Ausbruch Windpocken Geschwister

    • (1) 18.01.19 - 08:04

      Hallo,
      Wenn bei euch ein Kind die Windpocken bekommen hat: Wie lange hat es dann gedauert bis die Geschwister dies auch bekommen haben? Die offiziellen Angaben reichen von 8 bis 21, manchmal sogar 28 Tagen. Daher hätte ich gerne die Angaben von welchen, bei denen ständiger Kontakt herrscht, eben bei Geschwistern.

      LG

              • Wenn ein Erwachsener nicht sicher ist ob er Wipo hätte sollte er die Verantwortung übernehmen, einen titer bestimmen lassen und ggf dann impfen lassen.

                Wipo sind ein Tag vor den ersten bläschen schon ansteckend. Und dann, da es ja eher selten geworden ist, erkennt man es vielleicht erst gar nicht und laüft noch einen Tag damit rum.
                D. H es haben sich eh schon Leute angesteckt.

                Kind 2 16 Tage prophylaktisch daheim zu lassen ist also quatsch. Kind 2 ist dann gut 4 Wochen zuhause.

                Eltern die ihre umgeimpften Kinder in den kiga/Krippe geben müssen damit rechnen, dass ihr Kind die Krankheit bekommt. Ich will damit sagen, dass sie dann nicht "schockiert" sein dürfen wenn es plötzlich mit Punkten heimkommt.(die es sich vielleicht im Supermarkt geholt hat, durch eine ältere Dame die mit herleszoster rumläuft!)

                • Was aber, wenn Eltern ihr Baby, das noch nicht geimpft werden kann, mitnehmen müssen, wenn sie das ältere Geschwisterkind aus Krippe oder Kindergarten abzuholen? Für Neugeborene sind Windpocken besonders gefährlich. Daher finde ich die Regelung sinnvoll.

                  • Ich finde solche arguemente immer etwas seltsam..

                    Ich kann natürlich voll und ganz verstehen, dass ein neugeobreness mit wipo doof ist und ich es such nicht möchte und würde auch mein kind niemals in eine einrichtung schicken wenn nur der verdacht einer ansteckenden krankheit besteht.

                    Aber wenn man damit argumentiert, bruacht die familie mit dem neugeborenen auch nicht einkaufen gehen, in den zoo, irgendeine krabbelgruppe, babyschwimmen, musikgarten bis das baby 9 monate alt ist und geimpft werden kann!

                    Ich üersönlich finde das argument bescheuert und wollte mit meinem post auch nur darauf hinweisen, dass kind zwei nicht in den kiga darf, egal wie lange die inkubationszeit beim 2 kind dauert.

                    • Solche Argumente finde ich aber andersherum genauso seltsam, mit der Einstellung, dass solche Risiken für noch ungeimpfte Babies gar nicht bestehen müssten, wenn alle impfen würden. Zumindest gegen die für Babies unter Umständen gefährlichen Krankheiten. Man muss aber immer damit rechnen, dass sich das noch ungeimpfte Baby oder Kleinkind, bei dem die Impfungen aufgrund von anderen, z.B. asthmabedingten, Krankheiten hinausgezögert werden mussten, beim Abholen des Geschwisterkindes, beim Einkaufen, im Zoo etc. ansteckt, eben weil es leider, trotz den wissenschaftlichen Errungenschaften, an jeder Ecke auch viele mit anderer Einstellung gibt, denen es nichts ausmacht, damit andere, schwächere Personen zu gefährden.

          Vermutlich nicht. Aber ihre Frage ist in der heutigen Zeit, wo man in unserem Kulturkreis eine solche Frage eigentlich gar nicht haben müsste, berechtigt und wird durch deinen Post aufgeworfen. Sie idz auch von allgemeinem, auch meinem, Interesse.

    Ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten: ich hatte sie zuerst, dann habe ich nach 10 Tagen meine frisch geborene Schwester angesteckt und nochmal zwei Wochen später hat es die mittlere Schwester auch erwischt.
    Weiß ich weil meine Mutter das noch im Kopf eingebrannt hat, sie dachte das Baby muss sterben so schwer krank war sie und kaum dass da Entwarnung kam fing die nächste an sich blutig zu kratzen (hat heute noch die Narben)
    Bei mir war der Verlauf recht unspektakulär.

    Viel Glück!

    10 Tage 👍aber mal ehrlich der Hype um ja nicht anstecken total übertrieben: wer es nicht impft weiß ja das die Krankheit auftreten kann und passen würde es nie. Besser früh als als erwachsener Mensch.

    • Es gibt aber auch noch ungeimpfte Babies oder Kleinkinder (die z.B. lange krank waren, Asthma haben usw. und noch nicht geimpft werden konnten), für die bestimmte Krankheiten, die es nicht geben müsste, auch lebensgefährlich sein können.

Top Diskussionen anzeigen