Warteliste Kita 2020

    • (1) 12.09.18 - 14:31

      Meine Tochter kam dieses Jahr im April auf die Welt, als sie 8 tage alt war habe ich die in meinem Wunschkindergarte angemeldet online.
      Sie soll ab Mai 2020 in die Kita , habe allerdings auch angegeben das ich auch ein paar Monate später einen Platz nehmen würde.
      Jetzt sehe ich das wir auf der Warteliste stehen.
      Vor der Geburt konnte man sich nicht anmelden.
      Wie kommt es das es jetzt schon eine Warteliste gibt?

      • Naja, das Kindergartenjahr ist in den meisten Städten an das Schuljahr gekoppelt. Das beginnt zum 1. August, dann verlassen die Schulkinder die Einrichtungen und "neue" Kinder können nachrücken. Im Mai wirst du wahrscheinlich keinen Platz bekommen, hier wäre das nur der Fall, wenn Kinder wegziehen, denn alle Kitas und Kindergärten sind ausgelastet. Die Kinder, die ab September geboren sind, können also vor deiner Tochter auf einer Warteliste stehen. Auch ist ja jetzt noch nicht abzusehen, wie viele Schulkinder in zwei Jahren die Kita verlassen werden. Vielleicht wird ein Kind zurückgestellt, zwei vorzeitig eingeschult... Das ist ja jetzt noch nicht fest. Sie können dir ja jetzt auch keinen Platz versprechen, den sie evtl. gar nicht haben.

        lg

        Was heißt warteliste?

        Ich würde jetzt auch eher davon ausgehen, dass sie die Plätze ca 6 Monate oder max für das aktuelle Kindergartenjahr zu sagen. Also bis Sommer 2019. alle anderen sind vorgemerkt und wenn es dann konkret wird, werden die Zusagen gemacht. Aber frag doch einfach nach wie es läuft? Bis wann ihr eine Zusage bekommt, ob absagen verschickt werden?

        Hallo,
        Du hast ja schon einige Antworten bekommen.
        Wichtig zu wissen wäre für Dich noch, ob Anmeldungen ausschließlich über das Onlineportal laufen, das solltest Du unbedingt klären. Bei uns soll das so laufen, in der Realität wurden aber in allen Einrichtungen, die ich kontaktiert habe, nur Anmeldungen berücksichtigt, die online und persönlich erfolgten! Im Onlineportal stand dann bei allen Einrichtungen, wo ich angemeldet hatte "auf Warteliste", da hätte ich noch jahrelang warten können, denn hier fehlen hunderte Kita-Plätze. Ich empfehle Dir, unbedingt persönlichen Kontakt zu den Wunschkitas aufzunehmen und in gewissen Abständen weiteres Interesse zu bekunden.

        Es ist unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich, unterjährig doch einen Platz zu bekommen, meine Tochter hat so ihren Platz im Februar erhalten, weil Eltern mit ihrem Kind weggezogen sind und wir die nächsten auf der Warteliste waren - wir haben so knapp ein Jahr auf den Platz gewartet (angemeldet mit 14 Tagen, Platz bekommen mit 13 Monaten).

        Viel Erfolg!

        • Mit würde es auch nichts ausmachen wenn wir den Platz erst ab September hätten anstatt im Mai.
          Ich werde die nächste Woche mal dort anrufen und um ein persönliches Gespräch bitten.
          Dann kann ich auch sagen das ich da was dEN Monat angeht flexibel bin.
          Ab Oktober hab ich mich extra schon für die Krabbelgruppe in der Einrichtung angemeldet um schon mal mit der Leitung in Kontakt zu kommen.

          • Ruf besser erst im Oktober oder November an. Im Moment läuft noch die Eingewöhnung der jetzt neu gekommen Kinder und auch die neuen Kollegen sind noch ganz frisch da, es hat im Moment wirklich keiner Zeit und Nerven für ein Gespräch wegen 2020.

            Wenn Du jetzt recht rumnervst, dann heißt das eher, dass keiner wirklich Lust hat, dich jeden Tag zu sehen für mehrere Jahre #zitter

            Es hilft sowieso nichts: die Kita hat nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen die frei werden, und die Warteliste ist jetzt schon gut gefüllt. #nanana

            Das finden die Erzieherinnen auch doof, die würden sicher auch mehr gute Nachrichten überbringen, statt jedes Jahr hunderte Absagen schreiben zu müssen, aber was sollen sie denn machen? Wie viele Plätze sie anbieten dürfen gibt das Jugendamt vor.

      Ich würde die Kita fragen. Kann ja sein, dass du für Mai auf der Warteliste bist.
      Aber was bringt es wenn wir hier jetzt vermuten?

    Bei uns meldet man sich auxh direkt nach der Geburt an..da jeder sein Kind mit anderen Alter anmeldet kommt eine Warteliste zu Stande.

    In Niedersachsen gilt: egal wann du anmeldest..das ältere Kind gewinnt. So haben wir unsere Vollzeit Plätze verloren, da zwei ältere Kinder (2 und 3 Monate älter) sich spontan für diese Plätze angemeldet haben.

    Fakt isr, dass dir ein Platz zu steht.. hier gibt man 3 Wunsch kigas an.

Bei uns ist es so, dass man das Kind in der Regel nicht nur in seinem Wunsch-KiGa anmeldet, sondern in allen in Frage kommenden KiGa´s.

Die Kindergärten tauschen sich dann im Frühjahr aus, gleichen die Anmeldungen ab und teilen die Kinder nach Geschlecht, Nationalität, etc. auf die Einrichtungen auf. So kommt es zu keiner Ballung in unliebsame Richtungen und die ganzen Doppelt und Dreifachanmeldungen führen nicht zu Doppelbelegungen der Plätze.

Hallo!

Unter dem Jahr einen Platz bekommen ist immer schwierig, weil ja die älteren Kinder zum Schuljahresbeginn erst wechseln und solange noch den Platz belegen.

Außerdem kann es in einer Kita auch mal passieren, dass schon sehr viele der aktuellen Kinder Geschwister bekommen, die dann bevorzugt aufgenommen werden. Bei einer unserer Kitas haben wir daher auch jetzt schon für 2019 und 2020 keine Plätze zu vergeben.

Und manchmal werden extrem viele Kinder angemeldet, aber es werden in dem Jahr einfach nur 5 Plätze frei - da reichen ja auch wirklich 50 Anmeldungen, und der Rest hat wenig Aussichten auf einen Platz. Was soll der Kindergarten denn machen? Die dürfen ja nicht mal anbauen, wenn das Jugendamt es nicht erlaubt.

Top Diskussionen anzeigen