Kindergeburtstag

    • (1) 24.01.19 - 09:02

      Guten Morgen, unser Sohn (6 Jahre) wurde von seinen zwei Kita Freundinnen (Zwillinge) nicht zum Geburtstag eingeladen.
      Die Spielen in der Kita jeden Tag zusammen, auch sind die zwei Mädels öfter bei uns zum Spielen.
      Wir waren mit den Eltern mal befreundet.
      Ich fragte sie Mama auch warum Nico nicht eingeladen ist, sie darauf: die Mädels sollten sich frei Kinder aussuchen und als sie unseren Sohn Nico wollten sagte die Mama, hatte er nicht voriges Jahr Angst vor Knaller (Tisch Feuerwerk)die Mädels ja und die Mama dann können wir ihn nicht ein Laden.
      Sie hätte mich aber auch mal fragen können ob unser Sohn noch Angst vor Knaller hat schließlich ist der letzte Geburtstag schon ein Jahr her
      Der Knaller ist noch als ich meinen Sohn in die KITA brachte fragte sie ihre Mädels auf einmal, wollt ihr das Benjamin noch zum Geburtstag kommt und der bleibt auch nirgends alleine ohne seine Mama.
      Habe mich mittlerweile damit abgefunden, das unser Sohn nicht eingeladen ist zum Geburtstag, nur ich finde es schade den die Mädels wollten ja das unser Sohn kommt, zum Geburtstag.
      Spielen mal zu ihnen ist ihr zur Zeit auch zu stressig, sie hat 3 Kinder und ein Baby , wenn dann zu ubs soieken kommen meinte sie vor kurzem.
      Was meint ihr zu der ganzen Sache?

      Schönen Tag euch allen

      • (2) 24.01.19 - 09:05

        Sorry die Rechtschreibung 😂

        (3) 24.01.19 - 09:14

        Also vorab: ich bin nicht so. Meine Jüngste hat befreundete Zwillinge, von der die eine selten zu Geburtstagen eingeladen ist, weil sie schwer krank ist (Gluten, Diabetes (mit Pumpe) uvm.) und das eben vielen Eltern zu kompliziert ist und die Verantwortung zu groß. Ich habe sie immer auf Wunsch meiner Tochter eingeladen,...& eben alles umstrukturiert.

        Aber ich kann die andere Mutter verstehen. Mit 6 die Mama dabei zu haben ist nicht schön. Und wenn man was geplant hat, was mit einem ängstlichen Kind nicht geht, strukturiert nicht jeder diesem Kind zuliebe was um.

        Nur weil man in der Kita jeden Tag gemeinsam spielt, muss man nicht zum Geburtstag einladen. Auch nicht, wenn man sonst mal verabredet war.

        Meine Kinder dürfen zB nur eine bestimmte Anzahl an Kindern einladen. Da fällt eben mal einer hinten ab.

        • (4) 24.01.19 - 09:48

          Ist ja richtig was du schriebst, mich stört nur die Aussage von der Mama, das unser Sohn nicht kommen kann wegen Tisch Feuerwerk.
          Wie oben geschrieben fragen ob er noch Angst hat, ist ja schon ein Jahr her und die Mädels wolten ja das unser Sohn kommt.
          Die Mädels sind auch sehr anhänglich bei uns, wenn sie mich oder mein Mann in der Kita sehen umarmen sie uns und fragen oft wann sie mal wieder zu uns kommen können, nur mal so nebenbei.

          • (5) 24.01.19 - 09:54

            Ich kann verstehen, dass die Mutter nicht nachfragen wollte. Warum auch? Vielleicht ist es dann was anderes, wovor dein Kind Angst hätte.

            Wie gesagt, ich reagiere selber anders, ich lade die Kinder ein die meine Kinder sich wünschen - egal ob sie mir passen oder nicht - egal ob da Komplikationen vorhanden sein könnten oder nicht.

            Nimm es doch einfach so hin, und gut ist. Ihr seid nicht mehr befreundet, sie möchte deinen Sohn nicht dabeihaben. Warum auch immer. Möchtest du deinen Sohn lieber da mitfeiern lassen, wo du genau weißt wie ungewollt er von der Mutter ist?

            Lass es doch einfach gut sein!

            • (6) 24.01.19 - 09:57

              Ich habe mich ja damit abgefunden, das unser Sohn nicht eingeladen ist.

              Wollte halt nur mal von Außenstehende eine Meinung zu dem ganzen 😀

      (7) 24.01.19 - 09:15

      Leider finde ich deinen Post - unabhängig von Rechtschreibfehlern - recht unverständlich.

      Wo ist das Problem? Dein Sohn ist nicht eingeladen, weil die Mädchen sich so entschieden haben. Dann ist das eben so.

      Wenn ich meine Tochter nach den Einladungen für ihren Geburtstag frage, ändert sich das auch mal gerne wöchentlich.

      • (8) 24.01.19 - 09:37

        Die Mädels haben nicht entschieden es war die Mama.
        Die Mädels wollten ja das unser Sohn kommt, geht aber nicht wegen Tisch Feuerwerk, weil unser Sohn noch vor ein Jahr Angst vor Knaller hatte und die Mama nicht mal fragte ob er noch Angst vor Knaller hat, sie sagte einfach er komnt nicht wegen Tisch Feuerwerk.
        Ihre Aussage warum unser Sohn nicht kommen darf finde ich nicht schön, mal fragen ob er noch Angst vor Knaller hat.
        Möchte nur mal wissen was ihr dazu sagt?

        • (9) 24.01.19 - 09:40

          Ach noch dazu sind wir nicht mehr befreundet und seit dem wir nicht mehr befreundet sind fragt sie nur noch ob die Mädels zu uns zum Spielen kommen können, zu ihr idtbihr zu stressig.
          Wie ich oben geschrieben gatte.

          • (10) 24.01.19 - 10:43

            Dann lass dich doch nicht ausnutzen und setz dem Ganzen ein Ende! Entweder grob abwechselnd oder eben gar nicht. Du hast es doch in der Hand!

            • (11) 24.01.19 - 11:40

              Ja so machen wir es auch zur Zeit.

              Die Mädels wolten mal wieder kommen, Mama fragte und wir sagten nein.

              • (12) 25.01.19 - 18:44

                Na damit verhältst du dich aber doch genau so wie die Zwillingsmutter?!
                Dann sollte dich aber ihr Verhalten auf keinen Fall stören...

                • (13) 28.01.19 - 09:25

                  Genauso verhalten tun wir uns nicht.
                  Es ist nur so, das die zwei Mädels im Dezember oft bei uns waren und wir jetzt auch mal nicht wolten das sie zu uns kommen .
                  Wir würden aber nie zu unserem Sohn sagen nein die Mädels dürfen nicht zu uns kommen, wenn er fragt.

            (14) 24.01.19 - 19:03

            Das ist doch blöd! Nur weil die andere Mutter so blöd ist, finde ich es nicht gut, wenn die Fragestellerin sich jetzt genauso verhält.
            Es wird doch nur wieder auf dem Rücken der Kinder ausgetragen.
            Ja, der Grund, warum der Sohn nicht eingeladen wurde, ist Mist. Und ich glaube es ist auch gelogen! Sie will ihn einfach nicht dabeihaben. Er darf ja eh nie zum Spielen kommen. Und ich finde das unfair gegenüber allen Kindern, auch ihren eigenen, denn die WOLLTEN ihn einladen!

      (16) 24.01.19 - 20:34

      In dem alter Steuern die Eltern (viele) wer eingeladen wird. Vielleicht kann die Mutter dich oder deinen Sohn nicht leiden. Ist nicht böse gemeint.

      • (17) 24.01.19 - 20:58

        Wir sind nicht mehr befreundet, hat aber nicht Auswirkungen auf die Kinder, die Kinder gerne mit einander spielen.

        Das sie unseren Sohn nicht leiden kann glaube ich weniger, den noch wo ich mit der Mutti befreundet war fand sie unseren Sohn immer so süß und niedlich.

        Unser Sohn hat sich auch nicht geändert von Charakter, er ist immer noch höflich, freundlich und weiß sich zu benehmen bei anderen.

(18) 24.01.19 - 10:13

meine Kinder spielen Phasenweise mit unterschiedlichen Kindern mehr oder weniger...

es gibt eine begrenzte Anzahl an Gästen -- und jenachdem, was gerade für eine Phase ist, wird eben der eine grad eingeladen und der andere nicht... ---

ist halt so. -- überall. Ich mache mir da keinen Kopf, - uns gings selber ja auch schon so, dass ich die Anzahl begrenzt habe und sich meine Kinder entscheiden mussten. ---

meinen Kindern versuche ich das auf ähnliche weise passend zu erklären... (mit Zahlen und Begrenzung von Mama usw...)

(19) 24.01.19 - 10:41

Du kannst dich doch da nicht einmischen. Selbst wenn die Mädchen wollen, dass dein Sohn kommt und deren Mutter möchte es nicht - sie ist die Mutter und entscheidet doch letzten Endes, wen sie in ihrem Haus haben möchte und wen lieber nicht. Vielleicht ist ihr dein Sohn gerade nicht so angenehm, vielleicht ist 1 mehr zuviel, vielleicht sind es dieses Jahr nur Mädchen....
Ich hätte da auch nicht nachgehakt an deiner Stelle.
Die Einladungen sind raus und der Drops ist gelutscht. Nicht schön, aber sowas werdet ihr noch häufiger erleben.
LG

(20) 24.01.19 - 11:52

Ich meine, die Mama der Zwillinge will euren Sohn nicht dabei haben.

Die Knaller sind eine blöde Ausrede. Man muss ja nicht neben seinen Ohren knallen.

Schade, aber dann ist es halt so.

Hinterherrennen würde ich nicht.

(21) 24.01.19 - 14:03

Ich glaube das Feuerwerk ist eine Ausrede. Du schreibst ja selbst "mit den Eltern waren wir mal befreundet" Liegt das vielleicht daran??? Sei froh das du keine zwei Geschenke kaufen musst... und ich würde dann die Kinder auch nicht mehr zu dir lassen. Solltest du jetzt denken das dein Sohn da traurig ist kann ich dich beruhigen. In spätestens 2 Jahren findet er Mädels eh doof 😉

(22) 24.01.19 - 14:16

Misch du dich da doch bitte nicht ein. Enttäuschungen gehören zum Leben dazu, die kann und soll man von seinem Kind nicht fernhalten, sondern ihm beibringen, damit umzugehen. Es wirkt so, als hättest du das als erwachsene noch nicht gelernt. Andere Menschen verhalten sich sehr oft nicht so, wie man es selbst tun würde.

Top Diskussionen anzeigen