch noch gar nicht, viele Vereine fangen sogar erst mit 4 an.

        LG

        Moin,

        ich sehe da kein Problem, das Mutter-Kind-Turnen für 1-3 Jährige war bei uns schon eineinhalb Stunden! Auch Logo und Ergo was wir mit 3 angefangen haben geht ne Dreiviertelstunde und seit er dreieinhalb ist geht er eine ganze Stunde zum Reiten und hält das locker durch. Wenn die Stunden abwechslungsreich gestaltet sind und das sind sie normalerweise machen die das locker!

        LG
        WuschElke

      • Ich würde ihn gehen lassen. Erstmal Probetraining. Bei den Kleinen sieht so ein Training ja auch ganz anders aus, das ist ein herantasten ans Fußball spielen. Ich würde ich wirklich probieren lassen, wenn es ihm Spaß macht ist doch super. Solange das Kind es gerne macht und der Fokus nicht auf Leistung, sondern Spaß liegt gibt es meiner Meinung nach kaum ein zu früh. Vielleicht ist dein Sohn mit 2.5 schon so weit, dass es geht. Viele fangen mit 3 an und für manche ist sogar 4 noch zu früh. Da ist jedes Kind unterschiedlich. Wenn ihr es nicht probiert, werdet ihr es auch nicht wissen. Wenn du dann das Gefühl hast, Das ist noch nicht für ihn, habt ihr es probiert. Vielleicht kann er auch erstmal nur 20 Minuten mittrainieren. Drücke euch und dem kleinen Mann die Daumen, dass ihr eine Lösung findet.

        Hallo

        Ich denke da spielt auch viel persönliches mit rein. Soll dein Sohn einfach nur Spaß haben, sich bewegen oder geht es dir um den Kontakt mit anderen oder willst du aus ihm nen "Profi" machen?
        Wir sind eine Fußballerfamilie (mein Bruder und Neffe spielen beide höherklassig, aber nicht Profi), mein Mann spielt und ist Trainer, ich habe in der Jugend gespielt.
        Es gibt Durchaus Kinder die rennen mit drei schon beim Training mit (manchmal noch mit Mama und Papa), wenn's allen Beteiligten Spaß macht warum nicht?
        Für rRichtiges Training finde ich sollten sie mindestens 4 sein, Spiele und Turniere ab 5.

        ich persönlich finde in dem Alter einen Verein und Regelmäßige Verpflichtungen zu früh, einfaches Hin und Her spielen reicht doch noch völlig in dem Alter.

        #winke

      • Meiner hat erst mit 6 angefangen, das war für ihn genau das richtige Alter. Vorher hat er nur Kinderturnen/Kinderleichtathletik gemacht.

        Hi,

        wir sind auch so eine Fußballfamilie.

        Mit 2,5 Jahren kann ich mir das aber ehrlich gesagt überhaupt nicht vorstellen.
        Die jüngste Vereinsmannschaft ist doch in der Regel die U6, also Kinder bis max. 6 LJ.
        Die Vereine die ich kenne, nehmen Kinder ab 4 Jahren auf. 2,5 finde ich schon heftig.
        Ich weiß nicht, wie die Altersklassen beui euch sind. Falls er in einer Gruppe mit bis zu 6 jährigen Kindern mitmachen sollte, würde ich das nicht machen. Nicht wegen der Trainingszeit, hauptsächlich wegen der Verletzungsgefahr. Ein Junge mit 6 Jahren, der vielleicht schon 2 Jahre spielt, kann schon so einen Schuß haben, der für deinen kleinen gefährlich werden könnte, wenn er diesen Ball abbekommt. Auch ein Tritt mit den Stollenschuhen ist nicht ganz ungefährlich für so kleine Zwerge..
        Vom Gefühl her, würde ich dir, ohne näheres zu wissen abraten und noch etwas warten.

        Unser 2. Dohn hat an seinem 3. Geburtstag angefangen weil er unbedingt wollte( hat es beim Grossen gesehen)
        Er hatte aber auch schon Spielverständnis und Ausdauer. Unser 3. Sohn wird im Dezember 3 und hat in der Richtung gar kein Interesse also lassen wir ihn auch.
        Wenn euer Sohn es möchte warum nicht?

        Huhu, wir sind auch eine Fussballfamily, Papa Torhüter und ich ebenfalls Torhüterin, unser Sohnemann kannte ab seinem 10. Lebenstag deb Sportplatz. Er hat kurz nach seinem dritten Geburtstag angefangen Fussball zu spielen in einer Minimannschaft (nochmal jünger als die Bambinis).
        Er wird im November 4 und hat einmal die Woche für 60 Minuten Training. Es macht ihm super viel Spaß. Bisher hat er auch selten gefehlt.

        Ich würde es ausprobieren, wenn es vom Alter her geeignete Mannschaften gibt. Falls er mit 5-6 jährigen trainieren soll, würde ich noch warten. Das kann schnell zu Frustration führen und er könnte den Spaß daran verlieren (kann ich selbst aus jahrelanger Trainerarbeit berichten). Am besten nichts erzwingen.

        Lg Lisa

        Hallo Marie,

        erstmal musste ich ein wenig schmunzeln :-) Mit 2,5 Jahren …

        Also bei uns gibt es die Minikicker, die beginnen ab 4 und enden mit 5 (dann sind sie U6 - Mannschaft und starten mit Spielbetrieb/Turnieren). Bei den Minikickern geht es ganz viel um Körperkoordination (vermutlich ähnlich Kinderturnen) und ein kleiner Teil dann auch mit Ballspielen.

        Das Problem ist, dass er mit 2,5 Jahren erstens eine minimale Aufmerksamkeitsspanne hat, zweitens einen Teil der Traineransagen noch gar nicht versteht und drittens auch noch nicht umsetzen kann. Ist er dann noch ein zarteres Seelchen (und davon gehe ich mal bei einem 2,5 jährigen aus), kann ihn der ganz sicher forschere Ton Angst machen oder wenn er während eines Spiels von einem 4 jährigen umgerannt wird (und das wird passieren).
        Es sind ja keine Pädagogen / Erzieher etc., sondern Väter oder Mütter, die eine Meute Jungs beschäftigen :-)

        Wenn ich mir jetzt noch daran denke, was unser kleiner Sohn mit 5 Jahren schon für einen harten Schuss drauf hatte, wie schnell er rennen konnte, wie wendig er war etc. - der hätte einen 2,5 jährigen mit seinem Schuss "weggepustet".

        Wartet lieber und kickt so lange mit ihm zuhause, bis er vom Körper und Kopf her in eine Gruppe hineinpasst. Ich glaube im Leben nicht, dass er das zur Zeit vermisst - eher ist Papa gebauchpinselt :-)

        VG
        B

Top Diskussionen anzeigen