Trotz Krankenhaus und Fiebersenkende Spritze Fieber bleibt!

    • (1) 02.02.19 - 05:34

      Meine Tochter ist Ein Jahr und 10 Monate und sie hat seit 2 Tagen Hohes Fieber und der erste Tag war sie auf 41.9°C. Das habe ich dann in der Nacht auf 39.2°C runter bekommen und bin dann am nächsten Tag ins Krankenhaus wo sie gegen 20:00h am Abend eine Fiebersenkende spritze bekommen hat und Heute 5:29h der dritte Tag hat sie wieder 40.3 Fieber.Sie bekommt seit dem ersten Tag Antibiotika und es passiert nicht!Es geht nicht runter.Ich muss dazu sagen das ich in Marokko lebe und hier die Ärztliche Versorgung leider nicht so gegeben ist wie in Deutschland.Wäre schön wenn mir jemand einen Tipp geben könnte um es weiter zu senken.Vielen dank für jede Antwort im voraus!

      • Evtl. das Drei-Tage-Fieber? Hatten wir nie, aber von anderen weiß ich, dass die Kinder 3 Tage meist ununterbrochen sehr hoch fiebern, Senkung kaum möglich, Medikamente sprechen nicht an. Nach 3 Tagen ist alles vorbei, Fieber geht runter und zeitgleich kommt ein Ausschlag.
        Warum das Antibiotikum? Wurde Blut getestet? Bei einem Virusinfekt bringt das nämlich nichts.
        Gute Besserung 🍀

        • (3) 02.02.19 - 17:06

          Mein kleiner, jetzt 5 Monate, hatte mit 12 Wochen plötzlich ganz hohes Fieber. Ich bin sofort mit ihm ins Krankenhaus und dort wurde er auch sofort vorsorglich intravenös mit Antibiotika behandelt.
          (Es war Gott sei Dank alles ok)

          Bis so ein Bluttest fertig wäre, kann schon sonst was passieren.
          Die Ärzte rechnen immer vom schlimmsten runter. Bei so hohem Fieber ist der erste Verdacht eine Hirnhautentzündung. Daher auch gleich Antibiotika. Wenn beim Bluttest oder der Lumbalpunktion nichts rauskommt, setzt man es ab. Lieber so als ungeahnte Folgen...

      (5) 02.02.19 - 10:46

      Wie ist sonst so ihr Zustand? Kleine Kinder fiebern oft hoch. Manche hängen schon bei 38.0 voll durch, andere sind mit fast 40.0 noch recht fit... Würde auch auf 3 Tage Fieber tippen. Das siehst du an dem ausschlag der danach kommt. Antibiotika auf Verdacht ist nicht so der Hit, macht eher noch anfälliger für Infekte. Beobachte die einfach weiter, sollte das Fieber mehrere Tage anhalten, ab zum Arzt

      Wenn das Antibiotika nix bringt, liegt noch nahe, dass es entweder ein Virus ist, wogegen das Antibiotika nicht hilft, oder sie das falsche bekommen hat. Ist es ein Breitband?

      Wir kämpfen seit gestern mit hohem Fieber und es lässt sich nur schwer senken. Drei Tage darf es unverändert bleiben, an Tag für muss es besser sein. Also Montag hopp oder Topp. Antibiotika gäbe es dann. Ich habe vier den Rat bekommen, sie fiebern bei zu lassen aber bei 40,9 bin ich sehr unentspannt, zumal es meiner Tochter sehr schlecht geht. Wie ist das bei euch?

    (10) 03.02.19 - 10:05

    Ich tippe auch auf das Drei-Tage-Fieber.

    Bei meinem Sohn hat es sogar fünf Tage gedauert. Das Fieber war sehr hoch immer so bei 41 Grad.

    Dann kam der Ausschlag am ganzen Körper. Es dauert ca. zwei Wochen bis er sich davon komplett erholt hatte. Er hatte kurz vorher laufen gelernt und musste es quasi noch mal ganz neu lernen. :-(

    Hat sie sonst noch Symptome?
    Wie z.B. rote Augen, Hände und Füße? Meiner Tochter ging es Mal ähnlich schlecht so dass das (total seltene!!!) Kawasaki Syndrom vermutet wurde.
    Wünsche euch alles Gute und Gute Besserung!

Top Diskussionen anzeigen