5. Geburtstag Anfang Januar

    • (1) 12.11.18 - 21:00

      Hallo,

      mein Sohn feiert Anfang Januar Kindergeburtstag (er wird 5) und ich überlege, was wir machen. Es werden 5-6 Jungs und 2-3 Mädchen sein, alle 4-5,5 Jahre.

      Basteln (ich mag ungerne Acryl- oder Kleberhände im ganzen Haus)?

      Olympiade mit Eierlauf, Sackhüpfen etc. und Stempeln für jede Aufgabe?

      Schatzsuche draußen ist ein Muss, etwa 30-45 min bei jedem Wetter

      Topfschlagen ist ein Muss.

      Mumienwickeln?

      Bitte um Ideen! Danke :-)

      • (2) 12.11.18 - 21:08

        Bei ins dauern diese Feiern etwa drei Stunden.

        Begrüßung
        Kuchen
        Geschenk auspacken
        Etwas frei spielen
        Eine geplante Sache über ca 30 Minuten
        Noch etwas frei spielen, je nach Wetter, drinnen oder draußen
        Abendessen

        Bei so vielen Gästen würde ich etwas draußen planen und für drinnen nur eine Kleinigkeit in der Hinterhand haben. Da etwas ganz unkompliziertes. Vielleicht Reise nach Jerusalem.

        • (3) 12.11.18 - 21:35

          Anfang Januar kann ich aber nicht 3 Std. draußen planen mit nur 1 kleinen Aktion drinnen in der Hinterhand. Letztes Jahr hatten wir 0 Grad und Regen.
          Reise nach Jerusalem ist eibe gute Idee, hatte ich ganz vergessen.

          • Ich finde das Programm von Tosse auch super. Natürlich nicht alles draussen. Nur die Schatzsuche und ggf (je nach Wetter) noch Freispiel draussen.

            Ich würde auch für 5jährige nicht zu viele Spiele einplanen. Höchstens 3 inkl. der Schatzsuche.

            Waren neulich auf einem Kindergeburtstag, da wurden Schneekugeln gebastelt. Die Kinder haben eigentlich nur den Glitter ausgewählt und in ihre Gläser gegeben und die Figur ausgesucht. Der Rest wurde von Erwachsenen in der Küche fertig gemacht. Waren aber alle glücklich und sieht echt toll aus. Würde für Januar ja auch gut passen und kann mit den Figuren sogar auf ein evtl. vorhandenes Motto angepasst werden.

            Alle 5. Geburtstage, die ich rundrum mitbekommen habe, haben die Kinder gerne und harmonisch frei gespielt. Und das waren von der Größe her ganz unterschiedliche Partys. Lief immer super. #pro

            LG Jelinchen

            • Das klingt toll! Kannst du mir das mit den Schneekugeln genauer beschreiben? Ja, ich denke, wir werden es ganz einfach machen, so wie letztes Jahr eigentlich :-).

              • Kannst ja mal googeln.

                Es gibt fertige Bausätze, oder man nimmt leere Marmeladengläser. Die Bausätze gibt es auch für mit Fotos rein, ggf. sogar ein Polaroid vom Geburtstag?

                Dann hatte die Gastgeberin ganz viele verschiedene Glitter in kleinen Fläschchen. Hauptsächlich so 2-4 mm große in ganz vielen verschiedenen Farben. Da konnten die Kinder schön mischen. Und dann so Glitzerpulver, davon durfte man aber pro Kugel nicht zu viel nehmen.

                Die Füße der Figuren hat sie mit Heißkleber innen am Deckel vom Marmeladenglas festgeklebt, das war dann unten.

                Das Glas wurde mit destilliertem Wasser aufgefüllt, in das ein kleiner Schluck Glycerin gegeben wurde.

                Fest zuschrauben, ggf mit Heißkleber den Deckel aussenrum fest kleben. Fertig.

                Jetzt hab ich mich mit fremden Federn geschmückt. War nicht meine Idee, wir waren dort nur zu Gast. ;-)
                Ich fand das aber echt süß und mein Sohn "cool"! #pro

                LG Jelinchen

    Was ich super toll finde und auch an den letzten Geburtstagen vermisst habe bzw mein Sohn vermisst hat war Flaschendrehen. Also natürlich nicht die große Variante mit dem knutschen sondern wer von der Flasche erwischt wird dessen Geschenk wird ausgepackt. So sieht jedes Kind was geschenkt wurde und jedes Geschenk wird gewürdigt.

    Dosenwerfen und um die Wette puzzeln in 2 Mannschaften haben wir noch gemacht. Außerdem wollte mein Sohn eine piñata.

(11) 13.11.18 - 05:41

Hallo,

wir feiern unsere Kindergeburtstage immer am Wochenende und machen das ganze mit Mittagessen. Finde ich persönlich sehr angenehm. Die Kinder sind von 11 bis um 14:30 Uhr da. Um 12:30 Uhr gibt es gemeinsames Essen (Pizza - alle helfen beim Belegen, oder auch Spaghetti oder wir grillen).
Bei uns ist auch immer ne Schatzsuche dabei. Habe damals bei meinem Sohndie Umgebung fotografiert. Die Fotos zerschnitten in mehrere Teile und sie mussten es richtig zusammenpuzzeln. Das Bild zeigte, wo der nächste Hinweis versteckt ist.

Ansonsten ist auch immer lustig, wenn man nen Küchenwecker in nen Schuhkarton macht und ihn im Kreis rumgibt. Bei wem der Wecker klingelt, der muss irgendeine Aufgabe erledigen.

Vielleicht könntet ihr statt basteln mit Kleber ja auch einfach etwas falten. Z.B. für jeden ein Boot falten und am nahe gelegenen Bächlein schwimmen lassen oder auch in der Badewanne?
Da brauchst du keinen Kleber.
Oder auch Flugzeuge basteln und fleigen lassen. Ich würde jedem Kind eine unterschiedliche Papierfarbe zuordnen, dann ist klar, wem welches Flugzeug gehört.
Im Netz gibts so viele Faltanleitungen.

LG

Isabel

Hallo

zum Basteln, da gibt's doch auch viele Möglichkeiten ohne Kleber. Bei uns kam bisher gut an:

- einfache Ikea Trinkgläser oder kleine Porzellantassen mit Glas/Porzellan Stiften bemalen und verzieren.

- Bilderrahmen mit verschiedenen selbstklebenden Stickern und Glitzersteinen verzieren. Bei der Party ein Foto von der ganzen Gruppe oder jedem Kind mit Geburtstagskind machen und ein paar Tage später als Dankeschön für den Rahmen schenken

- Kronen aus Moosgummi mit selbstklebenden Glitzersteinen und Buchstaben verzieren

- Stofftasche oder Shirt mit Stoffstiften bemalen und verzieren

LG

(14) 13.11.18 - 08:25

Gibt es vielleicht irgendein Thema, was er mag?
Zum 4. Geburtstag meines Ältesten (Dezemberkind) gab es Thema Dino mit nem Vulkan-/Dinokuchen, Dinomasken basteln (woraus sich automatisch ein Spiel zwischen den Kids entwickelt hat) und eine Dinosuche draußen a la Schnitzeljagd, wo sie am Schluss in unserem Sandkasteln buddeln mussten ;-) zwischendurch noch kuchen, spielen und Abendessen und die 3 1/2 Stunden waren viel zu schnell um!
Der 5. war Thema Ritter mit ner Ritterburgtorte. Wir haben Schilde und Schwerter aus Pappe gebastelt und dann draußen ein Ritterturnier veranstaltet.
Der 6. war ein Waldgebutstag. Da hab ich mir meine Kollegin geholt, die mit den Kids und uns Eltern 3 Stunden im Wald ne Schatzsuche gemacht hat.
Der 7. wird wohl Thema Unterwasser werden...da muss ich mir noch was überlegen #schein

(15) 13.11.18 - 08:53

Also ich habe letztes Jahr zum 4. meiner Jüngsten im Januar Kekse gebacken. Dazu habe ich coole Motive geholt, Kekse vor gebacken....& gemeinsam verziert. War eine leichte Sauerei, die Kinder fanden es Mega.

Sonst kenne ich Tassen bemalen, HariboMemory (selbst bei meinen noch sehr beliebt), ...uvm. Aber bisher war es immer so, das der Haufen Kinder entweder gemeinsam im Kinderzimmer gespielt hat. Oder in Wohnzimmer und Küche mit der Kinderküche. Viel geplant und dann waren es Selbstläufer.

(16) 13.11.18 - 09:02

Montagsmaler
Kratzbilder
"Tennis" mit Fliegenklatschen und Luftballons
Ringe werfen
Pinata
Kleb dem Esel den Schwanz an

Wir haben letztes Jahr (4. Geburtstag, Ende Januar) Olympiade und Schatzsuche kombiniert, der „Preis“ für den Gewinner der jeweiligen Disziplin war der nächste Hinweis. Die Jungs und Mädels waren eine gute Stunde quer durch Straße und Garten unterwegs, war super witzig, kam gut an, alle haben mitgemacht und waren frisch „ausgelüftet“ und ausgetobt. Die Disziplinen waren Stoptanz, Sackhüpfen, Tiere imitieren, Eimerzielen, Rätsel lösen, Knicklichter sammeln, Weithüpfen etc. Drin hatten wir noch Topfschlagen und Schnappen (zwei Erwachsene halten eine Schnur, an die was Essbares festgebunden wird und die Kinder müssen mit Händen hinterm Rücken hüpfen und es mit dem Mund schnappen). Die zwei Spiele sind bei uns schon Kult, die waren auch im Jahr davor schon sehr begehrt.

Mumienwickeln fanden wir auf einem Geburtstag, wo wir kürzlich eingeladen waren, auch genial, vor allem die Klopapierparty danach fanden alle klasse 😜.

Unsere Kindertruppe hier ist ziemlich aktiv, die bewegen sich lieber als zu basteln 😉. Auch Kartoffellauf, Schubkarrenrennen, Dreibeinlauf und Co. sind hier beliebt.

  • Achso, hier verkleiden sich alle auf Partys auch richtig gerne - entweder kommen sie schon verkleidet oder, wie bei uns, habe ich Verkleidungssachen bereit gestellt, das fanden sie total cool. Verkleidet haben wir uns zur Schatzsuche/Rallye - da musste ich nur schauen, dass es gut über die Winterklamotten passt. Hatte selbst Umhänge und Masken genäht, die durften sie dann auch behalten und mit heim nehmen.

Top Diskussionen anzeigen