Betreuungszeiten berechnen

    • (1) 13.09.18 - 22:33

      Hallo zusammen!

      Ich bin in der 32.Ssw schwanger und wir müssen nächstes Jahr unser Kind leider schon im Kindergarten anmelden, was ich mega krass finde.

      Ich möchte nach der Elternzeit von 2 Jahren weniger Stunden arbeiten gehen. Mein Wunsch wäre 1,5 Jahre auf 25 Std. zu gehen und danach wieder auf 30 Std.

      In dem Kindergarten, in den unser Sohn gehen soll, sind die Betreuungszeit Soll 35 Std. betragen.

      Leider wissen wir nicht, wie wir die Std. berechnen müssen!

      Kann mir jemand sagen, wie ich die Std. berechne?

      Dankeschön schon mal

      • Was willst du denn da berechnen?

        Da fehlen ein paar Informationen.

        35 Stunden gehen bei uns 5 Tage die Woche 7:30 Uhr bis 14:30 Uhr.
        Das kann aber von KiTa zu KiTa verschieden sein.

        VG Isa

        • (3) 15.09.18 - 14:05

          Eben hier in derkKita gib t es die Möglichkeit, 25, 35 oder 45 Stunden zu buchen.

          @TE:
          Da gibt es keine individuellen Zeiten, d.h. wenn du nur 30 sStunden arbeitest, kannst du nicht nur 30 Std. buchen.

          Ist in allen Einrichtungen,die ich kenne so, dass die Buchung für vorgegebene Stunden möglich ist,.

      Verstehe ich nicht ganz.

      Wir mussten die wöchentliche Arbeitszeit und den täglichen Arbeitsweg vom AG bestätigen lassen und haben danach die Betreuungszeit genehmigt bekommen.
      Unsere KiTa hat zB nur 40h+ aufgenommen zu diesem Zeeitpunkt.

    • Hallo!

      Die Betreuungszeit geht von dem Zeitpunkt, zu dem Du mit Kind morgens die Kita betritts, bis dahin, wenn du Nachmittags beim Abholen mit dem Kind raus gehst. Also berechne genug Polster ein für Schuhe an- und ausziehen, für Verabschiedung, oder ein kurzes Gespräch mit der Erzieherin, was über Tag so gelaufen ist. Wenn dann ggf. nochmal Stau sein sollte kannst Du die 35 Stunden also schon brauchen für 25 Stunden Arbeitszeit.

      Überlege, wann Du morgens anfangen willst, fahr die Strecke von Kita zur Arbeit mal ab zu dieser Zeit, damit du siehst, wie viel Verkehr ist, und rechne noch ein Polster drauf, dann kannst du genaue Zeiten angeben.

      Huhu,

      ich bin selbst stellvertretende Leitung einer Kindertagesstätte und ich weiß nicht so ganz was du mit berechnen meinst. Die Betreuungszeiten sind in jeder KTE klar geregelt und von Träger zu Träger unterschiedlich. Daher wird dir hier auch keiner sagen können wie es bei dir in der Einrichtung ist. Bei uns ist bei einer Buchungszeit von 35 Stunden Mo-Fr von 7-14 Uhr geöffnet. In der katholischen Nachbareinrichtung von 8-15 Uhr um bei einem Freien Träger von 7:30 bis 14 :30 Uhr. Wir haben sogar welche im Stadtgebiet die die 35 Stunden von 12- 19 Uhr anbieten.

      Rufe einfach in deiner Einrichtung an und Frage nach wann die Betreuungszeiten bei einer 35- Stunden Betreuung geregelt sind. Vielleicht hat deine KTE auch eine Homepage auf der die Betreuungszeiten stehen.

      LG

      • Bei solchen krassen Zeiten bekomme ich immer ganz große Augen...bis 14 Uhr...bis 14.30 Uhr...bis 15 Uhr...
        Wie geht das? Wann machen die Eltern da Feierabend, wenn sie eventuell noch ein Stück bis zum Kindergarten fahren müssen??
        Unvorstellbar für mich...

        Bei 14 Uhr müsste man dann 13.30 Uhr selber Feierabend haben...minus 8 Stunden plus Mittagspause...die haben dann morgens um 5 Uhr angefangen??? Und somit das Kind um 4.30 Uhr in der Kita abgegeben...??? Aber da war die ja noch gar nicht auf...

        #kratz#schwitz

        • In den allermeisten Fällen arbeiten Mütter dich Teilzeit, zumindest in den Regionen, in denen diese Kitas sind. Oder es gibt familie, die danach noch betreut, oder beide Elternteile arbeiten Teilzeit..da gibts ja viele Möglichkeiten.

          • Traurig, dass es da noch solche "Regionen" gibt...so unterschiedlich sollte das nicht sein. Es gibt ja mit Sicherheit überall im Land Menschen, die Voll- oder Teilzeit arbeiten, allein-, getrennt- oder gemeinsamerziehend sind...Mütter, Väter...
            Schlimm, echt..

            • Per se schlimm finde ich es nur, wenn man aufgrund fehlender Betreuungseinrichtungen dazu gezwungen ist. Schlimm ist auch, dass Frauen oft weniger verdienen als Männer und sie deswegen meist die teilzeitarbeitenden sind. Viele wollen doch aber bewusst Zeit mit ihren Kindern verbringen und daran ist gar nichts schlimm. Dass die Einrichtungen sich an die Nachfrage anpassen ist auch logisch.

        Bei uns ist das auch so, geöffnet 7.30-14h(spätestens). Ich hab das Glück um 6.30 anfangen zu können (Büro), arbeite dann 6 Std u kann Sohnemann dann 13.45 abholen. Fahrtzeit zur Arbeit 45 Min im worst case. Mein Mann bringt ihn morgens 7.30 in den Kiga u ist dann 8/8.30 bei der Arbeit u arbeitet dann seine 8 Std (+ x), gleiche Fahrtzeit.

        Diese Eltern buchen dann keine 35 Stunden sondern 45 Stunden pro Woche. Die dürfen bei uns die 45 Stunden zwischen 7:00 und 17:00Uhr nehmen. Nur die TE hat von einem 35 Stunden Platz gesprochen. Es gibt ja verschiedene Betreuungszeiten innerhalb einer Einrichtung.

        Ich fange um 6 Uhr an und hab dann 14.18 Uhr Feierabend (39 Stunden pro Woche und 30 Minuten Mittagspause). Um 15 Uhr hole ich die Kurze ab.

        Hin bringt sie der Papa auf dem Weg zur Arbeit. Er fängt morgens zwischen 8.30 Uhr und 9 Uhr an.

Top Diskussionen anzeigen